Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Jul
23

Öko-Test Zahnzusatzversicherungen

Der Vergleich aus der Juli Ausgabe 7-2012 “ Die Zähne ausgebissen“
Einen Zahnzusatzversicherung Vergleich testen und bewerten Zeitschriften immer wieder zur besseren Verbraucherinformation. Zu den bekanntesten Verlagen gehören sicherlich die Zeitschriften „Öko-Test“, sowie „Stiftung Warentest“. Beide Zeitschriften haben bereits im ersten Halbjahr 2012 das Thema Zahnzusatzversicherung durchleuchtet und einen Zahnzusatzversicherung Vergleich erstellt.

Man würde meinen, die Materie Zahnzusatzversicherung sollte leicht und objektiv bewertet werden können. Aber wäre dieses Thema tatsächlich so einfach zu bewerten und zu beurteile, müssten die Testsieger der beiden großen „Zahnzusatzversicherungs-Vergleiche“ aus den beiden Zeitschiften nahezu identisch sein!

Aber weit gefehlt. Vergleicht man die Zahnzusatzversicherungs-Testsieger aus der Zeitschrift Öko-Test und Stiftung Warentest miteinander, stellt man schnell fest, dass diese sich teilweise sehr stark unterscheiden. Das liegt vor allem an den unterschiedlichen Bewertungskriterien der Zeitschriften für den Zahnzusatzversicherungs-Test. Zusammengefasst bewerten die Zeitschriften die Zahnzusatzversicherungen anhand folgender Kriterien:

Bewertungskriterien Öko-Test:

Die Zeitschrift Öko-Test bewertet Zahnzusatzversicherungen anhand eines vorher festgelegten Leistungskataloges. Es wird so getan, als ob im 2. oder im 4. Jahr Kosten in Höhe von 4.421,40 Euro anfallen.

Der Rechnungsbetrag von 4.421,40 Euro setzt sich aus folgenden Leistungen zusammen:

Zahnersatzmaßnahmen:
2 x Keramikinlays
2 x Keramikkronen
1 x Goldkrone
1x Implantat

Zahnbehandlungen:
2 x professionelle Zahnreinigungen
1 x Wurzelbehandlung
2 x Kunstoffüllungen

Für das Testergebnis wurden zudem die gezahlten Beiträge der ersten 4 Versicherungsjahre inkl. einkalkulierte Beitragssteigerungen für Zahnzusatzversicherungstarife ohne Altersrückstellung von der Erstattungshöhe der Zahnzusatzversicherungen in Abzug gebracht.

Fazit: Um hier einen guten Rang (eine gute Note) zu erreichen, müssen Zahnzusatzversicherungen schon im 2. oder 4. Jahr große Rechnungsbeträge übernehmen. Wer auf der Suche nach hohen Leistungen in den ersten Versicherungsjahren ist, sollte sich an den Testsiegern der Zeitschrift Öko-Test orientieren.

Bewertungskriterien Stiftung Warentest:

Bei der Zeitschrift Stiftung Warentest wurden die Testsieger ausschließlich anhand der Leistungen für Zahnersatzmaßnahmen bewertet. Folgende Leistungsmerkmale nehmen Einfluss auf das Testergebnis:

Leistung der Zahnzusatzversicherung bei einer reinen Regelversorgung (Gewichtung 10 Prozent)
Leistung für Zahnersatzmaßnahmen, ausgenommen Inlays und Implantate (Gewicht 40 Prozent)
Leistung für Inlays (Gewicht 25 Prozent)
Leistung für Implantate (Gewicht 15 Prozent)
Leistungen in den ersten Jahren / Summenbegrenzungen (Gewicht 10 Prozent)

Fazit: Um hier ein gute Note zu erreichen, müssen Zahnzusatzversicherungen vorrangig hohe Erstattungssätze bei Zahnersatzmaßnahmen erbringen. Wer sich hauptsächlich vor zukünftig teuren Zahnersatzmaßnahmen (wie z.B. Implantate) schützen möchte, sollte sich an den Testsiegern der Zeitschrift Stiftung Warentest orientieren.

Achtung: Stiftung Warentest hat bei der Beurteilung von Zahnzusatzversicherungen nur Leistungen für Zahnersatzmaßnahmen bewertet. Es ist also nicht gesagt, dass die gekürten Testsieger auch gute Leistungen für Zahnbehandlungen (Zahnreinigung, Kunststofffüllungen, Wurzel- und Parodontosebehandlungen) erbringen. Manche Tarife leisten sogar überhaupt nicht für diesen Bereich!

Gegenüberstellung der Testsieger – Öko-Test 2012 vs. Stiftung Warentest 2012

Stellt man die Testergebnisse beider Zeitschriften gegenüber, können Sie schnell erkennen, dass sich die Ergebnisse zum Teil gravieren unterscheiden. Aber sehen Sie selbst:

CSS Flexi ZB + ZE Top Öko-Test Note 1 : Stiftung Warentest Note 1,3
Allianz 740 Öko-Test Note 1 : Stiftung Warentest Note 1,7
BBV V.I.P. dental Prestige Öko-Test Note 1 : Stiftung Warentest nicht bewertet

Stuttgarter Smile DentPremium Öko-Test Note 2 : Stiftung Warentest Note 1,1
AXA Dent Premium Öko-Test Note 2 : Stiftung Warentest Note 1,2
Janitos Ja dental plus Öko-Test Note 2 : Stiftung Warentest Note 1,3

R+V Z1+ZV Öko-Test Note 3 : Stiftung Warentest Note 1,1
Barmenia ZGPlus Öko-Test Note 3 : Stiftung Warentest Note 1,3
ARAG Z90 Bonus Öko-Test Note 3 : Stiftung Warentest Note 1,4

Allianz ZahnFit + ZahnBest Öko-Test Note 4 : Stiftung Warentest Note 1,1
HanseMerkur EZ+EZT+EZP Öko-Test Note 4 : Stiftung Warentest Note 1,2
ARAG Z100 Öko-Test Note 4 : Stiftung Warentest Note 1,3

Wie finden Sie Ihre persönlich beste Zahnzusatzversicherung?

Wir empfehlen Ihnen, sich zu allererst zu überlegen, welche Maßnahmen Ihr Zahnarzt regelmäßig durchführt. Lassen Sie beispielsweise regelmäßig eine professionelle Zahnreinigung durchführen, macht es Sinn eine Zahnzusatzversicherung mit Prophylaxeleistungen abzuschließen.

Im nächsten Schritt sollten Sie sich überlegen, ob die Möglichkeit besteht, dass in naher Zukunft vorhandene Füllungen, Inlays, Kronen oder Brücken gewechselt werden müssen. Sollte dies der Fall sein, ist eine Zahnzusatzversicherung zu empfehlen, die auch in den ersten Jahren schon größere Rechnungshöhen erstattet.

Einen guten Überblick kann Ihnen unser Zahnzusatzversicherungs-Vergleichsrechner bieten, mit dem Sie anonym und kostenlos Zahnzusatzversicherungen vergleichen können. Auf der Suche nach der zu Ihnen passenden Zahnzusatzversicherung unterstützen wir Sie auch gerne persönlich.

Die Dießl & Kurth Finanzmanagement GmbH, mit Sitz in Deisenhofen südlich von München, versteht sich als unabhängiger Versicherungsmakler. Gegründet 2006, hat sich das Unternehmen auf die Beratung und Vermittlung von Zahnversicherungen spezialisiert. Als Kerngeschäft werden hochwertige Zahnzusatzversicherungen getestet, verglichen und abschließend zu bewertet.

Kontakt:
Dießl & Kurth Finanzmanagement GmbH & Co.KG
Carsten Kurth
Fichtenstr. 5
82041 Deisenhofen
089 / 402 874 03
info@zahnzusatzversicherung.me
http://www.zahnzusatzversicherung.me

Pressekontakt:
HirschMediaSolution
Holger Hirsch
Thomas Mann Str. 7
93077 Bad Abbach
09405 961543
info@hirschmediasolution.de
http://www.hirschmediasolution.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»