Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Mrz
18

Fruchtbarkeit steigern – Ratschläge für Paare mit Kinderwunsch

Der Anstieg des Durchschnittsalters von Paaren mit Kinderwunsch ist der Hauptgrund dafür, dass Paare oft ihre Fruchtbarkeit gezielt steigern möchten. Heutzutage entscheiden sich immer mehr Paare dafür, mit Anfang bis Mitte 30 oder später ein Kind zu bekommen. Mit welchen simplen Tricks man die Fruchtbarkeit steigern kann, erklärt Anna-Maria Silinger, Gesundheitsexpertin von alphabiol.

Fruchtbarkeit steigern - Ratschläge für Paare mit Kinderwunsch

Fruchtbarkeit steigern muss oft nicht kompliziert sein! Häufig sind es kleine Tricks, die zügiger zum ersehnten Kind verhelfen. Diese einfachen Methoden können die Fruchtbarkeit steigern:

1. Fruchtbarkeit steigern durch eine gesunde Lebensweise
Bei 40% der Paare liegt die Ursache für den unerfüllten Kinderwunsch bei den Partnern – also sowohl beim Mann, als auch bei der Frau (Quelle: Robert Koch-Institut (Hrsg.). „Gesundheitsberichterstattung des Bundes – Heft 20: Ungewollte Kinderlosigkeit“. 2004.) Neben physiologischen Ursachen können die Lebensgewohnheiten und die Ernährung der beiden Partner die Gründe für die Unfruchtbarkeit sein. Schlafmangel, Stress oder Alkoholkonsum können eine Unterversorgung an bestimmten Nährstoffen verursachen. Spezielle Nahrungsergänzungsmittel für Männer und Frauen mit Kinderwunsch können helfen, eine eventuelle Unterversorgung auszugleichen. Ein gutes Beispiel für qualitative Produkte sind die von alphabiol, in der Apotheke und auch im www, unter alphabiol.de zu finden.

2. Fruchtbarkeit bei Frauen steigern – mit Ernährung und Mikronährstoffen realisierbar?
Sind Kinderwunsch oder eine Schwangerschaft Thema, weisen viele Gynäkologen ihre Patientinnen auf die Bedeutung von Folsäure und Jod hin. Obgleich Folsäure und Jod nicht zur Steigerung der Fruchtbarkeit beitragen, ist bereits ab Kinderwunsch insbesondere die Zufuhr von Folsäure wichtig. Denn der Aufbau eines optimalen Folsäurespiegels braucht bei regelmäßiger Versorgung rund vier Wochen. Dass dies aber oftmals gar nicht so einfach ist, zeigt, dass in Deutschland rund 86% der Frauen an einer Unterversorgung mit Folsäure leiden (Quellen hierzu: Nationale Verzehrstudie Bundesinstitut für Risikobewertung (Hrsg.). „Jod, Folsäure und Schwangerschaft – Empfehlungen für Ärzte“. 2006.). Dem kommt hinzu, dass das B-Vitamin ab dem ersten Tag der Schwangerschaft eine wichtige Funktion für die werdende Mama und den heranwachsenden Embryo hat: Der Körper benötigt Folsäure für alle Zellteilungsprozesse, wie auch für das Wachstum des mütterlichen Gewebes. Während der Schwangerschaft sind der Bedarf an Folsäure, Eisen und Jod erhöht und B-Vitamine nehmen eine wichtige Funktion ein. Diese Mikronährstoffe helfen zwar nicht beim Fruchtbarkeit steigern, doch reduzieren sie Müdigkeit, unterstützen die Blutbildung und begünstigen den Energiestoffwechsel. Jod ist ein unabkömmlicher Mineralstoff zum Aufbau von Schilddrüsenhormonen, die das Wachstum und die Entwicklung von Organen, Nervensystem, Muskulatur, Gehirn und Skelettsystem fördern. Eine Option, den Aufbau und Erhalt eines gesunden Vitamin- und Mineralstoffgehalts im Körper zu steigern, ist die regelmäßige Zufuhr eines Nahrungsergänzungsmittels, wie alphabiol Schwangerschaft. alphabiol Schwangerschaft enthält viele B-Vitamine und Folsäure, Eisen, Jod und Vitamin C. alphabiol ist erhältlich in Apotheken sowie im Online-Shop des Herstellers: alphabiol.de/produkte/fuer-die-frau/alphabiol-schwangerschaft

3. Fruchtbarkeit steigern bei Männern – welche Ernährungsweise und Mikronährstoffe spielen eine Rolle?
Quantität und Beschaffenheit des Spermas sind wichtig für die Fertilität des Mannes. Eine Einschränkung der Fruchtbarkeit des Mannes kann physische Ursachen haben. Aber genauso Ursachen, die in der Lebensweise und den Ernährungsgewohnheiten begründet sind. Männer, die ihre Fruchtbarkeit steigern wollen, sollten auf eine Ernährungsweise achten, die reich an Zink und Selen ist. Viele Männer entscheiden sich für die Zufuhr eines Nahrungsergänzungsmittels, das helfen kann, die Fruchtbarkeit, die Spermienproduktion sowie einen optimalen Testosteronspiegel zu fördern. alphabiol Fertilität ist ein sinnvolles Produkt zur Steigerung der Fruchtbarkeit. In der Apotheke oder im Internet-Shop des Produzenten unter alphabiol.de/produkte/fuer-den-mann/alphabiol-fertilitaet erhältlich.

Viele Pärchen stimmen auch für den vereinten Kauf von alphabiol Fertilität und alphabiol Schwangerschaft im Vorteilspaket mit Herstellerrabatt. Erhältlich im Shop des Herstellers unter alphabiol.de/produkte/fuer-die-frau/kinderwunsch-vorteilspaket.

4. Fruchtbarkeit steigern durch gesundes Körpergewicht
Untergewicht kann einen irregulären oder unterdrückten Eisprung bewirken und das Einnisten der Eizelle unterbinden. Durch Übergewicht kann sich bei Frauen die Insulinproduktion erhöhen und den Einsprung nachteilig beeinflussen – bei Männern wiederum wird die Spermienqualität geschmälert. Die Fruchtbarkeit steigern können auffallend untergewichtige Frauen hingegen durch Gewichtszunahme. Erheblich übergewichtige Männer und Frauen können durch Gewichtsabnahme (unter ärztlicher Beobachtung) die Fruchtbarkeit steigern.

5. Fruchtbarkeit steigern und die nachteiligen Folgen von Kaffee
Die Fruchtbarkeit steigern heißt, Kaffee, Tee und fettige Speisen zu reduzieren. Diese Kriterien stehen laut einer vielbeachteten Erhebung neben Rauchen, Alkohol und Übergewicht, der Steigerung der Fruchtbarkeit im Wege. Gemäß der Studie zählen sie zu den Lebensstilmerkmalen, die die Dauer bis zum Erreichen einer Schwangerschaft stark heraus zögern.

6. Fruchtbarkeit steigern durch das Ermitteln der fruchtbaren Tage
Die Fruchtbarkeit steigern lässt sich zwar nicht direkt durch das Ermitteln der fruchtbaren Tage – aber um die Aussichten auf eine Schwangerschaft zu erhöhen, ist es sinnvoll, das Aufeinandertreffen von Sperma und Eizelle genau auf den engen Zeitabschnitt des Eisprungs zu legen.

7. Fruchtbarkeit steigern durch Flüssigkeitszufuhr
Viel Wasser trinken kann die Fruchtbarkeit steigern: es hilft Toxine schneller auszuleiten und den Zervixschleim der Gebärmutter zu optimieren – eine Möglichkeit, den Spermien dazu zu verhelfen, schneller zur Eizelle durchzudringen. Wer dagegen Mühe hat, circa 2 Liter Wasser über den Tag verteilt zu trinken, gibt einfach einen Schuss Fruchtsaft für den Geschmack hinzu. Auch ungesüßte Kräutertees erfüllen ihren Zweck.

8. Fruchtbarkeit steigern durch Sport
Viel körperliche Bewegung und Sport fördern die Zirkulation des Blutes und können damit die Fruchtbarkeit steigern. Ein Kinderspiel für alle, die mit Vergnügen Sport machen. Alle anderen greifen auf folgende Tricks zurück: Treppe statt Aufzug sowie Auto stehenlassen und stattdessen das Rad für kurze Strecken nutzen. Extremsport hingegen ist nicht zu empfehlen.

9. Fruchtbarkeit steigern – mit sinnlichem Vergnügen
Um die Fruchtbarkeit zu steigern, ist es wesentlich, dass sich Pärchen mit Kinderwunsch nicht unter Druck setzen. Nicht Erfolgsdruck, sondern Entspannung führt zum Wunschkind. Spaß an der Liebe und eine lockere Einstellung können die Fruchtbarkeit steigern.

10. Fruchtbarkeit steigern – den Arzt um Rat fragen
Wer sich Nachwuchs wünscht und die Fruchtbarkeit steigern möchte, sollte sich nicht zu lange in Geduld üben. Den Arzt lieber früher als später um Rat bitten. Ein simpler Bluttest kann Information darüber geben, ob z.B. eine Unterversorgung an Mikronährstoffen oder zu viele Schwermetalle im Körper vorliegen.

Hersteller von alphabiol ist die in Berlin ansässige alphablom AG. Neben den Kinderwunsch-Produkten alphabiol Schwangerschaft und alphabiol Fertilität gibt es von alphabiol vier Produkte für die spezielle Gesundheitsvorsorge des Mannes: Immun, Konzentration, Herz und Cholesterin. alphabiol Produkte wurden auf Grundlage der orthomolekularen Ernährungsmedizin zur Nahrungsergänzung entwickelt. Die alphablom AG setzt auf ganzheitliche Produkte, zur Stärkung vieler Organe und körperlicher Prozesse. alphabiol-Produkte sind erhältlich in Apotheken sowie für Privatkunden unter www.alphaiol.de.

Kontakt:
alphablom AG
Anna-Maria Silinger
Anklamer Str. 38
10115 Berlin
030 – 398205200
info@alphabiol.de
http://www.alphabiol.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen