Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Sep
23

Franklin-Methode® beim 18e Symposium Romand de Physiotherapie in Lausanne.

Viele PhysiotherapeutInnen kennen Franklin-Methode® bereits als eine Komplementärtherapie, die die Selbstorganisationsfähigkeit des Körpers fördert und arbeiten damit. Ein noch größerer Bekanntheitsgrad des weltweit anerkannten Ansatzes zum Training mit Gedankenbildern in der Physiotherapie ist wünschenswert.
Franklin-Methode® beim 18e Symposium Romand de Physiotherapie in Lausanne.

Der Experte in imaginativer Bewegungspädagogik, Eric Franklin, ist am Freitag, den 4. November sowie am Samstag, den 5. November 2011 beim 18e Symposium Romand de Physiotherapie in Lausanne. Die BesucherInnen des Symposiums bekommen einen Einblick in Franklin-Methode®, deren Markenzeichen die Imagination und deren Systematik ist: Der Methodengründer hält einen Vortrag und einen Workshop zum Thema “The practical application of mental motor imagery and client centered exercises in the therapeutic setting “.

Eric Franklin wird anschaulich vermitteln, dass Bilder aus seiner Methode keine Pillen sind, die man nimmt und schon ist das Problem gelöst. Seit 1994 bietet Eric Franklin daher in der Schweiz und in weiteren europäischen und außereuropäischen Ländern die Ausbildung zum Bewegungspädagogen der Franklin-Methode® an. Rund 1000 Absolventen gibt es derzeit weltweit, darunter in der Schweiz auch zunehmend PhysiotherapeutInnen. Die Ausbildung zum Franklin-BewegungspädagogIn dauert drei Jahre. Im ersten Jahr lernt man die Welt der Knochen, im zweiten Jahr die Welt der Muskeln und im dritten Jahr die Welt der Organe kennen. Bereits nach dem ersten Jahr ist man fähig, Workshops in der Franklin-Methode® zu halten.

Die Schweizer Physiotherapeutin Helene Moser hat ihre Praxis in Bern. Sie ist Lehrtrainerin am Institut für Franklin-Methode in Wetzikon. Helene Moser denkt, Franklin-Methode® habe wunderbare Ideen, wie man bei den verschiedenen Indikationen mit den PatientInnen arbeiten könne. Das ganze Spektrum der Franklin-Methode®, also Imagination, Bewegung, erlebte Anatomie und Berührung ergänze sehr gut die klassische Physiotherapie. Zwar bekommen PhysiotherapeutInnen die Ausbildung zum Franklin-Bewegungspädagogen nicht auf das Studium zum Bachelor oder zum Master of Science angerechnet. PhysiotherapeutInnen, die in die Zusatzausbildung Franklin-Methode® Zeit und Geld investieren, schaffen sich dennoch ein solides und zusätzliches berufliches Standbein. In der Schweiz zum Beispiel erkannte vor Kurzem die Gesellschaft QualiCert die Ausbildung zum BewegungspädagogIn der Franklin-Methode für die Qualitop-Zertifizierung an. Das heißt: Zukünftig erstatten einige Schweizer Krankenkassen ihren Versicherten die Kosten für den Unterricht in Franklin-Methode®.

Die nächste Ausbildung in der Franklin-Methode® startet am 22.06.2012 in Chur, die Leitung hat Nausikàa von Orelli. Interessierte PhysiotherapeutInnen wenden sich am Besten unter info@franklin-methode.ch an das Institut für Franklin-Methode. Fachinformationen zur Franklin-Methode® in der Physiotherapie bekommt man von Helene Moser, unter info@helmos.ch.
Das Institut für Franklin-Methode ist international tätig in der Bewegungspädagogik. Neben der Ausbildung zum Diplom Bewegungspädagogen/in der Franklin-Methode® bieten wir auch zahlreiche Workshops zu verschiedenen Themen rund um die Franklin-Methode® an.

Institut für Franklin-Methode
Marianne Furrer
Hittnauer Str. 40
8623 Wetzikon (Schweiz)
0041 (0)44 994 24 22
www.franklin-methode.ch
info@franklin-methode.ch

Pressekontakt:
Institut für Franklin-Methode
Marianne Furrer
Hittnauer Str. 40
8623 Wetzikon
info@franklin-methode.ch
0041 (0)44 994 24 22
http://www.franklin-methode.ch

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»