Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Mrz
14

Clixa, macht Gesundheit, Schönheit, Jugendlichkeit und Fitness ganz leicht

Nach einem langen Winter sehnen wir uns nach Sonne, die Lebensgefühle kommen in Bewegung wir wollen gut aussehen, schlank und gesund sein und vital in den Frühling starten, Schönheit und Ausstrahlung sind dabei die Faktoren für Spaß und Freude.
Clixa, macht Gesundheit, Schönheit, Jugendlichkeit und Fitness ganz leicht

Kufstein/Tirol – Überlall in der Natur grünt, blüht und wächst es, ein erster warmer Frühlingsduft liegt in der Luft. Die Vögel sind erwacht und zwitschern in Parks, in den Wäldern und vor dem Haus, die ersten Insekten summen ihre Lieder. In den Straßencafés wird geflirtet, gelacht und es turteln verliebte Pärchen, Menschen strahlen nun deutlich mehr Leben aus, als noch vor Monaten. Die ersten Sonnenstrahlen im Frühling versetzen Mensch und Tier Jahr für Jahr in einen psychischen und physischen Ausnahmezustand. Es sind die Frühlingsgefühle die uns stimulieren, anregen und motivieren, plötzlich sind wir in der Lage weniger zu essen, viele von uns bekämpfen die Fettpölsterchen und wollen so schnell wie möglich einen
erfrischenden leicht gebräunten Teint. Für die Frühlingsgefühle, dieses herrlich erfrischende Phänomen, kann selbst die Wissenschaft nur schwerlich eine vernünftige und allgemein gültige Erklärung finden. Die Medizin und die Verhaltensforschung kommen zu völlig unterschiedlichen Erkenntnissen und die Ergebnisse sind differenziert. Es gibt Forscher die unsere Hormone für die erwachende Lust im Frühling als verantwortlich erachten, doch es gibt auch genug Wissenschaftler die von einem rein subjektiven Empfinden ausgehen.

Sonnenlicht erweckt die Sinnlichkeit

Die Ansichten gehen hier stark auseinander, Robert Zach http://www.zarobiotec.com der sich seit Jahren mit Licht, Quanten und der Quantenphysik beschäftigt meint, das mit dem plötzlich erhöhten „mehr“ an Licht, es in den Zellen zu einer energetischen Aufladung kommt, es wird wärmer, dadurch ist weniger dichte Bekleidung möglich, das wird visuell wahrgenommen, im Gehirn werden die Regionen stimuliert die für unsere sexuellen Phantasien zuständig sind, das ist dann das Frühlingsgefühl. Das klingt logisch, da es aber auch bei Tieren zu den Frühlingsgefühlen kommt muss es auch noch andere Gründe dafür geben, außer wir gehen davon aus dass auch bei Tieren das Paarungsverhalten von visuellen Eindrücken abhängt. Hormone spielen wohl dabei eine Hauptrolle, davon geht das Münchner Max-Planck-Institut aus. Wenn der Frühling auf unsere Sinne wirkt, laufen mehrere organische Prozesse im Körper ab: Durch die verstärkte Lichteinstrahlung produziert der Körper dann weniger Schlafhormone. Dabei werden dann anstelle des Melatonins, mehr Glücksstoffe (Endorphine) und mehr Sexualhormone ausgeschüttet. Deshalb wird im Frühling das andere Geschlecht für uns sehr viel interessanter und damit werden auch unsere Bedürfnisse gesteuert. Wir wollen schöner und attraktiver aussehen, wir wollen gefallen und wir möchten nun besonders wahrgenommen werden.

Was es dazu braucht, ist einfach zu realisieren

Wir sollten dem Körper mit Bewegung und Sport helfen die Pölsterchen des Winters abzubauen. Es ist kein Geheimnis das gutes, bioenergetisch wertvolles Wasser dem Körper helfen kann optimal zu entschlacken, zu entgiften und das basisches Wasser den Körper schützt zu übersäuern, dazu gibt es bei http://www.clixa.de eine Vielfalt idealer kostengünstiger Produkte, wie das „eClypsi“ von ZARObiotec, das in diversen Studien beweisen konnte, dass es möglich ist basisches, belebtes Wasser aus regulärem Leitungswasser zu machen. Im Winter war frische Luft etwas eher seltenes, niemand geht gern in die Kälte, manch einer half sich mit einem Luft-Inonisator, jetzt im Frühling sollte dieser mit ins Büro genommen werden, denn gute Atemluft ist pure Energie.

Wissenschaftlicher Zweifel an dem hormonellen Hoch im Frühling

„Frühlingsgefühle – zumindest hormonell gesteuerte Frühlingsgefühle, gibt es nicht, meinen einige Forscher, oder zumindest heute nicht mehr“! In unserer modernen Welt würde sich der Wechsel vom Winter zum Frühling hormonell kaum mehr bemerkbar machen. Denn die anhaltende Dunkelheit und Kälte wäre seit der Erfindung des künstlichen Lichts in unseren Breitengraden kein Grund mehr. Hormon-Experten sind deshalb der Meinung: „Die Frühlingsgefühle spielen sich höchstens im Kopf ab“, was wieder für die Thesen von Robert Zach sprechen würde. Bei Frauen wie bei Männern sind es hormonell gesteuerte Prozesse die zu leidenschaftlicher Sexualität oder zu einem Kinderwunsch führen. Mit „Elements-for-Men“ ist bereits ein natürliches Potenzpräparat bei Clixa zu einem gefragten Highlight geworden, (http://www.clixa.de/shop/catalog/search?shop_param= ) jetzt wird bei Lebensgold auf Hochtouren an einem natürlichen Präparat für Frauen gearbeitet um hormonelle Prozesse zu optimieren. Der Spezialshop „CLIXA“, macht Gesundheit, Schönheit, Jugendlichkeit und Fitness ganz leicht und baut auf biologische, natürliche, energetische Produkte für ein neue Zeit, ein neues Denken und eine bessere Welt.

ZAROnews, Presse & PR, Text & Bild, Hechtsee 7, 6330 Kufstein,, Call 0049-5372.71123

ZAROnews
Robert Zach
Hechtsee 7
6330
Kufstein
presse@zaronews.com
0043537271123
http://www.zaronews.com

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»