Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Mai
15

Hämorrhoiden mit schmerzarmen neuem Laserverfahren LHP? von biolitec® behandeln – Analfisteln mit modernem Laserverfahren FilaC? bekämpfen

LHP?: Sicheres und schmerzarmes Laserverfahren auch für höhergradige Hämorrhoiden – FiLaC?: Schonende Beseitigung des Fistelgangs – Schnelle Genesung und hervorragende Ergebnisse

Jena, 15. Mai 2012 – www.biolitec.de – Hämorrhoidalleiden sind eine Volkskrankheit und für die Betroffenen sehr unangenehm. Das Thema wird auch unter Freunden und Bekannten eher vermieden und tabuisiert. Hämorrhoiden sind krankhaft vergrößerte Gefäßpolster im Enddarm. Die Folgen sind knotenartige Vorwölbungen mit Beschwerden wie Blutung, Jucken, Brennen sowie ggf. leichtgradige Störung der Kontinenz. Schätzungen zufolge erkrankt etwa die Hälfte der Bevölkerung bis zum Erreichen des 50. Lebensjahres daran. Pro Jahr ist bei ca. 10 bis 20 Prozent aller mit Beschwerden verursachenden Hämorrhoiden eine Operation erforderlich. Um solche größeren operativen Eingriffe zu vermeiden, sollten die Hämorrhoiden in einem möglichst frühen Stadium behandelt werden.

Die innovative minimalinvasive LHP? Lasertherapie der biolitec® ermöglicht die ambulante und schmerzarme Behandlung von Hämorrhoiden mittels Laserverödung.

Die krankhafte Vergrößerung der Hämorrhoiden wird in vier Stadien eingeteilt- das LHP?-Verfahren ist für zweit- bis viertgradige Hämorrhoiden geeignet. Für diese höhergradigen Hämorrhoiden stellt das LHP?-Lasertechnikverfahren eine schmerzarme Alternative zur traditionellen, schmerzhaften chirurgischen Entfernung dar und kann außerdem ambulant durchgeführt werden. Der große Vorteil besteht darin, dass die Hämorrhoiden nicht wie üblich operativ entfernt werden. Schnitte und Nähte sind nicht nötig und im Gegensatz zur konventionellen operativen Entfernung der Hämorrhoiden entstehen keine offenen Wunden. Dadurch ist das Risiko für Infektionen gesenkt.

Bei der LHP?-Therapie werden mit Hilfe einer rundum abstrahlenden Laserfaser die Hämorrhoiden von innen kontrolliert bestrahlt und somit gezielt geschrumpft. Das empfindliche Anoderm wird geschont und das Schließmuskelgewebe bleibt unbeschädigt. Die natürliche anatomische Struktur des Analkanals kann erhalten werden. Durch dieses Vorgehen wird zusätzlich der Aufbau von neuem Bindegewebe und das Verwachsen mit dem darunterliegenden Gewebe angeregt. Außerdem bildet sich im Gegensatz zu der konservativen Behandlung kein Narbengewebe. Die Heilung erfolgt schneller als bei chirurgischen Verfahren; die Schmerzen nach dem Eingriff sind minimiert.

FilaC? ist die minimalinvasive Behandlungslösung von Analfisteln.

Das Ziel der FiLaC?-Laserbehandlung ist eine schonende Beseitigung des Fistelgangs ohne unnötige Schäden am Schließmuskelapparat zu erzeugen. Dadurch werden jegliche Muskelanteile bestmöglich geschont und Inkontinenzen vermieden. Die Sonde ist sehr flexibel und gut geeignet zur Anwendung auch in gewundenen Gängen und ist unabhängig von der Länge des Fistelgangs einsetzbar. Der Vorgang dauert nur wenige Minuten. Außerdem ist die Behandlung beliebig mit anderen Therapieformen kombinierbar.

Zum Unternehmen:
Die biolitec AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec AG vor allem minimalinvasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial? (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz, die Ceralas® HDP Lasertherapie hat sich als schonende Behandlungsmethode in der Urologie etabliert. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Orthopädie, Gynäkologie und Ophthalmologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec AG. biolitec ist im Prime Standard unter der ISIN DE0005213409 notiert. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

biolitec AG
Jörn Gleisner
Otto-Schott-Straße 15
07745 Jena
+49 (0) 69/959083-20

http://www.biolitec.de
info@biolitec.de

Pressekontakt:
fr financial relations gmbh
Jörn Gleisner
Gutleutstraße 75
60329 Frankfurt
joern.gleisner@biolitec.com
+49 (0) 69 / 959083-20
http://www.biolitec.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»