Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Mrz
09

Bösartige Tumoren im Kieferbereich – Häufigkeit steigt

Zahnklinik Jung Rhein-Main informiert: Mundkrebs sollte ernst genommen und vor allem früh erkannt werden. Einer Studie der Internationalen Agentur für Krebsforschung zufolge wird die Anzahl an Erkrankungen bis 2030 um fast ein Viertel ansteigen.
Bösartige Tumoren im Kieferbereich - Häufigkeit steigt
Vorsorge: damit das Lächeln und Leben bleibt

Die Risiken von Mundkrebs sind besonders an den Lebenswandel eines Menschen geknüpft. Früher war das Risiko für Männer ab 40 Jahren besonders hoch. Die neuesten Forschungsergebnisse und – vorhersagen zeigen allerdings, dass sich dies inzwischen gewandelt hat. Es kann jeder an Mundkrebs erkranken – auch schon in jungen Jahren.

Gerade die Einstellung vieler Menschen zu Rauchen, Alkoholkonsum und Diäten sei besonders bedenklich. Das Rauchen birgt dabei jedoch das größte Risiko an Mundkrebs zu erkranken. „Die Giftstoffe, die man mit einer Zigarette zu sich nimmt, fördern eine Beschädigung des Organismus und können so u.a. zu Mundkrebs führen,“ so Dr. Thomas Jung von der Zahnklinik Jung.

Wer unter anderem Alkohol und Nikotin nicht aus seinem Leben streichen möchte, der sollte vor allem auf die nachfolgenden Warnsignale achten und demnach sofort handeln: Geschwüre im Mundraum, die nicht nach drei Wochen abheilen; rote und weiße Flecken im Mund; ungewöhnliche Knoten und Schwellungen. Gerade zwischen den Vorsorgeuntersuchungen sollten Patienten auf etwaige Veränderungen achten. Wenn der Krebs rechtzeitig diagnostiziert wird, steigen die Chancen Mundkrebs erfolgreich zu behandeln. Ein wachsames Auge ist somit lebensrettend!

Mit einer Fläche von 2000 Quadratmeter und 50 Mitarbeitern gehört die Zahnklinik Jung in Pfungstadt zu den fünf größten, privat geführten Zahnkliniken Deutschlands. Die Klinik wurde im Jahr 1990 von den Zwillingsbrüdern Dr. MSc. MSc. Andreas Jung und Dr. MSc. MSc. Thomas Jung gegründet. Leistungsschwerpunkte sind die Implantologie, die ästhetische Zahnmedizin sowie individuell optimierte Gesamtsanierungskonzepte, auf Wunsch auch in einer schonenden Vollnarkose (TIVA). Zudem verfügt die Zahnklinik über ein eigenes hoch modernes Meisterlabor mit 15 Mitarbeitern und modernster CAD/CAM Technik.

Zahnklinik Jung
Dr. Jung
City-Passage 1-6
64319 Pfungstadt
06157 6050

http://www.zahnklinik-jung.de
info@zahnklinik-jung.de

Pressekontakt:
flash Marketing & Events
Alena Schoberth
City-Passage 6
64319 Pfungstadt
alena.schoberth@flash-me.eu
0172-8418399
http://www.zahnklinik-jung.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»