Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Aug
08

Wie kommt das Ebola-Serum sicher gekühlt nach Afrika?

Die Isoboxx TB03 bringt Medikamente temperaturstabil an ihr Ziel

Wie kommt das Ebola-Serum sicher gekühlt nach Afrika?

TB03

Ebola grassiert, droht, sich zu einer Epidemie auszuweiten. Gleichzeitig gibt es inzwischen ein Medikament in den USA, das sich noch in der Testphase befindet. Die US-Gesundheitsorganisation FDA will nun die Sicherheitsbeschränkungen für dieses Medikament TKM-Ebola lockern. Damit könnte endlich das erforderliche Serum nach Afrika und in die Gebiete gelangen, wo Ebola-Patienten sind.
Doch wie gelangt so ein Medikament stabil gekühlt an ihr Ziel, noch dazu wenn der Transport mehrere Tage dauert?

Die Lösung liegt in Köln. Denn hier sitzt die Isoboxx Systems GmbH, eine Tochter der Thermosecure Medical Equipment, mit mehr als 10 Jahren Erfahrung in der cool chain Logistik.
Isoboxx hält für fast jeden Zweck die geeignete Lösung für einen temperaturstabilen Transport bereit.

TB03 – die Lösung für den Medikamenten-Transport über lange Distanzen

Für Medikamente wie das Ebola-Serum eignet sich vor allem die TB03. Diese mobile Klimabox mit Vakuumtechnologie zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass sie einen temperaturstabilen Transport von 2-8 °C für bis zu 120 Stunden gewährleistet. Sie ist vakuumisoliert, verplombar und hat ein Füllvolumen von 10 Litern.
Optional ist die TB03 mit einem integrierten Datalogger und Thermodrucker für eine Sofortauswertung der Daten ausgestattet. Auch eine Datenübertragung via RS 232-Schnittstelle auf den PC oder Handheld-Drucker ist möglich. Auf Wunsch kann für die TB03 eine kundenbezogene GMP gerechte, individuelle Validierung angefertigt werden. Die Box ist zudem UN- und IATA-zertifizierbar und wurde vielfach im Bereich „clinical trial“ eingesetzt.
Handlich und Anwenderfreundlich kommt die TB03 daher, mit einem Gewicht von 9,6 Kg und einem Außenmaß von LxBxH: 440 x 305 x 400 mm sowie einem Innenmaß von LxBxH: 295 x 160 x 220 mm. Die strukturierte Aluminiumlegierung außen und die nahtlos tiefgezogene PVC-Wanne innen zeugen von hoher Verarbeitungsqualität.

Mit dieser Box ist der temperaturstabile Transport von Medikamenten gegen Ebola und andere Krankheiten gesichert.

Kontakt:
Isoboxx Systems GmbH
Dirk Losco – Ingo von der Ruhr
Fuggerstr. 16 – 51149 Köln
Tel: +49 (0)22 03-10 39 60
E-Mail: info@isoboxx.com
http://www.isoboxx-systems.de/

Online-Shop:
http://www.isoboxx.de/

Ansprechpartner für die Presse:
|WORT|BAU|STELLE|
Philip Duckwitz
Tel: 02236 490 45 27
E-Mail: presse-isoboxx@wortbaustelle.de

Bildquelle:kein externes Copyright

Über Isoboxx Systems
Die Isoboxx Systems GmbH ist eine Tochtergesellschaft der Thermosecure medical equipment GmbH aus Köln und vertreibt im Shop die komplette Bandbreite der „mobilen Kühlung“.
Wesentliche Produktionsbereiche:
Kühlbehälter für den Impfstofftransport, Thermobehälter, Isolierbehälter, Kühlboxen, Styroporkartons sowie die Komplettlösung Box+Akku+Validierung, OEM-Versionen spezieller Kühlgeräte und zahlreiche, weitere Lösungen, jeweils dem entsprechenden Bedarf angepasst, gehören zu der großen Produktpalette des Kölner Unternehmens.
Praxiserfahrung und Erfindergeist führen zu immer neuen Entwicklungen und Verbesserungen der Produktreihen von Isoboxx Systems. Geschäftsführer Dirk Loso ist ein gefragter Experte. Er arbeitet unter anderem in einem DIN-Normenausschuss für das Verpackungswesen mit

Isoboxx Systems GmbH
Dirk Losco/ Ingo von der Ruhr
Fuggerstr. 16
51149 Köln
+49 (0)22 03-10 39 60
info@isoboxx.com
http://www.isoboxx-systems.de/

Wortbaustelle
Philip Duckwitz
Dauner Str. 4
50997 Köln
+49 2236 490 45 27
presse-isoboxx@wortbaustelle.de
http://www.isoboxx-systems.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»