Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Feb
03

Exakte Dosierung für die Allerkleinsten

Mit dem ben-u-ron Saft und ben-u-ron comfort Zäpfchen bietet bene-Arzneimittel zwei anwendungsfreundliche Präparate für ganz kleine Patienten. bene-Arzneimittel GmbH München, 3. Februar 2014 In der kalten Jahreszeit sind Säuglinge und Kleinkinder besonders anfällig für Erkältungen, die mit Fieber einhergehen. Dann kann die Gabe eines fiebersenkenden Präparats notwendig werden. bene-Arzneimittel bietet mit verschiedenen Darreichungsformen seines Präparats … Weiterlesen »

Jan
06

Risiken während der Schwangerschaft

Kleinkinder sind oft Infektionsquellen sup.- Jede Schwangere sollte wissen, ob sie bereits Antikörper gegen den weit verbreiteten Cytomegalie-Virus (CMV) gebildet hat oder eben noch nicht. Darauf weist Prof. Klaus Friese von der Frauenklinik am Uniklinikum München hin. Mit einem Bluttest beim Gynäkologen (Kosten ca. 18 Euro, teilweise bereits Kassenleistung) können Frauen ihren CMV-Immunstatus ermitteln lassen. … Weiterlesen »

Dez
20

Frühe Vorsorge für gesunde Kinderzähne

Neuer Vertrag der BARMER GEK in Hessen schließt eine Versorgungslücke Ein intaktes Milchzahngebiss ist entscheidend dafür, ob Kinder später gesunde Zähne haben. Frankfurt am Main. Ab Januar 2014 können hessische Eltern mit ihren Kindern deutlich früher vorsorglich zum Zahnarzt gehen und sicher sein, dass diese zusätzlichen Untersuchungen und Beratungsleistungen durch ihre Krankenkasse, die BARMER GEK … Weiterlesen »

Dez
16

Uran im Leitungswasser – Das Risiko für Babys bleibt

In Deutschland werden gut 15 Millionen Menschen mit Leitungswasser versorgt, dass mehr als zwei Mikrogramm Uran enthält und damit die Empfehlung für Säuglinge und Kleinkinder („Säuglingsgrenzwert“) überschreitet. ente Risiko Wasserhahn: Urangehalte im Leitungswasser sind oft zu hoch für Säuglinge Mainz/Waterleaks.org – Die Urangehalte vieler Deutscher Leitungswässer überschreiten auch 2013 immer noch den empfohlenen Grenzwert von … Weiterlesen »

Jul
26

Infektionsrisiko während der Schwangerschaft

Ansteckungsquelle sind oft Kleinkinder sup.- Eine Infektion mit dem Cytomegalie-Virus (CMV) in der Schwangerschaft kommt öfter vor als alle Röteln-, Windpocken- oder Toxoplasmose-Fälle zusammen genommen. „CMV ist die häufigste vorgeburtlich erworbene Infektionskrankheit, die beim Fötus und Neugeborenen zu schweren Folgeschäden führen kann“, bestätigt Prof. Klaus Friese (Direktor der Frauenklinik der Universität München). Die Hauptansteckungsquelle sind … Weiterlesen »

Jun
03

Internetkonsum von Kleinkindern

Eltern müssen aufpassen Foto: Fotolia (No. 4865) sup.- In mehr als zwei Dritteln der befragten Familien haben bereits Vorschulkinder Zugang zu internetfähigen Geräten. Das zeigt eine Studie aus Österreich, die den Internetkonsum von Drei- bis Sechsjährigen untersucht hat. 52 Prozent der Kinder waren schon im Netz, davon 41 Prozent regelmäßig. Besonders beliebt bei den Kleinsten … Weiterlesen »

Mrz
27

Die Rotavirus-Impfung

Die Rotavirus-Impfung (ddp direct) München, März 2013. Impfen ist noch immer ein Thema, das polarisiert und bei dem die Meinungen auseinandergehen. Vor allem Kinderimpfungen werden kontrovers diskutiert. Und letztendlich müssen Eltern entscheiden, welche medizinische Prophylaxe sie ihren Kindern zukommen lassen möchten. Wichtig ist jedoch, eine Entscheidung auf Grundlage von wissenschaftlichen Erkenntnissen und detaillierter Aufklärung zu … Weiterlesen »

Mai
09

Exotische Krankheiten – Was Weltenbummler wissen sollten

München, 09. Mai 2012 – Neben neuen Eindrücken und unvergesslichen Momenten können dem Reisenden vor allem in tropischen Gebieten auch exotische Infektionen begegnen. Die wichtigsten Krankheiten stellt Claudia Galler, Gesundheitsredakteurin von Deutschlands größter Arztempfehlung jameda (http://www.jameda.de) vor. Wiederkehrende Fieberschübe bei Malaria, auch Monate nach der Infektion Malaria tritt in Teilen Afrikas, Asiens, Mittel- und Südamerikas … Weiterlesen »

Feb
13

Mückenschutz für Kleinkinder: bei Repellentien auf Altersangabe achten

Ein Mückenschutz für Kleinkinder muss mehrere Anforderungen erfüllen, da die Kinderhaut besonders empfindlich ist. Für Kleinkinder sind viele Mückenmittel nicht geeignet, da sie schädlich sein können. Nur wenige Produkte, wie beispielsweise Doctan® Kinder mit dem Wirkstoff Saltidin, können bereits bei Kleinkindern ab dem sechsten Lebensmonat verwendet werden. Die fruchtig riechende Spray-Lotion wird auf die Haut … Weiterlesen »

» Neuere Beiträge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen