Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Apr
24

Bessere Überlebenschancen für Frühgeborene

Stammzelltherapie reduziert neurologische Spätfolgen sup.- Dank der enormen medizinischen Fortschritte überleben immer mehr Kinder trotz extrem früher Geburt. Doch die Wahrscheinlichkeit schwerer Behinderungen steigt, je eher ein Kind entbunden wird. Insbesondere die Gefahr von Hirnschädigungen ist bei Babys, die weit vor dem errechneten Geburtstermin zur Welt kommen, groß. Stammzellen aus der eigenen Nabelschnur können entsprechend … Weiterlesen »

Apr
24

Patenschaft beginnt bei der Geburt

Wertvolle Gesundheitsvorsorge fürs Leben schenken Foto: Vita 34 (No. 5799) sup.- Für Verwandte und Freunde ist es nach wie vor eine große Ehre, wenn sie darum gebeten werden, die Patenschaft für ein Kind zu übernehmen. Die Taufpatenschaft als Ausdruck der Bereitschaft zu einer lebenslangen Fürsorgepflicht spielte in früheren Jahrhunderten eine sehr wichtige soziale Rolle. Aber … Weiterlesen »

Apr
03

Mehr Unabhängigkeit von Organspenden

Nabelschnur bietet Basis für Ersatz Foto: Vita 34 (No. 5791) sup.- Allen Bemühungen zum Trotz ist die Bereitschaft zu einer Organspende in Deutschland weiterhin sehr gering. Über 10.000 schwer erkrankte Patienten stehen hierzulande auf der Warteliste, doch ihre Aussicht auf ein neues Organ ist minimal. Laut Informationen der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) haben im Jahr … Weiterlesen »

Mrz
20

Welche Krankheiten fürchten die Deutschen?

Angst vor Krebs am größten Grafik: Supress (No. 5778) sup.- Das schlimmste Schreckgespenst ist für die Deutschen nach wie vor die Vorstellung, eine bösartige Tumorerkrankung diagnostiziert zu bekommen. Bei 69 Prozent der Bundesbürger ist laut einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag der DAK-Gesundheit die Angst vor Krebs am größten. Jeder zweite Deutsche fürchtet sich zudem vor … Weiterlesen »

Mrz
06

Unsere Kinder leben länger

Herausforderungen für die Regenerative Medizin Foto: Fotolia / oneinchpunch (No. 5769) sup.- Ein im Jahr 2015 geborenes Kind hat laut Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) eine durchschnittliche Lebenserwartung von 71,4 Jahren. Wie alt es wirklich wird, hängt aber stark davon ab, wo es zur Welt kommt. Mit 83,7 Jahren werden die Japaner im Schnitt am ältesten. … Weiterlesen »

Feb
06

Visionäre Form der Organspende

Stammzellen aus der Nabelschnur bilden die Basis Foto: Fotolia / Dan Race (No. 5747) sup.- Rund 10.000 Menschen hoffen derzeit in Deutschland auf ein Spenderorgan, die meisten vergebens. An dieser Lage hat auch die Aufklärungskampagne der Bundesregierung für mehr Organspenden wenig verändert. “Seit 2012 wurden zusätzlich 100 Millionen Euro aufgewendet, um alle Krankenversicherten anzuschreiben. Trotzdem … Weiterlesen »

Jan
23

Millionen Stammzellen landen im Müll

Wertvolles Therapiepotenzial wird oft vergeudet sup.- Das finanzielle Engagement ist nicht unerheblich, im Falle einer schweren Erkrankung kann es jedoch lebensrettend sein: Eltern, die vor der Geburt ihres Kindes einen Vertrag mit einer hierfür autorisierten Stammzellbank (z. B. Vita 34) abschließen, damit die wertvollen Stammzellen aus der Nabelschnur des Säuglings für künftige Therapieanwendungen gesichert werden, … Weiterlesen »

Jan
09

Individualisierte Medizin:

Regeneration und Reparatur mit eigenen Stammzellen Foto: Vita 34 (No. 5726) sup.- Menschen verfügen ein Leben lang in fast allen Geweben über Stammzellen. Sie erfüllen wichtige Aufgaben bei der Regeneration und Reparatur. “Stammzellen erhalten die Funktionsfähigkeit von Geweben und Organen aufrecht, indem sie differenzierte Zellen nachliefern und beschädigte oder abgestorbene Zellen ersetzen”, erläutert die Internationale … Weiterlesen »

Dez
19

Hohes Potenzial für Regenerative Medizin

Mesenchymale Stammzellen sup.- In über 500 klinischen Studien wird weltweit bereits der Einsatz von so genannten mesenchymalen Stammzellen (MSC) zur Therapie z. B. von Erkrankungen des Gefäßsystems, bei Autoimmunerkrankungen oder bei Gelenkarthrose erforscht. MSC können aus abgesaugtem Fettgewebe oder auch aus Zahnpulpa gewonnen werden. Die wertvollste Quelle ist jedoch das Nabelschnurgewebe von Säuglingen, das besonders … Weiterlesen »

Dez
05

Hirnschäden bei Frühgeborenen

Modell-Studie mit Stammzellen aus der Nabelschnur Foto: Vita 34 (No. 5700) sup.- Hirnschädigungen z. B. durch Infektionen oder mangelhafte Durchblutung sind bei Kindern, die weit vor dem errechneten Geburtstermin zur Welt kommen, eine große Gefahr. Stammzellen aus der eigenen Nabelschnur könnten entsprechend betroffene Frühgeborene möglicherweise vor lebenslangen Entwicklungsstörungen bewahren. Diese Therapieoption wurde in einer Modell-Studie … Weiterlesen »

Ältere Beiträge «