Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Sep
26

Augen noch schonender lasern

Neue, innovative Augenlaserbehandlung ReLEx smile bei der EuroEyes-Klinikgruppe

Augen noch schonender lasern

Unternehmenslogo EuroEyes Deutschland GmbH

Hamburg, 26.9.2013. Augenlasern ist „in“. Eine neue Behandlung der EuroEyes-Klinikgruppe sorgt jetzt für noch mehr Komfort und Sicherheit: Bei der ReLEx-smile-Behandlung ist lediglich ein winziger Laserschnitt in der Hornhaut nötig, um Fehlsichtigkeit langfristig zu beheben. Dadurch werden Nebenwirkungen, wie z. B. trockene Augen deutlich reduziert. „Mit dieser Innovation wollen wir unseren Patienten noch mehr Komfort bieten“, erklärt Dr. med. Jørn Jørgensen, Augenchirurg und Leiter der EuroEyes-Klinikgruppe. „Wer seine Augen mittels LASIK behandeln lässt, sollte immer auf modernste Technologie und höchste Qualitätsstandards setzen.“

Die bei einer Augenlaserbehandlung sonst üblichen zwei Arbeitsschritte werden bei neuen ReLEx smile-Behandlung zu einem verkürzt: Ein Femtosekunden-Laser löst eine dünne Schicht Gewebe innerhalb der Hornhaut, welche die individuelle Fehlsichtigkeit des Patienten korrigiert. Gleichzeitig schafft der Laser einen kleinen, nur vier Millimeter großen Einschnitt, über den diese dünne Gewebeschicht direkt entfernt wird. Damit ist der Eingriff in die Biomechanik der Hornhaut minimal. Der sonst übliche, rund 20 Millimeter lange Schnitt des Hornhautdeckels (Flap) ist nicht mehr notwendig. „Durch den Wegfall des Flapschnitts werden bei Anwendung der neuen Methode weniger Nerven in der Hornhautoberfläche durchtrennt, das Risiko des trockenen Auges sinkt deutlich und die Gefahr von Infektionen und Epitheleinwachsungen nach einer LASIK wird erheblich reduziert“, stellt Jørgensen fest. „Die Fehlsichtigkeit kann in nur einem Schritt mit dem VisuMax-Laser korrigiert werden, das ist ein großer Vorteil für den Patienten, der bei anderen Augenlaserbehandlungen zwischen zwei Lasern wechseln muss.“

Der Femtosekunden-Laser VisuMax wurde 2008 von Carl Zeiss Meditec entwickelt und kam seitdem zehntausendfach erfolgreich zur Anwendung. Er hat sich seit Jahren bei konventionellen Femto-LASIK-Eingriffen durch seine Präzision und Zuverlässigkeit während des Flapschnitts bewährt. Die aktuelle Weiterentwicklung schont nun zusätzlich das umliegende Hornhautgewebe und korrigiert den zu behandelnden Sehfehler gezielt.

Bereits 2004 gehörte EuroEyes durch den Einsatz des Femtosekunden-Lasers zu den Vorreitern der Augenchirurgie in Deutschland. Im Jahre 2011 war das Unternehmen eine der ersten augenchirurgischen Kliniken, die den LenSx-Femtosekundenlaser einsetzte und vielen Patienten, die unter Altersweitsicht und Grauem Star litten, helfen konnte. Mit der ReLEx smile-Behandlung hält die Klinikgruppe nun eine weitere Innovation aus dem Bereich Augenlasern für ihre Patienten bereit.

Die EuroEyes-Klinikgruppe gehört mit 23 Augenlaserzentren in Deutschland, Dänemark und China, sowie über 300.000 durchgeführten Augenoperationen zu einer der größten selbstständigen Klinikgruppen für Augenlaserchirurgie. Die Ärzte der EuroEyes-Klinikgruppe verfügen über umfangreiche Erfahrungen auf dem Gebiet der refraktiven und intraokularen Chirurgie. Der Fokus liegt auf der Korrektur von Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Alterssichtigkeit und Hornhautverkrümmung. Die erste Klinik der EuroEyes-Gruppe wurde 1993 von Dr. med. Jørn Slot Jørgensen in Hamburg eröffnet.

Kontakt:
EuroEyes Deutschland GmbH
Ina Görke
Drehbahn 7
20354 Hamburg
040 / 86 64 88 – 70
goerke@euroeyes.de
http://www.euroeyes.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»