Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Okt
29

Stammzelltherapie von Gelenkverletzungen

Behandlungs-Option nicht nur für Spitzensportler sup.- Für Sportler spielen die Fortschritte in der regenerativen Medizin, die sich mit der Wiederherstellung von geschädigten Zellen, Geweben und Organen beschäftigt, eine bedeutende Rolle. Um Verletzungen von Schulter-, Knie oder Sprunggelenken zu behandeln, nutzen Sportmediziner immer häufiger so genannte mesenchymale Stammzellen. Deren Fähigkeit, sich in ganz verschiede Gewebe zu … Weiterlesen »

Jun
25

Nabelschnüre von Neugeborenen

Wertvoller Rohstoff für Stammzelltherapien sup.- Ob Herzinfarkt oder Schlaganfall, ob Autoimmunerkrankung, Parkinson oder Alzheimer: Bei all diesen Erkrankungen erwarten Mediziner eine Ausweitung der Behandlungsmöglichkeiten mit Stammzellen. Für die Nutzung dieser Ursprungszellen, die sich zu den verschiedensten Zelltypen des Körpers entwickeln können, gibt es mehrere Quellen. Am besten geeignet für Forschung und medizinische Anwendungen sind unbelastete … Weiterlesen »

Mai
22

Stammzelltherapie bei Herzinsuffizienz

Gewinnung aus Nabelschnurgewebe im Vorteil sup.- Stammzellen können in Zukunft bei der Behandlung von Herzinsuffizienz (Herzschwäche) eine wichtige Rolle spielen. Das ist das Ergebnis einer Studie an der Universidad de los Andes in Santiago, Chile. Den Wissenschaftlern ist es gelungen, durch die einmalige Infusion von Stammzellen aus Nabelschnurgewebe die Herzleistung der Patienten signifikant zu verbessern. … Weiterlesen »

Apr
23

Stammzelltherapien können Organspenden ergänzen

Zukunft der Transplantationsmedizin sup.- Als „besorgniserregend“ bezeichnet die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) die derzeit geringe Bereitschaft zur Organspende in Deutschland. Zahlreiche schwerkranke Patienten warten bislang vergeblich auf eine lebensrettende Transplantation. Experten gehen davon aus, dass sich die Diskrepanz zwischen der Zahl der Spender und dem Bedarf an Organen in Zukunft noch vergrößern wird. An die … Weiterlesen »

Dez
18

Kinder haben hohe Lebenserwartung

Gesundheitsvorsorge beginnt schon bei der Geburt sup.- Ein im Jahr 2015 geborenes Mädchen hat in Deutschland eine durchschnittliche Lebenserwartung von 83,4 Jahren, ein Junge kommt auf 78,7 Jahre. Die steigende Lebenserwartung stellt neue Anforderungen an die Regenerative Medizin. Hohe Erwartungen setzen Wissenschaftler dabei in die Stammzelltherapie. „So genannte mesenchymale Stammzellen (MSC) können als Basis zum … Weiterlesen »

Dez
18

Zukunftstrends in der Medizin

„Gewebeflicken“ für geschädigte Herzen Foto: Fotolia / Syda Productions (No. 5948) sup.- Nach einem überstandenen Herzinfarkt verbleibt ein, je nach Verlauf des Ereignisses, mehr oder minder großes Areal des Herzmuskels, das vernarbt ist. Diese Narbenflächen vermindern die Leistung des Herzmuskels und können mittelfristig zu erneuten Infarkten führen. Große Hoffnung zur „Reparatur“ eines derart geschädigten Herzens … Weiterlesen »

Okt
30

Kostbare Nabelschnur landet oft im Klinikmüll

Wertvolles Therapiepotenzial wird vergeudet Grafik: Supress (No. 5910) sup.- Die Nabelschnur von Säuglingen enthält Millionen von wertvollen Stammzellen, die in dieser vitalen und unbelasteten Qualität im späteren Leben nie wieder vorhanden sind. Diese Stammzellen könnten die Basis für ein wertvolles Therapiepotenzial bilden, vorausgesetzt sie werden entsprechend gesichert und fachgerecht eingelagert, statt einfach im Klinikmüll zu … Weiterlesen »

Okt
04

Neue Nervenzellen für Parkinson-Patienten?

Stammzelltherapie bei Primaten erfolgreich Foto: Fotolia / Naeblys (No. 5891) sup.- Über sechs Mio. Menschen leiden weltweit an Parkinson, allein in Deutschland etwa 300.000. Damit ist Parkinson die zweithäufigste neurodegenerative Erkrankung nach Alzheimer. Meist tritt das Krankheitsbild, das durch einen steigenden Verlust an Dopamin-produzierenden Nervenzellen charakterisiert ist, zwischen dem 50. und 80. Lebensjahr auf. Als … Weiterlesen »

Aug
21

Schreckgespenst Alzheimer

Hoffnungsoption: Stammzelltherapie Foto: Fotolia / michaelheim (No. 5864) sup.- Jeder zweite Bundesbürger fürchtet sich davor, im Alter an einer Demenz zu erkranken. Damit ist die Sorge vor einer neurodegenerativen Erkrankung laut einer repräsentativen Umfrage des Forsa-Instituts noch ausgeprägter als die Angst z. B. vor einem Schlaganfall (47 Prozent) oder Herzinfarkt (40 Prozent). Lediglich die Furcht … Weiterlesen »

Apr
24

Bessere Überlebenschancen für Frühgeborene

Stammzelltherapie reduziert neurologische Spätfolgen sup.- Dank der enormen medizinischen Fortschritte überleben immer mehr Kinder trotz extrem früher Geburt. Doch die Wahrscheinlichkeit schwerer Behinderungen steigt, je eher ein Kind entbunden wird. Insbesondere die Gefahr von Hirnschädigungen ist bei Babys, die weit vor dem errechneten Geburtstermin zur Welt kommen, groß. Stammzellen aus der eigenen Nabelschnur können entsprechend … Weiterlesen »

Ältere Beiträge «