Asahi Kasei bringt Membransystem zur Herstellung von Wasser für Injektionszwecke auf den Markt

Beitrag zu geringerem Energieverbrauch und höherer Wasserqualität

Asahi Kasei bringt Membransystem zur Herstellung von Wasser für Injektionszwecke auf den Markt

Membrane system to produce water for injection (Bildquelle: Asahi Kasei)

Düsseldorf, Tokyo und New York – 13. Juni 2024 – Asahi Kasei hat im April 2024 mit dem Verkauf eines Membransystems zur Herstellung von WFI (Water for Injection) begonnen, einer Art von sterilem Wasser, das für die Zubereitung von Injektionen verwendet wird. Das Membransystem wurde als Alternative zu den herkömmlichen Destillationsverfahren für die Herstellung von WFI entwickelt. Dabei nutzte das Unternehmen die Systemdesign- und Entwicklungsfähigkeiten der hauseigenen Microza™ Hohlfasermembran, die für die Wasseraufbereitung und Filtration von flüssigen Produkten genutzt wird. Durch die Verringerung der Notwendigkeit, Dampf zu erzeugen, ermöglicht dieses System geringere CO2-Emissionen und niedrigere Kosten bei der Herstellung von WFI.

Mit der Microza™-Hohlfasermembran bietet Asahi Kasei Membranfiltrationslösungen für eine Vielzahl von Bereichen wie Pharmazie, Biotechnologie, Lebensmittelverarbeitung, Umweltschutz und Wasseraufbereitung. Pharmazeutisches Wasser, das im pharmazeutischen Herstellungsprozess verwendet wird, ist eine Anwendung, bei der Microza™ aufgrund ihrer hohen Filtrationsleistung und ihres hervorragenden technischen Supports einen guten Ruf bei den Kunden erworben hat.

Das WFI-Membransystem basiert auf dampfsterilisierbaren Ultrafiltrationsmembranen (UF) zur Wasseraufbereitung, die in der pharmazeutischen Industrie weit verbreitet sind. Das vom Membranhersteller entwickelte System zeichnet sich durch eine kompakte Form und hervorragende Bedienbarkeit aus. Im Vergleich zu herkömmlichen Destillationsverfahren bietet es verschiedene Vorteile, wie z. B. einen geringeren Bedarf an Dampferzeugung, was zu niedrigeren CO2-Emissionen und Energiekosten führt. Außerdem bietet es einen vereinfachten Prozess, bei dem keine Kühlung und Kondensation von Dampf erforderlich ist, und ermöglicht eine höhere Wasserqualität. Zuvor veröffentlichte Untersuchungen mit denselben Membranen (Steam Sterilizable UF Module & System) zeigen eine Endotoxin-Entfernungsrate von >99,999% im Vergleich zu 99,9% bei der Destillation.

Das neue System kann Kunden den Übergang von den traditionellen Destillationsverfahren zu Membranfiltrationsverfahren erleichtern sowie dazu beitragen, CO2-Emissionen zu reduzieren und gleichzeitig eine stabile Versorgung mit sichereren WFI für die pharmazeutische Industrie zu gewährleisten.

Das System wird auf der PharmaLab Expo vom 26. bis 28. Juni 2024 in Tokyo Big Sight am Stand Nr. 51-14 ausgestellt.

https://www.interphex.jp/hub/en-gb/about/rd.html

Weiterführende Informationen zu Microza

https://www.asahi-kasei.co.jp/membrane/microza/en

Weitere Informationen über das WFI-Membransystem

https://www.asahi-kasei.co.jp/membrane/microza/en/solution/pharmaceutical/ml

Zur Asahi Kasei Corporation

Die Asahi Kasei Corporation ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern mit den drei Geschäftsbereichen Material, Homes und Health Care. Der Geschäftsbereich Material umfasst Fasern & Textilien, Petrochemikalien, Hochleistungspolymere und -werkstoffe, Verbrauchsgüter, Batterieseparatoren und Elektronikgeräte. Der Geschäftsbereich Homes bietet auf dem japanischen Markt Baustoffe bis hin zu fertigen Häusern an. Zum Bereich Health Care gehören Pharmazeutika, Medizintechnik sowie Geräte und Systeme für die Akut- und Intensivmedizin. Mit mehr als 48.000 Mitarbeitern weltweit bedient die Asahi Kasei Gruppe Kunden in mehr als 100 Ländern und erzielte im Geschäftsjahr 2023 (1. April 2023 – 31. März 2024) einen Umsatz von 2.785 Milliarden Yen.

Ansprechpartner

Asahi Kasei Europe GmbH

Sebastian Schmidt

Fringsstrasse 17, 40221 Düsseldorf

Tel: +49 (0) 211-3399-2058

Mail: sebastian.schmidt@asahi-kasei.eu

Pressekontakt/Press Contact

financial relations GmbH

Henning Küll

Louisenstraße 97, 61348 Bad Homburg/Germany

Tel: +49 (0) 6172/ 27159 – 12

Mail: h.kuell@financial-relations.de

Bildquelle: Asahi Kasei

Zur Asahi Kasei Corporation

Die Asahi Kasei Corporation ist ein weltweit tätiger Technologiekonzern mit den drei Geschäftsbereichen Material, Homes und Health Care. Der Geschäftsbereich Material umfasst Fasern & Textilien, Petrochemikalien, Hochleistungspolymere und -werkstoffe, Verbrauchsgüter, Batterieseparatoren und Elektronikgeräte. Der Geschäftsbereich Homes bietet auf dem japanischen Markt Baustoffe bis hin zu fertigen Häusern an. Zum Bereich Health Care gehören Pharmazeutika, Medizintechnik sowie Geräte und Systeme für die Akut- und Intensivmedizin. Mit mehr als 48.000 Mitarbeitern weltweit bedient die Asahi Kasei Gruppe Kunden in mehr als 100 Ländern und erzielte im Geschäftsjahr 2023 (1. April 2023 – 31. März 2024) einen Umsatz von 2.785 Milliarden Yen.

Weitere Informationen finden Sie unter:

www.asahi-kasei.com, www.asahi-kasei.eu und https://www.asahi-kasei.com/sustainability/

Firmenkontakt
Asahi Kasei Europe GmbH
Sebastian Schmidt
Fringsstrasse 17
40221 Düsseldorf
+49 (0)211 3399-2058
6ccafb673b4c6a86906ca2adf9198457bef56554
https://www.asahi-kasei.eu/

Pressekontakt
financial relations GmbH
Henning Küll
Louisenstraße 97
61348 Bad Homburg
+49 (0) 6172 27159 12
6ccafb673b4c6a86906ca2adf9198457bef56554
http://www.financial-relations.de