Medizin und Gesundheit, Fachmediziner und Wellness

Kostenlose Pressemitteilungen zu Medizin und Gesundheit

Mrz
20

Wir müssen jetzt zusammenhalten und Niclas retten!

Städteregionsrat Helmut Etschenberg unterstützt die Registrierungsaktion in Stolberg für den an Blutkrebs schwer erkrankten Niclas. Stammzellenspender gesucht.

Wir müssen jetzt zusammenhalten und Niclas retten!

Niclas aus Stolberg hat Blutkrebs. Typisierungsaktion am 22. März.

StädteRegion Aachen. Niclas hat Blutkrebs. Der 19-jährige aus Stolberg kann nur überleben, wenn schnell ein passender Spender für ihn gefunden wird. Um ihm und anderen Patienten zu helfen, findet am 22.03.2013 von 12 Uhr bis 19 Uhr im Stolberger „Goethe“ eine große Registrierungsaktion statt. Die Schirmherrschaft übernimmt der Städteregionsrat Helmut Etschenberg.

Anfang Dezember 2012 suchte Niclas seinen behandelnden Arzt auf, weil er ständig Fieber hatte und sich extrem schlapp fühlte. Eine Blutuntersuchung brachte seine extrem schlechten Blutwerte ans Licht, so dass der besorgte Arzt sofort eine Knochenmarkpunktion veranlasste. Drei Tage später bestätigte sich der schreckliche Verdacht: eine besonders aggressive Form des Blutkrebses. Noch am gleichen Tag wurde Niclas ins Uniklinikum Aachen eingewiesen. Zwei Chemotherapien schlugen nicht an. Seit drei Wochen steht fest, dass Niclas“ einzige Überlebenschance eine Stammzelltransplantation ist. Trotz intensiver Suche wurde aber bislang weltweit kein passender Spender für ihn gefunden.

Niclas, der seine Zeit am liebsten mit seinen Freunden und der Familie verbringt, war jahrelang im Stolberger Schwimmverein in der Wettkampfmannschaft sehr erfolgreich. Er liebt Rap-Musik und Pizza. Ein besonders enges Verhältnis hat der 19-jährige zu seiner 9-jährigen Schwester und seinen Großeltern, die in dieser schweren Zeit nicht von seiner Seite rücken. Niclas stand kurz vor dem Abitur, als die schreckliche Diagnose gestellt wurde. Gerne hätte er im Anschluss eine Ausbildung zum Physiotherapeuten begonnen, jetzt reduzieren sich seine Hoffnungen nur darauf: sehr schnell einen passenden Stammzellspender zu finden, der ihm eine zweite Lebenschance schenkt.

Städteregionsrat Helmut Etschenberg unterstützt die Aktion und appelliert an die Bevölkerung: „Kommen Sie zur Aktion und lassen sich typisieren – Niclas braucht Sie! Mitempfinden allein reicht hier nicht. Jetzt müssen wir alle zusammenstehen und der Stolberger Familie zeigen, dass wir bei ihr sind und nichts unversucht lassen. Sich typisieren zu lassen oder Geld zu spenden bedeutet gelebte Solidarität. Schenken Sie Niclas fünf Minuten ihrer Zeit. Länger dauert die Registrierung nicht. Für Niclas ist es eine Frage des Überlebens.“

Die Eltern hoffen, dass sich möglichst viele Menschen aus der Region registrieren lassen.
– Die Registrierung erfolgt durch die Abgabe einer Speichelprobe und dauert nur wenige Minuten.
– Die Registrierung ist kostenlos für denjenigen, der sich registrieren lässt.

„Niclas ist stark. Er kämpft um sein Leben und wir kämpfen für ihn. Aber alleine schaffen wir das nicht. Bitte helfen Sie uns“, so die verzweifelte Mutter. Jeder, der sich als potenzieller Stammzellspender in die DKMS aufnehmen lässt, kann vielleicht schon morgen zum Lebensspender werden. Mitmachen kann grundsätzlich jeder zwischen 17 und 55 Jahren, der in guter gesundheitlicher Verfassung ist. Die Aktion findet statt am:

Freitag, den 22. März 2013
von 12:00 bis 19:00 Uhr
Goethe-Gymnasium
Lerchenweg 5, 52223 Stolberg

Genauso wichtig ist auch die finanzielle Unterstützung der Aktion. Die Registrierung und Typisierung eines Spenders kostet die DKMS 50 Euro. Als gemeinnützige Gesellschaft ist die DKMS bei der Spenderneugewinnung allein auf Geldspenden angewiesen. Die Spendengelder werden ausschließlich dazu verwendet, die Gewebeproben im Labor auswerten zu können. Um die geplante Aktion überhaupt durchführen zu können, benötigen wir Ihre finanzielle Hilfe! Jeder Euro zählt!

DKMS-Spendenkonto 1004910
bei der Sparkasse Aachen, BLZ 390 500 00

Für weitere Informationen:

DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei
Bettina Steinbauer
Tel:. 0221 940582-3528
steinbauer@dkms.de

Bildrechte: DKMS

Die StädteRegion Aachen ist ein innovativer Gemeindeverband und besteht aus den Städten Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Stolberg und Würselen sowie den Gemeinden Simmerath und Roetgen. Sie ist Rechtsnachfolgerin des Kreises Aachen und hat zum 21. Oktober 2009 seine Aufgaben, das Personal, Schulden und Vermögen übernommen. Die regionsangehörige Stadt Aachen hat die Rechtsstellung einer kreisfreien Stadt mit einem Oberbürgermeister und Bezirksvertretungen.

In der StädteRegion Aachen leben rund 568.000 Menschen auf ca. 700 km². Die Stadt Aachen ist mit etwa 258.000 Einwohnern weitaus größte Kommune.

Kontakt:
StädteRegion Aachen
Detlef Funken
Zollernstraße 10
52070 Aachen
024151981305
detlef.funken@staedteregion-aachen.de
http://www.staedteregion-aachen.de

Andere Pressemitteilungen zu: Allgemein

«

»