Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Mrz
25

Folsäure – das Kinderwunsch- und Schwangerschaftsvitamin

Folsäure ist das vertrauteste Vitamin – im Zusammenhang mit Kinderwunsch und Schwangerschaft. Umgangssprachlich wird Folsäure auch als „Kinderwunsch- oder Schwangerschaftsvitamin“ bezeichnet. Erfahren Sie, was Folsäure ist, welche Lebensmittel als Folsäurelieferanten dienen und warum in Deutschland eine so weit verbreitete Unterversorgung herrscht.

Folsäure - das Kinderwunsch- und Schwangerschaftsvitamin

„Folsäure ist ein Vitamin aus dem B-Komplex. Sie wird auch Vitamin B9, Vitamin B11, Vitamin M oder Folat genannt“ erklärt Anna-Maria Silinger, Gesundheitsexpertin von alphabiol. „Laut Nationaler Verzehrstudie II leiden in der Bundesrepublik Deutschland 86% der Frauen an einer Unterversorgung mit Folsäure. Der Grund: Folsäure ist extrem hitzeunbeständig und zerfällt leicht beim Kochen, Braten und Dünsten von Lebensmitteln. Viele Frauen entscheiden sich deshalb ab Kinderwunsch für die Zufuhr eines sinnvollen Nahrungsergänzungsmittels mit reichlich Folsäure. Dieses kann helfen einen optimalen Folsäurespiegel aufzubauen.“

In den ersten 12 Wochen der Schwangerschaft verdoppelt sich der Bedarf an Folsäure von 0,4 auf 0,8 mg pro Tag. Da der Aufbau eines optimalen Folsäurespiegels rund vier Wochen benötigen kann, ist eine regalmäßige Zufuhr bereits ab Kinderwunsch ratsam, um ab dem ersten Tag der Schwangerschaft gut versorgt zu sein.

Folsäure dient der normalen Entwicklung des Kindes! Weiterhin ist Folsäure ab Kinderwunsch und in der Schwangerschaft aus folgenden Gründen so wichtig:

– Folsäure wird für Zellteilungsprozesse und für das Wachstum des mütterlichen Gewebes benötigt
– Folsäure ist wesentlich für eine normale Immunfunktion und Zellteilung
– Folsäure reduziert Müdigkeit und Erschöpfung

Folgende Lebensmittel sind reich an Folsäure:

– Brokkoli und Grünkohl
– Vollkornprodukte
– Hülsenfrüchte
– Sojabohnen
– Tomaten
– Karotten
– Eier
– Fisch
– Milch
– Orangensaft
– Fleisch (vor allem in Rinderleber)

Vorsicht bei Rinderleber: Rinderleber enthält viel Folsäure und erscheint damit auf den ersten Blick als passendes Lebensmittel ab Kinderwunsch. Doch ist sie auch reich an Vitamin A, das in den ersten Schwangerschaftswochen dem Embryo schaden kann. Deshalb sollte Leber lieber vom Speiseplan gestrichen werden.

Da in Deutschland die Unterversorgung mit Folsäure weit verbreitet ist, kann die Zufuhr eines speziellen Nahrungsergänzungsmittels sinnvoll sein. Spezielle Produkte „made in Germany“ gibt es beispielsweise von alphabiol und BabyFORTE in der Apotheke sowie unter alphabiol.de und babyforte.de

Auch wenn Folsäure im Zusammenhang mit der Schwangerschaft eine zentrale Rolle einnimmt, haben auch andere Mikronährstoffe eine wichtige Bedeutung: Neben Folsäure ist auch der Bedarf an Eisen und Jod in den ersten Wochen der Schwangerschaft erhöht. Jod ist wichtig für den Aufbau der Schilddrüsenhormone. Diese Hormone steuern das Wachstum der Organe, des Gehirns, des Nervensystems und des Skelettsystems. Eisen hilft gegen Müdigkeit und Erschöpfung. B-Vitamine sind wichtig, da sie einen Beitrag zu den psychologischen Funktionen des Körpers und des Nervensystems bewirken (Vitamin B1) und wichtig für Energie und Vitalität (Vitamin B6). B-Vitamine sind an der biochemischen Reaktion zur Muskelkontraktion beteiligt (Vitamin B6) und unterstützen den Folsäure- Stoffwechsel (Vitamin B12).

Die Produkte von alphabiol und BabyFORTE enthalten hoch dosierte Folsäure, Jod und Eisen. Außerdem alle B-Vitamine sowie Vitamin C und Zink zur Stärkung der Abwehrkräfte. Ein starkes Immunsystem kann sinnvoll sein, um beispielsweise Erkältungen vorzubeugen, da während der Schwangerschaft viele Medikamente nicht eingenommen werden dürfen. Das Gesundwerden dauert somit häufig länger und Symptome können schlechter behandelt werden.

Ist die Zufuhr von Folsäure auch für Männer wichtig? Auch viele Männer leiden an einem Folsäuremangel. Allerdings spielt eine ausreichende Versorgung mit Folsäure für die Erfüllung des Kinderwunsches keine Rolle. Für Männer sind die Mineralien Zink und Selen umso wichtiger. Zink ist wichtig für die normale Fruchtbarkeit und Selen unterstützt die Spermatogenese, also die Spermienproduktion. Auch für Männer gibt es deshalb spezielle Nahrungsergänzungsmittel. alphabiol Fertilität ist für die Förderung der Fruchtbarkeit und der Spermatogenese. Es ist erhältlich in der Apotheke sowie unter alphabiol.de/produkte/fuer-den-mann/alphabiol-fertilitaet.

Bei Kinderwunsch entscheiden sich Paare oft für den gemeinsamen Kauf von alphabiol Fertilität und alphabiol Schwangerschaft im Vorteilspaket mit Herstellerrabatt. Erhältlich ist es im Shop des Herstellers unter alphabiol.de/produkte/fuer-die-frau/kinderwunsch-vorteilspaket

Hersteller von alphabiol ist die in Berlin ansässige alphablom AG. Neben den Kinderwunsch-Produkten alphabiol Schwangerschaft und alphabiol Fertilität gibt es von alphabiol vier Produkte für die spezielle Gesundheitsvorsorge des Mannes: Immun, Konzentration, Herz und Cholesterin. alphabiol Produkte wurden auf Grundlage der orthomolekularen Ernährungsmedizin zur Nahrungsergänzung entwickelt. Die alphablom AG setzt auf ganzheitliche Produkte, zur Stärkung vieler Organe und körperlicher Prozesse. alphabiol-Produkte sind erhältlich in Apotheken sowie für Privatkunden unter www.alphaiol.de.

Kontakt:
alphablom AG
Anna-Maria Silinger
Anklamer Str. 38
10115 Berlin
030 – 398205200
info@alphabiol.de
http://www.alphabiol.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen