Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Sep
23

Fußreflexzonenmassage mit goFit hilft dem Herz auf die Sprünge

Welt-Herz-Tag am Sonntag, 28. September 2014: Herz-Kreislaufbeschwerden: Vorbeugung und begleitende Behandlung mit goFit

Fußreflexzonenmassage mit goFit hilft dem Herz auf die Sprünge
Leicht anzuwenden und hilfreich bei vielerlei Beschwerden: die goFit-Matte zur Fußreflexzonenmassage

Mürzhofen, 23. September 2014. Fußreflexzonen-Massage ist geeignet, Herz-Kreislaufbeschwerden vorzubeugen oder zu lindern. Davon sind nicht nur viele Physiotherapeuten und Homöopathen überzeugt, inzwischen setzt sich diese Erkenntnis auch bei immer mehr klassischen Medizinern durch.

Die eigens dafür entwickelte goFit Naturheilmatte macht Fußreflexzonen-Massage auch zuhause oder im Büro möglich – ohne Besuch beim Physiotherapeuten.

Allein in Deutschland erleiden viele zehntausend Menschen jährlich einen Herzinfarkt, weitere rund 200.000 Menschen müssen nach einem Schlaganfall mit erheblichen Einschränkungen zurechtkommen. Dabei ist Vorsorge relativ einfach, wie eine Herzpatientin aus Hamburg zu ihrer Überraschung am eigenen Leibe erfahren hat.

Im März 2011 hatte sie mit regelmäßiger Fußreflexzonenmassage begonnen – eigentlich, um ihr Restless Legs Syndrom zu lindern, landläufig auch als “zuckende Füße/Beine” bekannt, an dem sie seit vielen Jahren litt. Umso erstaunter war sie, als sich noch ganz andere, unerwartete Effekte der Fußreflexzonen-Stimulation einstellten: “Ich lebe schon seit Jahren mit Herzrhythmusstörungen und Vorhofflimmern und nehme Medikamente dagegen.” Im Frühsommer 2011 verstärkten sich die Symptome, ihr Hausarzt riet ihr zu einem Herzschrittmacher.

Fußreflexzonenmassage statt Herzschrittmacher

Als der Termin für ein Drei-Tages-EKG im Vorfeld der Schrittmacher-Implantation anstand, hatte sie schon fünf Monate lang die goFit-Matte zur Fußreflexzonenmassage in Benutzung. “Mein Restless Legs Syndrom war fast ganz verschwunden, und ich war zufrieden.” Auch ihre Schwindelanfälle seien deutlich seltener und schwächer geworden.

Womit aber keiner gerechnet hatte: “Bei der Auswertung des Drei-Tages-EKG meinte mein Internist, er verstehe das nicht, aber die Störungen seien deutlich geringer geworden.” Bei einer Nachuntersuchung Anfang November das gleiche Bild. “Von Herzschrittmacher keine Rede mehr. Der Internist sagte nur, ich solle auf jeden Fall die Matte weiter benutzen.”

Milliardenmuskel: das Herz

Nüchtern betrachtet ist unser Herz ein muskulöses Hochleistungsorgan von beträchtlicher Leistungsfähigkeit. Bei einer Herzschlagfrequenz von 60 Schlägen in der Minute kommen innerhalb eines Jahres mehr als 31 Millionen Schläge zusammen. Wird ein Mensch 80 Jahre alt, schlägt sein Herz mehr als zweieinhalb Milliarden Mal und pumpt annähernd 180 Millionen Liter Blut durch die Adern. Umgerechnet erbringt unser Herz eine Gesamtleistung von fast drei Millionen Kilowatt.

Wer sein “Zentralorgan” bei seiner Arbeit unterstützen und lange gesund und leistungsfähig halten will, sollte Risikofaktoren wie Rauchen, zu viel Alkohol oder Fettleibigkeit meiden. Und nicht zuletzt: sich bewegen. Denn regelmäßige Bewegung, am besten an der frischen Luft, regt den Kreislauf an, beugt hohem Blutdruck, Schlaganfällen und Verengungen etwa der Herzkranzgefäße vor und schafft insgesamt bessere Arbeitsbedingungen für das Herz.

Darüber hinaus gilt das regelmäßige Massieren der Fußreflexzonen als hoch wirksame Maßnahme, um Herz-Kreislauferkrankungen vorzubeugen – oder sie zu lindern. Eigens hierfür wurde in der Schweiz eine spezielle Matte entwickelt, deren Oberfläche einem Kiesstrand nachempfunden ist. Der tägliche Gang auf der goFit-Matte stimuliert die Fußreflexzonen und hilft so Störungen der Blutzirkulation vorzubeugen. Das ist ideal als Ergänzung zur regelmäßigen Jogging-Runde – und noch wichtiger für Menschen, die wenig Gelegenheit haben, sich im Freien zu bewegen.

Renommierter Facharzt empfiehlt goFit

Professor Edward Senn, ehemaliger Chefarzt der Physikalischen Medizin des Klinikums Großhadern und Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin in München, empfiehlt die Anwendung der Matte nicht nur gegen Rückenschmerzen, Haltungsschäden oder Störungen des Bewegungsapparates. Auch Fibromyalgie-Symptome oder arterielle Verschlusskrankheiten (Arteriosklerose) ließen sich durch das regelmäßige Aktivieren der Fußsohlen mit der goFit-Matte lindern oder ganz heilen.

Die Matte eignet sich nach den Worten von Prof. Senn deshalb gut, “weil ihre Oberfläche mit den unregelmäßig geformten und noch wenig elastischen Noppen die Fußsohle und Fuß samt Bein beim Gehen reizt. Diese periodischen Reize beim Gehen aktivieren einerseits die nervöse Versorgung der Fußsohle und der Binnenmuskulatur des Fußes und andererseits … dessen Durchblutung.”

Wichtig: Bei einem bereits aufgetretenen Krankheitsbild sollte die goFit-Matte nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt genutzt und gegebenenfalls als Vorsorge- und Therapiemaßnahme in die Behandlung einbezogen werden.

Fußreflexzonenmassage gilt in der alternativen und zunehmend auch in der klassischen Medizin als eine der wirkungsvollsten Methoden der persönlichen Gesundheitsvorsorge. In ihrem Ursprungsland, der Schweiz, wird die goFit-Matte seit Jahren mit großen Erfolgen in physiotherapeutischen Praxen, Wellness-Zentren und im Privatbereich eingesetzt.

Hinweis für die Redaktion:

Mehr Informationen und Bildmaterial zu dieser Meldung erhalten Sie gerne bei Herbert Grab, Tel.: +49 (0)7127-57 07 10, Mail: herbert.grab@digitmedia-online.de.

Bezugsquellen:
- Telefon: 0043-3864 428 430 oder 0043-699 18 15 61 05
- Internet: www.gofit-gesundheit.com
- E-Mail: info@gofit-gesundheit.com

Bildrechte: goFit GmbH

Über die goFit Naturheilmatte (www.gofit-gesundheit.com):

Die goFit-Naturheilmatte ist eine handliche, 50 x 50 Zentimeter große, an den Ecken abgerundete Matte aus pflegeleichtem, antistatischem Zweikomponenten-Matt-Polyurethan (Kunststoff). Ihre Oberfläche ist einem Kiesstrand nachempfunden, dessen verschieden hohe Kiesel sich nach allen Seiten bewegen können. Diese Eigenschaften machen die Matte zu einem hoch effizienten medizinischen Gerät für die mechanische Fußreflexzonenmassage. Sie basiert darauf, mit den Füßen über einen Untergrund zu gehen, der die gesamten Reflexzonen der Füße gleichmäßig aktiviert. Die goFit-Matte ist sowohl für den Einsatz in Praxen als auch für die Verwendung zuhause konzipiert.

Das regelmäßige Massieren der Reflexzone auf der Unterseite der Füße steigert die körpereigene Energie und aktiviert die natürlichen Abwehrmechanismen. Darüber hinaus gilt die mechanische Fußreflexzonenmassage in der alternativen Medizin als eine der wirkungsvollsten Methoden der persönlichen Gesundheitsvorsorge. Viele Beschwerden körperlicher, aber auch psychischer Art lassen sich durch die Fußreflexzonenmassage mit der Matte deutlich lindern. Und bei einer Fülle von Krankheiten, die mit Medikamenten behandelt werden müssen, ist die Massage der Fußreflexzonen eine sinnvolle Ergänzung der ärztlichen Therapie.

Firmenkontakt
goFit Gesundheit GmbH
Frau Linda Haverkamp
Wiener Str. 7
A-8644 Mürzhofen
+41-43-3864 428 430
info@gofit-gesundheit.com
http://www.gofit-gesundheit.com

Pressekontakt
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
+49 (0)7127-570710
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»