Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Jul
16

3D-Druck in der Zahnmedizin

3D-Druck in der Zahnmedizin
3D-Druck in der Zahnmedizin (Bildquelle: © Robert Kneschke | Fotolia.com)

Die 3D-Drucktechnologie hörte sich noch bis vor einigen Jahren als wissenschaftliche Science Fiction an, heute aber findet sie immer breitere Anwendungsbereiche, unter anderem erobert sie auch die Medizin. Von dieser revolutionären Technologie profitiert auch die Zahnmedizin, wo die Palette der Arbeitsprozesse, die diese Technologie effizienter macht, ständig wächst – von Zahnkronen bis zur individuellen Fixierschraube kommt künftig alles aus dem 3D-Drucker.

Gipsmodelle? Adé!

Präzision wird in der Zahnmedizin absolut groß geschrieben – da wir alle unterschiedlich sind mit all unseren individuellen physikalischen Gegebenheiten, ist es überaus wichtig, dass die zahntechnischen Arbeiten, wie künstliche Zahnwurzeln, Kronen oder Brücken weitgehendst präzise sind, da die kleinsten Abweichungen größte Probleme verursachen können.

Beim konventionellen Verfahren geht der Anfertigung vom Zahnersatz ( http://zahnarzt-ungarn-heviz.de/zahnersatz-ungarn.php ) eine Adrucknahme voran, die nicht gerade als angenehm bezeichnet werden kann. Ganz im Gegenteil! Lange Minuten mit weichem Gips im Mund sitzen und abwarten dass es hart wird… das könnte einem gern erspart bleiben. Es gibt viele, die das gar nicht aushalten können, so ist dieses Prozedere in ihrem Fall eine wirklich harte Nuss.
Zahnmedizin ist einer der Wissenschaftszweige, der mit Riesenschritten auf die komplette Digitalisierung zuschreitet, was allmählich dazu führt, dass man den ganzen Unannehmlichkeiten endlich den Rücken kehren kann, denn selbst die Abdrucknahme wird berührungsfrei, digital erfolgen mit intraoralen 3D-Scannern. Die Zukunft sieht also zweifellos gipsfrei aus.

Zahnkronen und Brücken direkt aus dem 3D-Drucker

Wenn dem Zahnarzt das detailgetreue dreidimensionale Abdruckmodell zur Verfügung steht, ist der Zahnersatz quasi nur noch einen Klick am 3D-Drucker entfernt. Im Prinzip ist es das Gleiche wie wenn man Familienfotos ausdruckt – natürlich extrem vereinfacht gesagt, denn statt Farbpatrone befinden sich spezielle Materialien im 3D-Drucker und der Druckvorgang ist auch viel zeitintensiver.

Diese Technologie nutzt lichthärtende Materialien, die Schicht für Schicht den Zahnersatz aufbauen mit den kompliziertesten Formen und winzigsten individuellen Merkmalen wie Kerben, Hohlräumen, besonderen Oberflächen oder unüblichen Konturen.

Breite Palette an 3D-Druckern

Es gibt bereits eine breite Palette an 3D-Druckern mit diversen Funktionen für den zahnmedizinischen Verwendungsbereich. Es gibt spezielle Drucker für Zahnkronen und Brücken, andere finden ihren Einsatz in der digitalen Kieferortopädie oder werden eingesetzt bei der Herstellung vom provisorischen Zahnersatz oder von Gussformen.

Aber nicht nur die Auswahl an 3D-Druckern, auch das Sortiment an den beim Druckvorgang verwendeten Materialien wächst und wird ständig spezialisiert, damit das Endprodukt, der fertige Zahnersatz qualitativ hochwertig, langlebig und naturgetreu wird – der springende Punkt ist schließlich, dass auch Zahnersatz aus dem Drucker den echten Zähnen zum Verwechseln ähnlich sieht, auch wenn man diesen nur provisorisch trägt.

CAD/CAM Technologie und 3D-Druck

Dentale 3D-Drucker konnten unter anderem dank der CAD/CAM-Technologie überhaupt entwickelt werden. (CAD = computerunterstützes Konstruieren, CAM = computerunterstützte Fertigung) Diese Technologie benutzt man auch sonst bei der Herstellung von Zahnersatz, da sowohl Planung als auch Fertigstellung am Computer, bzw. mit computergesteuerten Geräten erfolgt – der Unterschied besteht darin, dass statt Fräser in Zukunft der 3D-Drucker zum Einsatz kommt.

Es mag wohl noch etwas merkwürdig klingen, dass unser Zahnersatz oder die individuellen Implantate aus einem 3D-Drucker kommen, aber wir können uns sicherlich mit dem Gedanken anfreunden, denn diese Drucker werden immer mehr zur Zahntechnik und Zahnmedizin beitragen.

Bildquelle: © Robert Kneschke | Fotolia.com

Der Name des Familienunternehmens Gelencsér Dental mit ihren 40 Mitarbeitern steht seit über 40 Jahren für einen zuverlässigen zahnmedizinischen Service mit dem gesamten Spektrum modernster Zahnmedizin & Implantologie.

Unser DentalTeam mit 11 hochqualifizierten Zahnärzten und Implantologen bietet Ihnen in 11 Behandlungsräumen Professionalität und Topqualität.

Sämtliche zahntechnischen Arbeiten werden von unserem bestens eingespielten LaborTeam in präziser Einzelanfertigung im hauseigenen Dentallabor hergestellt.

Kontakt
Gelencsér Dental Kft
Gergely Gyalokai
Vörösmarty str. 75.
8380 Heviz
003683540281
drgelencser@zahnarzt-ungarn-heviz.de
http://zahnarzt-ungarn-heviz.de/

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»