Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Jul
05

Gewebekassetten für Biopsien sicher und dauerhaft etikettieren und kennzeichnen

Das BSP31 System dient zur Etikettenfixierung und nietet die Etiketten an Gewebekassetten an, damit diese langfristig gelagert werden können

Gewebekassetten für Biopsien sicher und dauerhaft etikettieren und kennzeichnen

MAKRO IDENT e.K. – Labor-Kennzeichnung

(NL/1007062038) Mit einem perfekten Nietsystem kann man bedruckte Etiketten für Gewebekasseten während des gesamten Untersuchungsprozesses, dem Einbetten und der Verarbeitung zu mikroskopischen Schnitten, nun nicht mehr von der Gewebekassette ablösen.

Das Kennzeichnen von Gewebeproben in Gewebekassetten ist eine Herausforderung für jedes pathologische und histologische Labor. Entweder es werden noch Informationen mit dem Filzstift auf das Etikett geschrieben oder breits mit einem modernen Thermotransferdrucker. Wobei der Thermotransferdrucker sich dazu eignet, mehr Informationen sehr kontrastreich und lesbar aufzudrucken, damit auch noch lange Zeit die Daten auf dem Etikett erkennbar sind.

Bisher ergab es sich, dass jedes Etikett auf einer Gewebekassette nach dem Einsatz mit Paraffin sich ganz sicher ablöste. MAKRO IDENT hat hierfür eine perfekte Lösung gefunden. Ein Nietzsystem nietet die Etiketten an die Gewebekassette und das Etikett kann nie wieder herunter fallen.

Die Etikettierlösung von MAKRO IDENT ermöglich somit die lückenlose Rückverfolgbarkeit von Proben während der gesamten Laborprozesse und ermöglicht mit dem Nietsystem BSP31 eine langfristige Lagerung bis zu 20 Jahre, ohne das Etiketten und Daten auf der Probe verloren gehen.

Das BSP31 System dient zur Etikettenfixierung und wurde zur mechanischen Befestigung eines selbstklebenden Etiketts auf einer Gewebekassette vor dem Einbettungsprozess des Gewebes entwickelt. Dieses benutzerfreundliche System fixiert die Etiketten durch Nieten, die verhindern, dass sich das Etikett während des Einbettungsprozesses oder während der langfristigen Lagerung von der Kassette ablöst.

Die Gewebekassetten müssen zuerst etikettiert werden, bevor Sie in das BSP31 System zur Etikettenfixierung eingeführt werden. Wird eine Gewebekassette vorne in das Gerät eingeschoben, ergreift eine Klammer automatisch die Gewebekassette. Dann durchstechen in weniger als einer Minute vier kleine Heizsonden das Etikett und den Plastikwerkstoff der Kassette. Durch die Hitze der Sonden schmilzt der Plastikwerkstoff, so dass auf dem Etikett vier kleine Einkerbungen sichtbar werden, die wie Nieten aussehen. Das Etikett ist dadurch fest fixiert. Sobald das Gerät die Sonden von der Gewebekassette zurückzieht, wird diese sofort für den Anwender freigegeben.
Das Fixier- bzw. Nietsystem BSP31 darf ausschließlich mit dem B-482 Etikettenmaterial und R-6400 Thermotransfer-Farbbändern verwendet werden. Bedruckt werden können diese kleinen Etiketten mit dem bei MAKRO IDENT erhältlichen, kleinen Tischdrucker BBP11-300, der eine sehr gute Druckauflösung aufweist.

Die Komponenten BSP31 mit dem Etikettenmaterial B-482 und R-6400 Farbband wurden speziell für die Gewebekassetten-Kennzeichnung entwickelt. Das Material B-482 weist eine ausgezeichnete Beständigkeit gegen Flüssigkeiten, wie z.B. Paraffin, auf. Zusammen mit den B-481 StainerBondz Etiketten für Objektträger bilden diese Komponenten eine komplette Histologie-Etikettierlösung.

Die Kennzeichnung der Gewebeproben wird vor der Verarbeitung vorgenommen. Somit wird eine Rückverfolgbarkeit während der gesamten Laborprozesse und während der nachfolgenden Lagerung ermöglicht. Diese innovative Kennzeichnung reduziert das Risiko von Kennzeichnungsfehlern und die daraus resultierende Haftungsverpflichtung.

Diese Lösung ist sehr attraktiv für kleinere bis mittlere Labore mit maximal 500 Etikettenfixierungen pro Tag. Sehr viele Informationen können mittels Barcode und kleinem Text auf einem kleinen Etikett gedruckt werden. Der BSP31 hält den Gewebeprozess-Anforderungen stand und entspricht in der Branche den standardmäßigen Gruppenspezifikationen wie z.B. CLIA, CAP. Das Fixieren eines Etiketts an die Gewebekassette entspricht außerdem den Verarbeitungs- und Lageranforderungen.

Weitere Informationen:
MAKRO IDENT e.K. – Labor-Kennzeichnung
Bussardstraße 24
D-82008 Unterhaching
TEL. 089-61565828
FAX 089-61565825
www.labor-kennzeichnung.de
Ansprechpartner: Angelika Wilke

MAKRO IDENT ist Spezialist für das Drucken, Etikettieren, Fixieren von Etiketten und das Identifizieren von Proben im Laborbereich. Die entwickelten Produkte wurden im Hinblick auf die weltweit führenden Forschungs-Einrichtungen für Biotechnologie, Landwirtschaft, Umwelt und Forensik entwickelt.

Ob Sie in der Pathologie, Histologie, Molekularbiologie oder anderen wissenschaftlichen Disziplinen arbeiten – die hergestellten Lösungen unterstützen Sie bei der GLP-konformen Laborarbeit.
Unsere Produkte wie Etiketten, Drucker, Software usw. erfüllen aktuelle Anforderungen beim Kennzeichnen von Laborprobenbehältern zwecks Nachverfolgung.

Kontakt:
MAKRO IDENT e.K. – Labor-Kennzeichnung
Angelika Wilke
Bussardstrasse 24
82008 Unterhaching
089-615658-28
wilke@labor-kennzeichnung.de
http://www.labor-kennzeichnung.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»