Allergiefalle Auto-Klimaanlage

Unabhängiger Test kürt Reinigungsverfahren von TUNAP zum Sieger
Allergiefalle Auto-Klimaanlage

Wolfratshausen, 4. April 2011 – In vielen Autos fahren Millionen von “blinden Passagieren” mit: Keime, Bakterien und Schimmelpilze in der Klimaanlage machen nicht unbedingt durch schlechten Geruch auf sich aufmerksam, belasten aber immer die Innenraumluft – besonders für Allergiker eine Gefahr. Ein unabhängiger Test zeigt nun, dass das Reinigungssystem “Contra Sept” des Autochemiespezialisten TUNAP das wirksamste aller geprüften Verfahren ist und nebenbei auch noch die Gesundheit schont.

Viele Menschen achten auf einen gesunden Lebenswandel und bevorzugen zum Beispiel biologisch angebaute Lebensmittel und Kleidung aus unbelasteten Stoffen. Für alle, die auch im Auto auf ihre Gesundheit achten wollen, empfiehlt sich eine regelmäßige Reinigung der Klimaanlage. Denn ein schlecht gewartetes System kann allergische Symptome auslösen.

Allerdings wirken nicht alle gängigen Methoden und Produkte gleich gut und unterscheiden sich deutlich in ihrer Gesundheitsfreundlichkeit. Dies zeigt ein durch die Gesellschaft für Umwelt- und Innenraumanalytik (GUI) im Auftrag des deutschen Allergie- und Asthmabundes (daab) durchgeführter Test. Dabei prüften die Experten sowohl Endverbraucherlösungen, die Autofahrer selbst anwenden können, als auch Profilösungen, die in Werkstätten eingesetzt werden.

Mit Hochdruck gegen den Schmutz

Eindeutiger Testsieger ist das TUNAP Contra Sept System, bei dem die Fachwerkstatt den Verdampfer der Klimaanlage mit Hochdruck und einer desinfizierenden Reinigungsflüssigkeit durchspült und säubert. Der Verdampfer kühlt die Frischluft ab, bevor sie in den Fahrzeuginnenraum gelangt. Die hier vorherrschende Feuchtigkeit bindet Pflanzenpartikel, Pollen und Bakterien aus der Luft und bietet einen idealen Nährboden für mikrobiologisches Wachstum. Beim TUNAP-Verfahren werden die Krankmacher mechanisch herausgespült und dadurch eine Neuansiedlung verzögert, ein deutlicher Vorteil gegenüber herkömmlichen Methoden.

Im Vergleichstest war das TUNAP-Verfahren das mit der besten Wirkung und der geringsten Schadstoffbelastung. Manche der getesteten Produkte waren hingegen völlig wirkungslos, andere verschlechterten sogar das Innenraumklima.

Hilfreiche Checkliste

Eine Reinigung sollte einmal jährlich durchgeführt werden. Besonders geeignet ist dafür das Frühjahr, nachdem die Klimaanlage über den Winter oft nicht in Betrieb ist. Damit Kunden in ihrer Werkstatt wirklich das Testsieger-Verfahren bekommen, ist auf Checkliste mit den entscheidenden Produktmerkmalen und den genauen Produktbezeichnungen zu finden. Unter der Service-Telefonnummer 08171 / 1600-618 erfahren Interessenten, welche Werkstätten in ihrer Nähe das TUNAP-Verfahren bereits anbieten.

TUNAP ist eine international operierende Unternehmensgruppe mit der Zentrale im bayerischen Wolfratshausen. Das Produktportfolio umfasst Aerosole und Wirkstoffe für industrielle, technische und kosmetische Anwendungen. TUNAP bietet Forschung, Entwicklung, Fertigung und Vertrieb aus einer Hand. Das 1972 gegründete Unternehmen ist Entwicklungspartner der Automobilindustrie. TUNAP Systeme dienen der schonenden Reinigung verschiedenster automobiler Bauteile und sorgen in der Innenraumanwendung für gesunde Luft im Auto. TUNAP-Produkte und Anwendungen sind in ca. 8.000 professionellen Werkstätten in Deutschland erhältlich. Dafür kooperiert TUNAP mit allen namhaften Automobilherstellern.

TUNAP GROUP
Martin Rappenglück
Bürgermeister-Seidl-Str.2
82515 Wolfratshausen
08171/1600-51

martin.rappenglueck@tunap.com

Pressekontakt:
Maisberger GmbH
Martina Eder
Kirchenstr. 15
81675 München
tunap@maisberger.com
089/41 95 99-26
http://www.maisberger.com