Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Jul
09

Weltweit einzigartige Analfisteltherapie FiLaC® ermöglicht maximale Heilungschancen in kürzester Zeit

Beseitigung des Fistelgangs ohne Verletzung des analen Schließmuskels möglich – schnelle Genesung und überzeugende Ergebnisse – mehr Informationen auf info-analfistel.de

Jena, 09. Juli 2014 – Analfistel-Operation gelungen, Patient inkontinent. Dieser bitteren Wahrheit müssen sich Betroffene nach einem operativen Eingriff immer wieder stellen. Trotz größter Anstrengung der Ärzte bei Aufspaltung der Analfisteln ist der Befund „Stuhlinkontinenz“ nach der Operation leider immer wieder an der Tagesordnung. Je mehr Schließmuskelmasse unter der Fistel liegt, desto größer ist die Gefahr. Auch wenn der Schließmuskel wieder genäht werden kann, so hält diese Naht nicht immer. Die Folge ist Stuhlinkontinenz, d.h. Stuhlabgang und Winde können nicht mehr willkürlich zurückhalten werden.

Patienten sind daher oft auf der Suche nach einer Therapie, die Analfisteln effektiv und möglichst schmerzfrei beseitigt, welche die Zeit der Rekonvaleszenz verkürzt, aber auch die Bewahrung der Kontinenz in hohem Maße berücksichtigt. Diese Forderungen werden alle von der modernen Lasertherapie FiLaC® erfüllt. Der bahnbrechende medizinische LEONARDO®-Laser und die innovative Lasersonde von biolitec® erzielen bei der Analfistel-Beseitigung hervorragende Ergebnisse.

Durch Laserlicht und das langsame Zurückziehen der Sonde wird die Analfistel gleichsam wie mit einem Reißverschluss geschlossen. Die Laserbehandlung dauert nur wenige Minuten und eröffnet die Möglichkeit, auf eine Ausschälung der Fistel aus dem gesunden Gewebe vollends zu verzichten. Die speziell entwickelte Lasersonde ist sehr flexibel und unabhängig von der Länge des Fistelgangs einsetzbar. Die limitierte Eindringtiefe des Laserlichts ist absolut muskelschonend, aber effektiv genug, um die Fistel zu verschließen.

In der Folge bleibt auch der Schließmuskel unangetastet. Ein Skalpell ist beim innovativen FiLaC® Laserverfahren nicht vorgesehen. Analfistel-Operation gelungen, Kontinenz nicht angetastet, Patient zufrieden.

Zum Unternehmen:
Die biolitec AG ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec AG vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial™ (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR™ ermöglicht in Verbindung mit dem Ceralas® HPD-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in d er Urologie. Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec AG. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

biolitec AG
Jörn Gleisner
Otto-Schott-Straße 15
07745 Jena
+49 (0) 6172/ 27159-20
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»