Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Jul
18

Frisches Lebensgefühl durch individuelle Faltenbehandlung im Urlaub

Neu ab Juli 2011: Koryphäe Prof. Dr. med. Borges behandelt Gäste im renovierten Parkhotel Adler
Frisches Lebensgefühl durch individuelle Faltenbehandlung im Urlaub

Hinterzarten/ Naturpark Südschwarzwald, im Juli 2011: Der Wellness- und Beautybereich im 5-Sterne-Boutique-Resort Parkhotel Adler ist bekannt für seine außergewöhnlich hochwertigen Anwendungen – nicht zuletzt deshalb liegt der Stammgastanteil durchschnittlich bei etwa 50 Prozent. Um bestmögliche Qualität zu gewährleisten, wurden für die verschiedenen Behandlungen seit jeher auch externe Fachkräfte hinzugezogen. Jetzt konnte Hotelchefin Katja Trescher eine neue Koryphäe gewinnen: Prof. Dr. med. Jörg Borges von der Erich-Lexer-Klinik, einer hochmodernen Privatklinik für Ästhetische und Plastische Chirurgie am Universitätsklinikum Freiburg, führt individuelle Faltenbehandlungen direkt vor Ort durch – nach über zwölf Jahren klinischer Tätigkeit und Forschung gilt Professor Borges unter anderem auf dem komplexen Gebiet der Ästhetischen Medizin als international anerkannter Spezialist. Ergänzende Vor- und Nachbehandlungen hat Spa-Leiterin Inge Cachemaille, eine erfahrene und umfassend ausgebildete Expertin für ganzheitliche Anwendungen, im Programm. Die Faltenbehandlung selbst dauert circa eine Stunde – sie bietet sich daher für Hotel- und Day-Spa-Gäste gleichermaßen an. Der Effekt des natürlich frischen Aussehens setzt teilweise sofort ein, das vollständige Ergebnis zeigt sich nach einigen Tagen.

Fachkompetenz – Garant für mehr Vitalität und natürliche Schönheit:

Professor Borges ist Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie und hat sich auf den Gebieten Brustchirurgie bei Frau und Mann sowie Fettgewebschirurgie mit Modellierung und Straffung spezialisiert. Gleichzeitig hat er sich umfassend mit der nichtoperativen Faltenprävention und -behandlung mit natürlichen Füllsubstanzen wie Hyaluronsäure intensiv befasst und führt seit über einem Jahrzehnt individuell abgestimmte Behandlungen auf diesem Gebiet durch. Er setzt dabei auf eine Kombination aus Füllsubstanzen wie Hyaluronsäure und Botolinum (Botox). Hyaluronsäure ist eine körpereigene Substanz, die Flüssigkeit im Gewebe bindet und über das so entstehende Volumen die Spannkraft der Haut erhält. Mit diesen Injektionen gelingt ein gezieltes Revitalisieren der betroffenen Zonen im Gesicht an Stirn, Augen und Wangen, um Nase und Lippen sowie am Hals bis zum Dekolleté. Dieser Effekt kann bis zu zwei Jahre anhalten. Durch gezielte Botulinum-Injektionen kann an ausgewählten Stellen die Muskulatur sanft entspannt werden, sodass sich die Haut darüber glättet. Durch diese „zusätzliche Weichzeichnung“ werden sehr gute Ergebnisse an Stirn, Augen und Mund erzielt, ohne den mimischen Ausdruck einzuschränken. Die Wirkung setzt nach einer Woche ein und kann nach rund sechs Monaten aufgefrischt werden.

Als Erstes steht ein persönliches Beratungsgespräch mit Professor Borges an, in dem die Möglichkeiten einer typgerechten Unterspritzung erörtert werden. Vor der Behandlung wird dann eine Betäubungscreme angewendet. Im Einzelfall können auch Anwendungen durch die erfahrenen Hände der Mitarbeiterinnen im Hotel-Spa sinnvoll sein: dann etwa, wenn die Haut etwas fester ist. Mit einem sanften Resurfacing oder einer Aha-Behandlung wird sie weich und so optimal auf die Unterspritzung vorbereitet. Als Nachbehandlung werden kühlende Anwendungen empfohlen.

Sich rundum verwöhnen lassen:

Erholsamen Schlaf und Wohlfühlatmosphäre finden die Gäste in den 56 komplett neu ausgestatteten Zimmern und Suiten des kleinen Luxushotels inmitten des Naturparks Südschwarzwald. Die gute Luft im Ort Hinterzarten und der Blick vom Hotel in die grüne Landschaft tragen ebenfalls dazu bei. Spaziergänge lassen sich in der Umgebung, aber genauso gut auf dem Hotelareal unternehmen: Sieben Hektar umfasst das Grundstück inklusive Privatpark für die Hotelgäste und hoteleigenem Kaffeehaus im Wiener Jugendstil mit Blick auf den Adler-Weiher. Im Schwarzwaldhaus (Baujahr 1639), das gegenüber vom Hauptgebäude im Belle-Époche-Stil liegt, sind neben den sieben Allergikerzimmern auch die Restaurants untergebracht – diese bieten Verwöhn- und Vitalküche. Zusätzlich kann der 24-Stunden-Zimmerservice des Hotels in Anspruch genommen werden.

Informationen unter www.parkhoteladler.de und www.erich-lexer-klinik.de

Text- und Bildquelle: Parkhotel Adler
Der Erwerb des Anwesens durch einen Urahn der heutigen Eigentümerfamilie wurde im Steuerkodel der Gemeinde auf das Jahr 1446 datiert. 1890 baute die visionäre Hoteliersfamilie gegenüber vom traditionellen Schwarzwaldhaus ein Gebäude im Belle-Époque-Stil – das heutige Haupthaus. Zwischen 1999 und 2007 entwickelte sich das Parkhotel Adler immer mehr zum Boutique-Resort: Der Wellness-Pavillon mit einer Gesamtfläche von 1.200 qm und das Kaffeehaus „Café Diva“ entstanden und vom neuen Golfclub Hochschwarzwald e. V. sind Anteile erworben worden. 2011 nun wurde der komplette Umbau der 56 Zimmer und Suiten abgeschlossen. Katja Trescher, die das 5-Sterne-Familienhotel in der 16. Generation führt, kümmerte sich selbst um die Planung und Auswahl des Interieurs. Der Grandhotelstil, der das Traditionshaus prägt, ist erhalten geblieben; Farben, Stoffe und Möbel präsentieren sich nun jedoch in einem zeitgemäßen, kreativen Edeldesign.

Parkhotel Adler
Olaf Galaburda
Adlerplatz 3
79856 Hinterzarten
pressekontakt@naturagenten.de
+49(0)89/7879789-13
http://www.parkhoteladler.de/de/wellness/kooperation-fuer-ihre-schoenheit.php

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»