AOK Niedersachsen übernimmt Kosten der schmerzarmen Krampfader-Lasertherapie ELVeS Radial™ von biolitec®

AOK Niedersachsen: Krampfader-Therapie ELVeS Radial™ der biolitec® nun Bestandteil des Leistungskatalogs der gesetzlichen Krankenkasse – Spezial-Vertrag mit der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen – Innovative schmerzarme und schonende Lasertherapie ELVeS Radial™ jetzt auch für gesetzlich Versicherte

Jena, 2. Juni 2015 – Krampfadern, also krankhaft erweiterte Venen, sind nicht nur ein kosmetisches, sondern vor Allem ein gesundheitliches Problem, von dem immer mehr Patienten betroffen sind. Oft können Krampfadern, sofern sie unbehandelt bleiben, zu chronischer Veneninsuffizienz, Entzündungen, Verhärtungen und im schlimmsten Fall auch zu “offenen Beinen” führen. Für Betroffene bleibt der Gang zum Spezialisten.

Aufgrund des wachsenden Versorgungsbedarfs hat nun die gesetzliche Krankenkasse AOK Niedersachsen einen speziellen Vertrag mit der KVN (Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen) geschlossen und die schonende endovenöse Lasertherapie der biolitec® in ihren Leistungskatalog aufgenommen. Damit ist die ambulant durchführbare Laserbehandlung von Krampfadern keine ausschließliche Privatleistung mehr. Jetzt können sich auch gesetzlich Versicherte bei der AOK in Niedersachsen mit der innovativen und nebenwirkungsarmen ELVeS Radial™ Lasertherapie der biolitec® bei einem qualifizierten Arzt behandeln lassen.

Eine Behandlung mit dem ELVeS Radial™-Laserverfahren der biolitec® ermöglicht dem Arzt und dem Patient eine schnelle und trotzdem extrem effektive Behandlung, die aufgrund ihres minimal-invasiven Charakters unter lokaler Betäubung durchgeführt werden kann. Anders als bei herkömmlichen Methoden ist der Patient nach dem Eingriff, der meist nur 30 bis 40 Minuten dauert, schnell wieder auf den Beinen.

Bei der Behandlung mit ELVeS Radial™ verwendet der behandelnde Arzt eine lichtleitende ELVeS Radial 2ring™-Faser, die durch einen kleinen Einschnitt in die erkrankte Vene eingeführt wird. Dort wird diese durch die zweiphasige Abstrahlung der Faser von innen verschlossen.

Besonders die hohen Qualitätsstandards der biolitec®-Produkte zeichnen diese auch international aus und lassen die Nachfrage ansteigen. Die einzigartige FUSION®-Technologie der biolitec®, bei der die Glaskappen mit den Fasern nicht bloß verklebt, sondern fest verschweißt werden, gewährleistet den Anwendern und Patienten ein hohes Maß an Sicherheit während der Eingriffe.

Weitere Informationen zur schonenden Lasertherapie der biolitec® finden Patienten auf der Website www.info-krampfader.de. Für Fragen steht ihnen außerdem die Kontaktadresse post@info-krampfader.de und die biolitec®- Hotline 01805/ 010276 zur Verfügung.

Zum Unternehmen:
Die biolitec AG ist eines der weltweit führenden Medizintechnik-Unternehmen im Bereich Laseranwendungen und der einzige Anbieter, der über alle relevanten Kernkompetenzen – Photosensitizer, Laser und Lichtwellenleiter – im Bereich der Photodynamischen Therapie (PDT) verfügt. Neben der lasergestützten Behandlung von Krebserkrankungen mit dem Medikament Foscan® erforscht und vermarktet die biolitec AG vor allem minimal-invasive, schonende Laserverfahren. ELVeS Radial™ (Endo Laser Vein System) ist das weltweit am häufigsten eingesetzte Lasersystem zur Behandlung der venösen Insuffizienz. Die innovative Kontaktfaser XCAVATOR® ermöglicht in Verbindung mit dem Ceralas® HPD-Laser eine schonende Behandlung bei z.B. gutartiger Prostatavergrößerung (BPH) in der Urologie. Der neue LEONARDO®-Diodenlaser von biolitec® ist der erste universell einsetzbare medizinische Laser, der über eine Kombination von zwei Wellenlängen, 980nm und 1470nm, verfügt und fachübergreifend verwendbar ist. Schonende Laseranwendungen in den Bereichen Proktologie, HNO, Gynäkologie, Thorax-Chirurgie und Pneumologie gehören ebenfalls zum Geschäftsfeld der biolitec AG. Weitere Informationen unter www.biolitec.de.

Kontakt
biolitec AG
Jörn Gleisner
Untere Viaduktgasse 6/9
1030 Wien
+49 (0) 3641/5195336
joern.gleisner@biolitec.com
http://www.biolitec.de