Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Jan
30

Tank macht Krank!

Wie erhalten Sie mit Sicherheit keimfreies Trinkwasser?
Tank macht Krank!

Wer sich mit Themen wie Wasseraufbereitung und Umkehrosmose beschäftigt, stößt sehr bald auf die Frage: Woran erkenne ich überhaupt einen guten Wasser-Filter der wirklich keimfreies Trinkwasser produziert?
Natürlich geht es zunächst einmal darum, dass möglichst alle Fremdstoffe aus dem Wasser gefiltert werden – die Umkehrosmose-Anlage im Idealfall also Trinkwasser liefert, das absolut rein und keimfrei ist. Doch dies ist leider bei einem Großteil der angebotenen Trinkwasser-Filter nicht der Fall. Einerseits liegt dies in den eingesetzten Filtern begründet, die oftmals nicht von optimaler Qualität sind – also einen Teil der Schadstoffe durchlassen und aus diesem Grund kein keimfreies Trinkwasser produzieren. Andererseits werden Tanks verbaut, so dass man „auf Vorrat“ keimfreies Wasser filtern kann. Dies ist aber leider ein Irrglaube, denn wenn sich das Wasser längere Zeit im Tank befindet, besteht Verkeimungsgefahr. Man sollte immer nur so viel Wasser filtern, wie gerade benötigt wird. Vor diesem Hintergrund wurden die keimfreien Umkehrosmose-Trinkwasser-Filter der Firma ASSTOR Reinstwassertechnik entwickelt: Diese verfügen bewusst nicht über einen Vorratsbehälter, denn der Hersteller ist überzeugt: „Tank macht krank!“

Endlich 100% keimfreies Wasser durch Umkehrosmose
Dessen Trinkwasseraufbereitungs-Anlagen der Serie „Aqua Nano“ – nach dem Prinzip der Umkehrosmose – liefern durch das eigenentwickelte Hygmose-Modul erstmals allergen- und keimfreies Trinkwasser. Dieses Modul mit Steril-Filtration entfernt neben Bakterien wie Legionellen auch die DNA-Rückstände von Mikroorganismen sowie Schwermetalle und Schadstoffe wie beispielsweise Hormone oder Arzneimittelrückstände.

Mikrobilologisch Reinheit wird garantiert
Dieser Hersteller von Umkehrosmose-Anlagern richtet sein Augenmerk also nicht nur auf die chemischen Fremdkörper im Wasser, sondern will mikrobiologische Reinheit und Keimfreiheit garantieren. Daher sind dessen Umkehrosmose-Anlagen Eigenkonstruktionen, die im eigenen Werk in Deutschland hergestellt werden. Verwendet werden dabei ausschließlich Komponenten höchster Qualität. Hierzu zählen beispielsweise Membrane des US-Herstellers Filmtec, die sich durch extrem geringe Porengröße auszeichnen. Außerdem wird bei der Trinkwasseraufbereitung der Kalk herausgefiltert – die Entkalkung von Wasserkochern und Kaffeemaschinen fällt somit weg. Im Gegensatz zu herkömmlichen Umkehrosmose-Anlagen benötigt dieser Trinkwasser-Filter auch keinen Stromanschluss um keimfreies Trinkwasser zu produzieren. Er wird einfach unter der Spüle eingebaut und angeschlossen.
Der Hersteller garantiert im Rahmen seines ganzheitlichen Umkehrosmose Systems, dass das mit seinen Trinkwasser-Filtern aufbereitete Wasser zu 100% mikrobiologisch rein und keimfrei ist, wenn die regelmäßigen Wartungsintervalle eingehalten werden.

Die ASSTOR Reinstwassertechnik ist im Geschäftsbereich Wasseraufbereitung spezialisiert auf die Konstruktion und Montage von Filtrieranlagen für die Produktion von keimfreies Trinkwasser für den privaten und gewerblichen Einsatz. Das umfangreiche Know how bezieht die ASSTOR Reinstwassertechnik aus ihren drei weiteren Geschäftsfeldern. Dies sind: „Hygienelösungen“ mit dem Eigenprodukt OXOSANUM, „Dosiersysteme“ für die Konstruktion und Implementierung von komplexen Mess- und Regelsystem und „Consulting“.

ASSTOR Reinstwassertechnik
Peter M. Scholz
Busssardstraße 1
44575 Castrop-Rauxel
03089409469

asstor.de
peter.scholz@asstor.de

Pressekontakt:
TEAM PETER M. SCHOLZ
Peter M. Scholz
Westfälische Strasse 33
10709 Berlin
peter.scholz@asstor.de
03089409469
http://t-ps.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen