Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Jun
07

Was sind Glaskörpertrübungen? Augenarzt in Mainz informiert

„Fliegende Mücken“ oder Glaskörpertrübungen können stören – Behandlung beim Augenarzt aus Mainz

Was sind Glaskörpertrübungen? Augenarzt in Mainz informiert

Augenarzt aus Mainz therapiert Glaskörpertrübungen.

MAINZ. „Fliegende Mücken“, das klingt nicht nach einer Augenerkrankung. „Strenggenommen ist es das auch nicht“, erklärt Dr. med. Thomas Kauffmann in Bezug auf die sogenannte Glaskörpertrübung. Es handelt sich dabei um Flecken, fadenartige Strukturen und schwarze Punkte, die sich mit der Blickrichtung verschieben und vor allem beim Blick auf eine weiße Wand auftauchen. Medizinisch werden sie auch als „Mouches volantes“, französisch für „fliegende Mücken“, oder als „Floater“ bezeichnet. Sie entstehen durch verknäulte Kollagenfasern, die sich mit fortschreitendem Alter im Glasköper sammeln. Wie stark sie beim Sehen wahrgenommen werden, ist sehr individuell. Während manche Personen sich gar nicht dadurch gestört fühlen, sind die Trübungen für andere eine große Einschränkung ihrer visuellen Lebensqualität. „Dann kann eine Glaskörpertrübung behandlungsbedürftig sein“, stellt Dr. med. Thomas Kauffmann heraus.

Augenarzt aus Mainz erklärt, wie Glaskörpertrübungen entstehen und behandelt werden

Die für eine Glaskörpertrübung typischen Sehbeeinträchtigungen sind altersbedingt. Treten diese Trübungen sehr plötzlich und sehr dicht auf, ist dringend eine augenärztliche Untersuchung notwendig. Denn diese Symptome können Anzeichen einer Netzhautablösung sein. Auch Rußflocken-Regen, starke Lichtblitze oder eine Verdunkelung können Anzeichen für eine ernsthaftere Erkrankung sein. Dagegen ist die Glaskörpertrübung keine ernsthafte Problematik. „Die Mouches volantes können heute sehr schonend und minimal-invasiv behandelt werden“, schildert. Dr. med. Thomas Kauffmann. Seine augenärztliche Gemeinschaftspraxis in Mainz gehört zu den spezialisierten Einrichtungen, in denen die Glaskörpertrübung mithilfe des sogenannten Nd:YAG-Lasers entfernt werden können. Diese Form der Therapie kommt vor allem für Patienten in Frage, die sehr von den visuellen Einschränkungen durch die Glaskörpertrübung gestört sind.

Mehr visuelle Lebensqualität nach Behandlung der Glaskörpertrübung beim Augenarzt in Mainz

Die Lasertechnologie ist ein relativ neues Verfahren, um der Glaskörpertrübung nachhaltig entgegenzuwirken. Die Therapie zielt darauf, durch Laserimpulse die Glaskörpertrübungen aufzulösen. Dazu werden sie mit dem sogenannten Floater Laser bei einer ambulanten Behandlung zerkleinert. Sehr kurze Laserlichtimpulse werden dabei zielgerichtet auf die Trübungen platziert und aufgelöst. Das Verfahren wird auch als Laser-Vitreolyse bezeichnet. „Patienten berichten nach der Behandlung von einer deutlichen Abnahme der Trübungen“, betont Dr. med. Thomas Kauffmann.

Ihr Augenarzt in Mainz / Wiesbaden mit breitem Leistungsspektrum: Dr. Jutta Kauffmann, Dr. Thomas Kauffmann und Dr. Stefan Breitkopf. Sie haben Fragen zur Diagnostik oder der Behandlung bzw. Operation von Augenkrankheiten wie Grauer Star (Katarakt) oder Grüner Start (Glaukom)? Wir sind auch spezialisiert auf Multifokallinsen, Netzhautablösung, Strabismus (Schielen) und Botox Behandlungen.

Kontakt
Augenärzte Mainz
Dr. med. Thomas Kauffmann
Göttelmannstr. 13a
55130 Mainz
06131 5 78 400
presse@augenaerzte-mainz.de
http://www.augenaerzte-mainz.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»