Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Nov
23

Lebensmittelinformations-Verordnung: „Verpackung sparen wird von einer Tugend zum Problem“

Münster (DE), 23. November 2011 – Die neue EU-Verordnung „betreffend die Information der Verbraucher über Lebensmittel“ erlegt Herstellern neue Informationspflichten und Mindest-Schriftgrößen für Packungstexte auf. „Gerade bei den Nahrungsergänzungsmitteln wird das Einsparen von Verpackungsmaterial jetzt plötzlich von einer Tugend zu einem Problem“, beklagt Dorothee Köpf vom Pharma-Dienstleister Diapharm (www.diapharm.de) das Resultat. „Bei Produkten mit einer großen Zahl an Inhaltsstoffen und einer kleinvolumigen Verpackung, etwa Brausetabletten-Röhrchen, werden sich die Pflichtangaben kaum noch in der neu festgelegten Mindest-Schriftgröße auf der Packung platzieren lassen: Es ist einfach zu viel Text“, erläutert die Senior Managerin Regulatory Affairs.

Zwar sehe die Verordnung (EU) Nr. 1169/2011 Ausnahmeregelungen für Kleinverpackungen vor, betont Dorothee Klöpf. Doch auch auf ihnen müsse die x-Höhe der Schrift mindestens 0,9 mm betragen. Neben der Schriftgröße regelt die neue Verordnung zahlreiche weitere Elemente von der deutlicheren Allergenkennzeichnung bis zur Herkunftsangabe für pflanzliche Fette und Öle. Auch Umkartons und Außenverpackungen, Verkaufstrays etwa, müssen in Zukunft mit gewissen Pflichtkennzeichnungen versehen werden. Alle Hersteller müssen ihre Verpackungen entsprechend überarbeiten und der neuen Lebensmittelinformations-Verordnung anpassen. Die Übergangsfrist für diese Umstellung beträgt in der Regel drei Jahre.

Der Pharma-Dienstleister Diapharm berät Hersteller von Gesundheitsprodukten, etwa von Nahrungsergänzungsmitteln und diätetischen Lebensmitteln, unter anderem bei der Produktentwicklung und Produktkennzeichnung und den damit verbundenen regulatorischen Fragen.
Diapharm ist ein internationaler Full-Service-Dienstleister für die Gesundheitsindustrie. Gegründet 1988 unterstützt Diapharm pharmazeutische Unternehmen seither in allen Fragen rund um Regulatory Affairs, Medizin & klinische Entwicklung, Qualität und Business Development. Tätigkeitsschwerpunkte sind die Bereiche Arzneimittel, Nahrungsergänzungsmittel und diätetische Lebensmittel, Medizinprodukte und Kosmetika. Mit rund 100 Mitarbeitern an Standorten in Deutschland, Österreich, Rumänien und im Vereinigten Königreich ist Diapharm für multinationale Konzerne ebenso erfolgreich tätig wie für junge Start-ups und mittelständische Firmen.

Diapharm GmbH
Nicole Sibbing
Hafenweg 18-20
48155 Münster
+49 251 60935-0

http://www.diapharm.com/
nicole.sibbing@diapharm.de

Pressekontakt:
co-operate Wegener & Rieke GmbH
Christian Rieke
Zumsandeplatz 32
48145 Münster
rieke@co-operate.net
+49 251 3222611
http://www.co-operate.net

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»