Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Apr
30

Händewaschen hält gesund – Am 5. Mai ist Welthändehygienetag!

Händewaschen hält gesund -   Am 5. Mai ist Welthändehygienetag!
Die Tork Hygienefakten zeigen, warum Händewaschen so wichtig ist.

Jedes Kind weiß inzwischen: Nach der Toilette und vor dem Essen – Händewaschen nicht vergessen! Und doch werden 80 Prozent aller Infektionen über die Hände verbreitet. Wer sich darüber wundert, ist sich vielleicht nicht bewusst, wo und wie viele Milliarden Bakterien uns täglich überall begegnen. Allein beim Telefonieren mit dem eigenen Mobiltelefon kommuniziert man nicht nur mit seinem Gesprächspartner, sondern auch mit rund 1.250.000 Keimen, die ständig auf Sendung sind. Mit dem Welthändehygienetag will die Weltgesundheitsorganisation (WHO) global auf die Wichtigkeit ausreichender Händehygiene aufmerksam machen. Passend dazu liefert Hygiene-Spezialist Tork die richtigen Tipps für effektive Händehygiene.

Händewaschen gehört zum kleinen 1×1 der Grundhygiene. Wie sonst soll man den Kampf gegen die vielen Krankheitserreger gewinnen, die sich auf allen möglichen Alltagsgegenstände tummeln? Beim Schreiben auf der Computertastatur etwa kommen die Fingerspitzen mit ca. einer Million Keime in Berührung. Das sind 400-mal so viele Bakterien, wie auf einer regelmäßig gereinigten öffentlichen Toilette. Im Handumdrehen gelangen diese dann obendrein an die Schleimhäute, da wir uns durchschnittlich alle vier Minuten an die Lippen, Nase oder Augen fassen. Wirksamste und einfachste Maßnahme gegen diese Invasion der Keime: Durch das richtige Händewaschen lassen sich bis zu 99 % der Mikroben von der Hand entfernen.

“Wenn man einen sicheren Schutz vor Infektionsgefahren erreichen will, ist es nicht damit getan, die Finger nur kurz unter laufendes Wasser zu halten”, weiß Maria Revermann, Lebensmittelwissenschaftlerin und Hygiene-Expertin der Marke Tork des schwedischen Unternehmens SCA. “Die Hände sollten 30 Sekunden lang und mit ausreichend Seife gewaschen werden, ohne dabei die Handoberflächen, die Zwischenräume der Finger und die Fingerspitzen zu vergessen”. Das anschließende Händetrocknen wird oft unterschätzt. Dabei beherbergen feuchte Hände bis zu 1.000 Mal mehr Keime als trockene Hände. Um die Hände zu trocknen sind Einweg-Papierhandtücher hygienisch gesehen im Vorteil. “Sie trocknen schnell und restliche Keime werden durch das Abreiben entfernt”, so Revermann. Aber nicht nur die “richtigen Methode” zählt, sondern auch die Häufigkeit, mit der man sie praktiziert. Deshalb sollte unbedingt darauf geachtet werden, die Hände regelmäßig bzw. mehrmals am Tag zu waschen. Dies gilt besonders auch für Menschen, die viel Körperkontakt zu anderen haben, wie beispielsweise Pfleger und Krankenschwestern, Lehrer, Bus- und Taxifahrer.

Tork engagiert sich bereits seit langer Zeit in sozialen Bereichen, wie im Gesundheitswesen oder in Schulen mit Projekten zur Förderung einer besseren Händehygiene. Ganz entscheidend dabei ist, Kindern, Jugendlichen, aber auch Erwachsenen eine richtige Anleitung an die Hand zu geben, um für eine ausreichende Händehygiene zu sorgen.

Tipps für saubere Hände, die es mehrmals am Tag zu berücksichtigen gilt

1. Erst Hände kurz unter laufendem, warmen Wasser anfeuchten, dann das Wasser ausstellen und die Seife auftragen.
2. Beim Händewaschen darauf achten, dass auch Fingerzwischenräume, die Oberseite der Finger, der Bereich unter den Fingernägeln und die Oberseite der Hände gereinigt werden. Die Seife muss anschließend vollständig unter fließendem Wasser entfernt werden, da auch Seifenreste ein Nährboden für neue Mikroben sein können.
3. Genauso wichtig wie das Waschen selbst ist das Abtrocknen. Dabei werden Papierhandtücher empfohlen, beispielsweise von Tork, da sie schnell und effektiv trocknen. Durch das Abreiben der Hände mit Papier werden zusätzlich weitere Bakterien entfernt.

Eine ausführliche Anleitung zum richtigen Händewaschen finden Interessierte zum kostenlosen Download unter www.tork.de Bildquelle:kein externes Copyright

Über Tork®
Die Marke Tork umfasst eine vollständige Palette von Produkten und Dienstleistungen rund um Hygiene und Reinigung für das Gastgewerbe, lebensmittelverarbeitende Betriebe, das Gesundheitswesen, Büros, Schulen und den Industriesektor. Dazu gehören Spender, Papierhandtücher, Toilettenpapier, Seife, Servietten sowie Wischtücher für Industrie und Gastgewerbe. Durch seine Fachkompetenz in den Bereichen Hygiene, funktionales Design und Nachhaltigkeit ist Tork zum Marktführer in Europa aufgestiegen. Tork ist eine globale Marke von SCA und ein zuverlässiger Partner für Kunden in mehr als 80 Ländern. Die aktuellsten Nachrichten und Innovationen von Tork finden Sie unter: www.sca-tork.com

Über SCA
SCA ist ein führendes globales Unternehmen für Hygiene- und Forstprodukte. Der Konzern entwickelt und produziert Hygiene-, Tissue- und Forstprodukte, stets unter nachhaltigen Gesichtspunkten. SCA vertreibt seine Produkte in über 100 Ländern. Neben den Weltmarken TENA und Tork gehören zur Produktpalette auch regionale Marken wie Lotus, Libresse, Tempo und Libero. Als größter privater Waldbesitzer in Europa legt SCA großen Wert auf nachhaltige Waldbewirtschaftung. Das 1929 gegründete Unternehmen mit Hauptsitz in Stockholm, Schweden, beschäftigt weltweit rund 36.000 Mitarbeiter. Der Umsatz belief sich im Jahr 2012 auf 9,8 Mrd. Euro. SCA ist im NASDAQ OMX Stockholm gelistet. Weitere Informationen erhalten Sie unter: www.sca.com

Tork
Katrin Ferge
Sandhofer Straße 176
68305 Mannheim
+49 621 778 470
tork@faktor3.de
http://www.sca.com

Faktor 3 AG
Petra Resedaritz
Kattunbleiche 35
22041 Hamburg
+49 40 67 94 46-82
p.resedaritz@faktor3.de
http://www.faktor3.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»