Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Jul
27

7. ÖSPID-Treffen in Wien mit neuen Informationen und Errungenschaften

Rund 30 Frauen, Männer und Kinder aus ganz Österreich trafen sich im Juni zum 7. Treffen vom ÖSPID – Selbsthilfegruppe für primäre Immundefekte – in der Therme Wien. Für Kinder und Erwachsene organisierte der Verein ein buntes und informatives Programm.

7. ÖSPID-Treffen in Wien mit neuen Informationen und Errungenschaften

7. ÖSPID-Treffen 2012

Dr. Thomas Haider, MBA (CSL-Behring) und Karin Modl (Vorsitzende des ÖSPID) erklärten die Handhabung von Hizentra®. Das Medikament ermöglicht wie das bisher angewendete Vivaglobin ® eine Heimselbstbehandlung. Hizentra® hat dieselben Indikationen wie Vivaglobin®. Gleichzeitig bietet Hizentra® durch gleichmäßig hohen IgG-Serumspiegel einen exzellenten Schutz vor Infektionen – bei sehr guter Verträglichkeit und Sicherheit.

Eine Errungenschaft von ÖSPID ist die Kooperation mit der Pharmosan Onlineapotheke. Sie bietet leichten Zugang für PatientInnen und günstige Bestellmöglichkeiten. Univ. Prof.in Dr.in Elisabeth Förster-Waldl berichtete über die österreichweite ÄrtzInnenvereinigung für primäre Immundefekte. Ziel der vernetzten Arbeit ist der Austausch von Erfahrungen und das Vorantreiben der Forschung. Dr. Ralf Harun Zwick, Ärztlicher Leiter des neuen pneumologischen Zentrums in der Therme Wien, stellte die Angebote der Therme für Lungentherapien vor- diese sind auch für PID-Betroffene von Interesse. Univ. Prof. Dr. Andreas Böck, berichtete über die erfolgreiche Auslandsarbeit in Abu Dhabi. Dort ist die Behandlung von Immundefekten noch Neuland und medizinisches Personal bekam eine Grundausbildung für den Umgang mit Immundefekten.

ÖSPID konnte insgesamt auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken. Karin Modl gab Tipps zu Steuerersparnis, Hilfestellung zum Umgang mit Krankenkassen und Hinweise zum Behindertenausweis. In Diskussionsrunden fand reger Erfahrungsaustausch unter den BesucherInnen statt. Die Rettungshunde-Vorführung, Schatzsuche und Tombola sorgten für Unterhaltung und zum Abschluss konnten die TeilnehmerInnen noch in der Therme entspannen. „Die Treffen ermöglichen Austausch von Erfahrungen, neue Informationen, Kontakte und Nachfragemöglichkeit vor Ort“, sagt Karin Modl, die diese erfolgreiche jährliche Veranstaltungsreihe auch nächstes Jahr fortsetzen wird. Weitere Informationen zu ÖSPID finden Sie auf http://www.oespid.at/

ÖSPID, Österreichische Selbsthilfegruppe für primäre Immundefekte, unterstützt Betroffene und Angehörige. Durch Treffen und die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch werden den Patienten Informationen rund um das Thema herangetragen. ÖSPID zeichnet sich durch die Zusammenarbeit mit Behörden, Krankenkassen und ärztlichen Organisationen aus.

Kontakt:
Österreichische Selbsthilfegruppe für primäre Immundefekte
Karin Modl
Eichkogelstraße 7
3004 Riederberg
02271/26046
modl.karin@gmx.at
http://www.oespid.at

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»