Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Mai
22

Die Prothetik im parodontal geschädigten Gebiss

Das neue Spitta-Fachbuch von Autor Daniel Pagel zeigt Zahnärzten auf, welche Kriterien sie bei Patienten mit Parodontopathien berücksichtigen können, um den langfristigen Erfolg ihrer prothetischen Behandlung zu gewährleisten.

Die Prothetik im parodontal geschädigten Gebiss

Risikoeinschätzung beim parodontal geschädigten Gebiss vor prothetischen Behandlungen – das neue Fachbuch für Zahnärzte von Spitta

Parodontale Erkrankungen nehmen zu, das zeigt die IV. Deutsche Mundgesundheitsstudie aus dem Jahr 2006. Zusätzlich wird die Gesellschaft immer älter, weshalb sich praktisch tätige Zahnärzte bei der prothetischen Beurteilung ihrer Patienten häufig mit parodontal geschädigten Zähnen konfrontiert sehen, die eine parodontale Sanierung notwendig machen.

Das neue Fachbuch von Spitta widmet sich der richtigen Risikoeinschätzung und den therapeutischen Möglichkeiten für einen prothetischen Langzeiterfolg. So beginnt Autor Daniel Pagel nach epidemiologischen Fakten mit den allgemeinen Grundlagen der Parodontologie, in denen er die anatomischen Besonderheiten des Parodonts, die aktuelle Klassifikation sowie Ätiologie und Pathogenese beschreibt. In Kapitel drei behandelt er die diagnostischen Parameter wie Lockerungsgrad, Sondierungstiefe, BOP (Bleeding on Probing) und Furkationsgrad und erläutert die die Diagnostik ergänzenden radiologischen Parameter. Die konservative Therapie wird im nächsten Kapitel thematisiert, bevor er in Kapitel fünf die reparative und regenerative Wundheilung diskutiert. Sein Hauptaugenmerk legt der Autor auf die Risikobeurteilung in Kapitel sechs. Hier geht der Autor u. a. auf das Ausmaß möglicher vorhandener Substanzschädigung ein, auf die Qualität von Wurzelfüllungen und deren Beurteilung, auf Paro-Endo-Läsionen und prognostische Einteilung sowie auf die Risikobeurteilung vor parodontologischer Therapie sowie zum Zeitpunkt der Reevaluation. Von der geschlossenen Zahnreihe über die Einzelkrone bis zu herausnehmbaren und komplexen festsitzenden Versorgungen behandelt das nachfolgende Kapitel mögliche prothetische Versorgungen. Die kieferorthopädische Versorgung beim parodontal geschädigten Gebiss wird in diesem Fachbuch ebenso berücksichtigt wie die operativen Maßnahmen zur Verbesserung der Weichgewebe. Mit einem Literatur- und Sachverzeichnis endet der mit Fall- und Behandlungssituationen umfassend bebilderte Praxisleitfaden.

Über den Autor:
Dr. Daniel Pagel, MSc., hat an der Charite in Berlin Zahnmedizin studiert. Er führt seit 2001 in Berlin-Reinickendorf mit seinem Bruder, Dr. Christian Pagel, MSc., eine brüderliche Gemeinschaftspraxis mit den Arbeitsschwerpunkten Prothetik, Parodontologie und Implantologie. Neben der Erlangung des Master of Science Periodontology 2004 und dem Tätigkeitsschwerpunkt der Implantologie der DGI befand sich Dr. Pagel in ständiger berufsbegleitender parodontologischer Fort- und Weiterbildung. Er ist Referent auf dem Gebiet der Parodontologie, Verfasser diverser Publikationen und Mitglied zahlreicher Fachgesellschaften.

Die Prothetik im parodontal geschädigten Gebiss
Risikoeinschätzung und therapeutische Möglichkeiten
Novität 2014
von Daniel Pagel
Broschur, 228 Seiten, 331 Abbildungen
54,90 EUR (D), 56,40 EUR (A), 73,90 CHF inkl. MwSt.
ISBN 978-3-943996-34-0
Versandkostenfrei

Leseproben unter:
www.spitta.de/prothetik-geschaedigtes-gebiss

Bildquelle:kein externes Copyright

Der Spitta Verlag bietet innovative Print- und Online-Lösungen für moderne Zahnarztpraxen und zahntechnische Labore. Allen voran Produkte für die Praxisverwaltung sowie Fachliteratur, Abrechnungshilfen, Software, Zeitschriften und Online-Portale. Zusätzlich unterstützen zahlreiche Fortbildungsangebote Zahnmediziner und Zahnmedizinische Fachangestellte dabei, auf dem neuesten Stand zu bleiben. Neben www.spitta.de, das zahnmedizinische Fachinformationen und einen umfangreichen Shop vereint, betreibt Spitta Onlineportale für die Zahnmedizin und Zahntechnik.

Spitta Verlag
Susanne Döinghaus
Ammonitenstr. 1
72336 Balingen
07158 9877 527
susanne.doeinghaus@spitta.de
http://www.spitta.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen