Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Okt
01

Studie verweist auf lebenswichtige Vorteile der CytoSorb-Therapie bei septischem Schock

MONMOUTH JUNCTION, N.J./Berlin, 30. September 2019 – CytoSorbents Corporation (NASDAQ: CTSO), ein führender Anbieter von intensivmedizinischen Immuntherapien, der seine CytoSorb®-Blutreinigungstechnologie zur Behandlung tödlicher Entzündungen bei Schwerkranken und bei Herzchirurgie-Patienten weltweit vertreibt, verweist auf eine neue Publikation der Fachzeitschrift Critical Care mit dem Titel: „Hemoadsorption with CytoSorb shows a decreased observed versus expected 28-day all-cause mortality … Weiterlesen »

Sep
13

Sepsis als Folge einer Meningokokken-Erkrankung selten, aber gefährlich

Babys und Kleinkinder sind besonders gefährdet zu erkranken (Mynewsdesk) München, September 2018 – Am 13. September ist Welt-Sepsis-Tag, der 2012 ins Leben gerufen wurde, um weltweit über Sepsis und die möglichen Folgen aufzuklären. Eine Sepsis, im Volksmund auch Blutvergiftung genannt, beginnt mit einer Infektion. Ein seltener, aber gefährlicher Auslöser dafür sind Meningokokken-Bakterien, die über eine … Weiterlesen »

Sep
13

Grippeähnliche Symptome können auch auf Meningokokken-Infektionen hinweisen

(Mynewsdesk) München, September 2017 – Fieber, Gliederschmerzen, Kopfschmerzen – typische Anzeichen einer Grippe. Doch diese Symptome sind auch für eine Infektion mit Meningokokken charakteristisch. Da letztere im Vergleich zur Grippe eher selten vorkommt, wird sie oft erst erkannt, wenn sie bereits fortgeschritten ist. Die Bakterien können sowohl eine Meningitis (Hirnhautentzündung) als auch eine Sepsis (Blutvergiftung) … Weiterlesen »

Sep
11

„Sepsis: die unterschätzte Krankheit“ – Verbraucherinformation der DKV

Blutvergiftung vermeiden und rechtzeitig erkennen Eine Blutvergiftung sollte nicht unterschätzt werden. Quelle: ERGO Group Die Sepsis – im Volksmund auch Blutvergiftung genannt – ist nach Krebs und Herzinfarkt die dritthäufigste Todesursache in Deutschland. Hauptgrund für die hohe Sterblichkeit ist, dass die Symptome anfangs oft nicht richtig gedeutet werden. Wie eine Sepsis entsteht und welche Therapien … Weiterlesen »

Apr
20

Welt-Meningitis-Tag: Meningokokken-Gefahr für Kinder häufig unerkannt

(Mynewsdesk) Insbesondere junge und werdende Eltern sowie Menschen im Umgang mit Kindern sollen durch den Welt-Meningitis-Tag am 24. April für die Erkrankung sensibilisiert werden. Mit ihrem Wissen können Symptome frühzeitig erkannt und eine lebensbedrohliche Hirnhautentzündung (Meningitis) oder Blutvergiftung (Sepsis) für die Kinder abgewendet werden. Wie eine Umfrage(1) des Arzneimittel- und Healthcare-Unternehmens GlaxoSmithKline (GSK) unter Eltern … Weiterlesen »

Feb
15

Aktuelle Bevölkerungsumfrage im Auftrag der Sepsis-Stiftung zeigt mangelndes Wissen über Sepsis

Die meisten Menschen wissen nicht wie sie sich gegen Sepsis schützen können. (Bildquelle: CC0 Pixabay) Die Sepsis ist die dritthäufigste Todesursache in Deutschland. In vielen Fällen gilt sie als vermeidbar. Lediglich 62% der Deutschen haben schon einmal das Wort Sepsis gehört. Immerhin eine Entwicklung in die richtige Richtung, denn noch vor 4 Jahren kannte nur … Weiterlesen »

Dez
20

Experteninterview: Folgeschäden einer Meningokokken-Infektion

Dr. Michael Horn, Kinderarzt aus Berchtesgaden, beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema (Mynewsdesk) Deutschlandweit infizieren sich jährlich rund 300 Menschen mit Meningokokken.(1) Aufgrund grippeähnlicher Symptome wird eine Erkrankung oft fehlerhaft oder zu spät diagnostiziert und kann innerhalb von 24 Stunden tödlich enden.(2, 3) Besonders betroffen sind Säuglinge und Kleinkinder. Aus einer Ansteckung kann eine Meningitis … Weiterlesen »

Dez
15

NHS England setzt nationale Aufklärungskampagne gegen Sepsis fort

Professor Sir Bruce Keogh, medizinischer Direktor der britischen Gesundheitsbehörde NHS (National Health Service) ruft medizinisches Fachpersonal landesweit zur Zusammenarbeit bei der Verbesserung von Diagnose und Therapie der Sepsis auf [1]. Professor Sir Bruce Keogh, medizinischer Direktor des NHS (Bildquelle: NHS) Eine Sepsis entsteht, wenn die körpereigene Abwehrreaktion gegen eine Infektion das eigene Gewebe und die … Weiterlesen »

Nov
21

Schwere Folgen durch Meningokokken-Infektion:

Impfungen können schützen (Mynewsdesk) München, November 2016. Alle acht Minuten stirbt weltweit eine Person an einer Meningokokken-Meningitis (Hirnhautentzündung).(1) Besonders betroffen sind Säuglinge im ersten Lebensjahr sowie Kleinkinder und Jugendliche. 20 Prozent der Überlebenden einer Meningokokken-Infektion tragen lebenslange Folgeschäden davon. Dazu gehören Nierenversagen, Hirnschäden, Verlust von Gliedmaßen oder Hörverlust.(2,3) Von Meningokokken ausgelöste Erkrankungen werden oft fehldiagnostiziert … Weiterlesen »

Sep
12

Häufigkeit von Sepsis kann durch Impfen reduziert werden

Sepsis Stiftung ruft zum diesjährigen Welt Sepsis Tag zur Erhöhung der Impfquoten in Deutschland auf am 13. September ist Welt-Sepsis-Tag (Bildquelle: Lindgrün GmbH) Sepsis ist ein lebensgefährlicher Notfall. Die auch als Blutvergiftung bezeichnete Krankheit entsteht, wenn eine Infektion „außer Kontrolle“ gerät und die körpereigene Immunabwehr die eigenen Organe schädigt. So kann es innerhalb weniger Stunden … Weiterlesen »

Ältere Beiträge «