Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Sep
13

Grippeähnliche Symptome können auch auf Meningokokken-Infektionen hinweisen

(Mynewsdesk) München, September 2017 – Fieber, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen – typische Anzeichen einer Grippe. Doch diese Symptome sind auch für eine Infektion mit Meningokokken charakteristisch. Da letztere im Vergleich zur Grippe eher selten vorkommt, wird sie oft erst erkannt, wenn sie bereits fortgeschritten ist. Die Bakterien können sowohl eine Meningitis (Hirnhautentzündung) als auch eine Sepsis (Blutvergiftung) … Weiterlesen »

Aug
29

Shary Reeves im Interview

über ihr Engagement als Kampagnenbotschafterin für MENINGITIS BEWEGT. (Mynewsdesk) Seit November 2016 ist sie Botschafterin für MENINGITIS BEWEGT. – eine Initiative zur Aufklärung über Meningokokken. Bekannt wurde Shary Reeves vor allem als Moderatorin der WDR-Sendung Wissen macht Ah!. Kinder liegen ihr besonders am Herzen und für ihr Engagement wurde Shary Reeves 2016 mit der Verdienstmedaille … Weiterlesen »

Dez
01

Rotavirus-Infektionen bei Babys: Erkrankungsgipfel im Winter!

(Mynewsdesk) München, Dezember 2016 – Rotaviren sind weltweit die häufigste Ursache für Durchfallerkrankungen bei Säuglingen und Kleinkindern. Die Erreger sind hochansteckend. Fast alle Kinder erkranken in den ersten fünf Lebensjahren daran. Rotavirus-Infektionen kommen das ganze Jahr über vor, vorwiegend jedoch in den Wintermonaten: die Fallzahlen steigen im Oktober an und erreichen im März ihr saisonales … Weiterlesen »

Okt
05

Frühzeitig schützen: So wichtig ist die Windpockenimpfung

(Mynewsdesk) Windpocken (Varizellen) gehören zu den häufigsten Kinderkrankheiten weltweit. Viele Eltern nehmen eine Ansteckung in Kauf, da sie von einem harmlosen Krankheitsverlauf ausgehen. Jedoch erfolgt die Windpockeninfektion nicht immer ohne Komplikationen. Seit August 2004 wird die Impfung gegen Windpocken für alle Kinder und Jugendliche von der Ständigen Impfkommission (STIKO) empfohlen. Dr. med. Taner Uguz, Facharzt … Weiterlesen »

Feb
09

Schon bei Kleinkindern Blutdruck messen

Mehr Bewegung statt Medikamente sup.- “Ab dem dritten Geburtstag sollten Eltern regelmäßig den Blutdruck ihres Kindes messen lassen”, rät Dr. Hermann Josef Kahl, Präventionsexperte des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ). Der Grund: Aktuellen Studien zufolge haben bereits ca. 650.000 Heranwachsende in Deutschland einen zu hohen Blutdruck. Hauptursache hierfür ist Übergewicht in Kombination mit Bewegungsmangel. … Weiterlesen »

Okt
28

Auch in der KiTa das Richtige trinken

Mit ein bis drei Jahren gehen viele Kinder in eine Tagesstätte. Das Forum Trinkwasser gibt Tipps, was Kleinkinder dort am besten trinken sollten. (Mynewsdesk) Frankfurt am Main, Oktober 2014 – Im September berichtete der SPIEGEL über die außerordentlich gute Qualität des deutschen Trinkwassers („Testsieger aus dem Hahn“, Nr. 39/2014). Das Wasser aus der Leitung stünde … Weiterlesen »

Feb
17

Keine Lauflernhilfen für Kleinkinder

Bewegungsfreude von klein auf fördern sup.- Eltern sollten von klein auf einen bewegungsreichen Lebensstil bei ihrem Nachwuchs fördern. Das rät die Plattform für Ernährung und Bewegung (peb). So sollte auf Lauflernhilfen für Kleinkinder (null bis zwölf Monate) verzichtet und Tragevorrichtungen nur für den Transport genutzt werden. Auch Schiebestangen für Dreiräder oder ähnliche Hilfen sollten Eltern … Weiterlesen »

Feb
03

Exakte Dosierung für die Allerkleinsten

Mit dem ben-u-ron Saft und ben-u-ron comfort Zäpfchen bietet bene-Arzneimittel zwei anwendungsfreundliche Präparate für ganz kleine Patienten. bene-Arzneimittel GmbH München, 3. Februar 2014 In der kalten Jahreszeit sind Säuglinge und Kleinkinder besonders anfällig für Erkältungen, die mit Fieber einhergehen. Dann kann die Gabe eines fiebersenkenden Präparats notwendig werden. bene-Arzneimittel bietet mit verschiedenen Darreichungsformen seines Präparats … Weiterlesen »

Jan
06

Risiken während der Schwangerschaft

Kleinkinder sind oft Infektionsquellen sup.- Jede Schwangere sollte wissen, ob sie bereits Antikörper gegen den weit verbreiteten Cytomegalie-Virus (CMV) gebildet hat oder eben noch nicht. Darauf weist Prof. Klaus Friese von der Frauenklinik am Uniklinikum München hin. Mit einem Bluttest beim Gynäkologen (Kosten ca. 18 Euro, teilweise bereits Kassenleistung) können Frauen ihren CMV-Immunstatus ermitteln lassen. … Weiterlesen »

Dez
20

Frühe Vorsorge für gesunde Kinderzähne

Neuer Vertrag der BARMER GEK in Hessen schließt eine Versorgungslücke Ein intaktes Milchzahngebiss ist entscheidend dafür, ob Kinder später gesunde Zähne haben. Frankfurt am Main. Ab Januar 2014 können hessische Eltern mit ihren Kindern deutlich früher vorsorglich zum Zahnarzt gehen und sicher sein, dass diese zusätzlichen Untersuchungen und Beratungsleistungen durch ihre Krankenkasse, die BARMER GEK … Weiterlesen »

Ältere Beiträge «