Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Nov
12

Natürliche Therapie oder Antibiotika: Natürliche Behandlung im Vorteil!

Haut-Abszesse: Sind Antibiotika sinnvoll?

Natürliche Therapie oder Antibiotika: Natürliche Behandlung im Vorteil!

(NL/4629771517) Schon 2009 haben Studien gezeigt, dass Antibiotika den Heilungserfolg von Abszessen der Haut nicht verbessern. Die weitaus schonendere Behandlung mit einer medizinischen, pflanzlichen Zugsalbe genügt vollkommen.

Abszess-Bakterium unempfindlich gegen Antibiotika
Ein Haut-Abszess entsteht, wenn Bakterien eine winzige Verletzung nutzen, um tiefer in die Haut eindringen zu können. Dabei handelt es sich fast immer um das Bakterium Staphylococcus aureus, gegen welches dann Antibiotika eingesetzt werden. Die meisten Stämme dieses Bakteriums sind aber unempfindlich gegen die eingesetzten Antibiotika. Obwohl diese Tatsache gut bekannt ist, wird die wenig sinnvolle Art der Behandlung mit Antibiotika beibehalten.

Keine Vorteile für antibiotikahaltige Therapie
Hautabszesse werden häufig behandelt, indem der Abszess aufgeschnitten wird, damit der Eiter abfließen kann. Dass die zusätzliche Antibiotika-Gabe den Behandlungserfolg keineswegs verbessert, wurde in vier klinischen Studien deutlich. So wurden weder der Heilungsprozess beschleunigt, noch ergab sich sonst irgendein Vorteil einer antibiotikahaltigen Behandlung. Trotz dieser eindeutigen Ergebnisse verschreiben immer noch 87% der Ärzte nach Aufschneiden des Abszesses und dem Abfließenlassen des Eiters Antibiotika!

Medizinische grüne Zugsalbe mit Dreifach-Wirkung
Schon seit vielen Jahrzehnten wird bei Haut-Abszessen sehr erfolgreich ein pflanzliches Arzneimittel, die grüne Zugsalbe mit den ätherischen Ölen aus Rosmarin, Eukalyptus und Thymian sowie einem hochaktiven Wirkstoffkomplex aus natürlichem Lärchenterpentin und gereinigtem Terpentinöl eingesetzt. Die ätherischen Öle wirken desinfizierend gegen Bakterien und gegen Parasiten wie zum Beispiel Pilze.Sie verleihen der Salbe einen angenehmen Geruch. Lärchenterpentin und Terpentinöl fördern die Durchblutung und besitzen einen entzündungshemmenden Effekt. Aus all diesen Eigenschaften resultiert die Dreifach-Wirkung der Salbe: Sie zieht kraftvoll Eiter, wirkt antibakteriell und damit entzündungshemmend und lindert die Schmerzen sofort. Das ebenfalls in der Salbe enthaltene Chlorophyll verleiht ihr eine transparente grüne Farbe – dies ermöglicht die Beobachtung des Heilungsverlaufes – und ist ebenfalls für den angenehmen Geruch verantwortlich. Ein weiterer Vorteil: Die Salbe kann auch vorbeugend angewendet werden und hinterlässt auf Textilien keine Flecken.

Fazit
Im Frühstadium bzw. bei Akutbedarf von Hautabszessen ist eine intensive konservative Therapie mit pflanzlichen Zugsalben im Allgemeinen ausreichend. Antibiotika sollten grundsätzlich nur kontrolliert, umsichtig und vorausschauend eingesetzt werden.

Hocheffektive medizinische, pflanzliche Zugsalbe:
ilon® Abszess-Salbe

zieht kraftvoll Eiter heraus
wirkt antibakteriell
hemmt Entzündungen
lindert sofort die Schmerzen
ist von transparenter Beschaffenheit
angenehmer Geruch
hinterlässt keine Flecken auf Kleidung

Weitere Informationen finden Sie auf dem Internetauftritt der ilon Abszess-Salbe.

Kontakt:
PR- und Social Media Agentur Dr. Kaske GmbH & Co. KG
Monika Moras
Hohenbachernstraße 36
85402 Kranzberg
08166/9919112
moras@drkaske.de www.drkaske.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen