Facharzt empfiehlt das Gehen auf der goFit-Matte

Fußreflexzonenmassage als Mittel gegen Kreuzschmerzen. In seinem Fachbuch “Medizinische Rehabilitationskonzepte” weist der renommierte Facharzt Professor Edward Senn auf die vielen Vorteile hin, die das regelmäßige Aktivieren der Fußsohlen mit der goFit-Matte bringt.

Schiers (Schweiz) / München, 10. Juni 2013. Rückenschmerzen, Haltungsschäden und Störungen des Bewegungsapparates gehören zu den häufigsten gesundheitlichen Einschränkungen des modernen Menschen. Aber auch unter Fibromyalgie oder Arteriosklerose leiden viele. In seinem eben erschienenen Fachbuch “Medizinische Rehabilitationskonzepte” bricht Professor Edward Senn, eine anerkannte Koryphäe auf diesem Gebiet, eine Lanze für das regelmäßige Aktivieren der Fußsohlen mit der goFit-Matte.

Wer unter Fibromyalgie, dem “Faser-Muskel-Schmerz”, leidet, hat meist wenig zu lachen. Die chronische und unheilbare Erkrankung geht einher mit weit verbreiteten Schmerzen in der Muskulatur, um die Gelenke und am Rücken. Begleitsymptome können Müdigkeit, Schlafstörungen, Konzentrations- und Antriebsschwäche sein.

Zur Behandlung und als Therapie empfiehlt Professor Edward Senn in seinem neuen Fachbuch “Medizinische Rehabilitationskonzepte” aktivierende Elemente mit Trainings-Charakter. Zu den häuslichen Möglichkeiten gehöre das “Gehen am Ort für zweimal 20 Minuten auf einer die Fußsohle aktivierenden Matte (Typ goFit)”, so der Facharzt in seinem neuen Standardwerk.

Aufrechte Haltung kann man trainieren

Aber auch bei Haltungsschäden empfiehlt der Professor goFit. Sie helfe die aufrechte Haltung zu trainieren, schule das Körpergefühl und aktiviere die dazu erforderlichen Muskeln. Auf diese Weise sorgt das regelmäßige Aktivieren der Fußsohlen mit der goFit-Matte für eine Korrektur der Fehlhaltung und wirkt positiv auf die Wirbelsäule ein.

Drittes Anwendungsfeld ist laut Professor Senn der Einsatz bei arteriellen Verschlusskrankheiten (Arteriosklerose). Bei der Behandlung dürfe man sich keineswegs nur auf das betroffene Bein fokussieren, man müsse vielmehr die Krankheit als ganzkörperlich begreifen und therapieren. Als Alternative oder zusätzlich zum Training im Freien bietet sich nach den Ausführungen des renommierten Facharztes an, zuhause die goFit-Matte zu benutzen.

Weiter heißt es im Buch: “Diese Matte eignet sich deshalb gut, weil ihre Oberfläche mit den unregelmäßig geformten und noch wenig elastischen Noppen die Fußsohle und Fuß samt Bein beim Gehen reizt. Diese periodischen Reize beim Gehen aktivieren einerseits die nervöse Versorgung der Fußsohle und der Binnenmuskulatur der Fußes und andererseits durch die forcierte Aktivität der Muskulatur des gesamten Beines dessen Durchblutung.”

Schon lange sei bekannt, dass “die Informationen aus der Fußsohle und den Gelenken des Fußes, aber auch des Unterschenkels, Wesentliches zur aktiven aufrechten Haltung und zur Koordination der Gleichgewichtsreaktionen” beitragen. Das Gehen auf der Matte könne also Gleichgewicht und aufrechte Haltung fördern.

Einer der renommiertesten Spezialisten in Deutschland

Professor Edward Senn ist ohne Zweifel einer der renommiertesten Spezialisten in Deutschland, wenn es um Physikalische und Rehabilitative Medizin geht, also um das Erkennen und Behandeln von Funktionsdefiziten, die einer umfassenden Therapie bedürfen. Chronische Schmerzustände oder Bronchitis gehören ebenso zu seinem Tätigkeits- und Therapiefeld wie Überlastungen des Bewegungsapparates, die mit Schmerzen und Bewegungsstörungen einher gehen. Auch Kopfschmerzen, Schwindelzustände, Morbus Parkinson, Halswirbelsäulenprobleme, Angina Pectoris oder Schlafstörungen und Chronisches Müdesein (Neurasthenie) sind Symptome, die bei der Physikalischen und Rehabilitativen Medizin eine wichtige Rolle spielen.

Jetzt hat der ehemalige Chefarzt der Physikalischen Medizin des Klinikums Großhadern und Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin in München ein Fachbuch geschrieben. Darin beschreibt er “Medizinische Rehabilitationskonzepte” – so der Titel des Buches – und erklärt ihre Funktion und Wirkungsweise.

Herkömmliche Diagnostik versagt

Übrigens: Bei 80 Prozent aller Patienten mit Kreuzschmerzen versagt die herkömmliche Diagnostik, weil die Ursache der Beschwerden nicht gefunden wird, erklärt Professor Senn an anderer Stelle. Trotzdem würden fast alle Patienten geröntgt und mit weiteren aufwendigen Diagnoseverfahren konfrontiert.

Fußreflexzonenmassage gilt in der alternativen und zunehmend auch in der klassischen Medizin als eine der wirkungsvollsten Methoden der persönlichen Gesundheitsvorsorge. In ihrem Ursprungsland, der Schweiz, wird die goFit-Matte seit Jahren mit großen Erfolgen in physiotherapeutischen Praxen, Wellness-Zentren und im Privatbereich eingesetzt.

Hintergrund: Fußreflexzonenmassage heilt und wirkt anregend

In Japan wissen Mediziner schon seit Jahrhunderten um die heilende Wirkung, die das Gehen auf einem Kiesstrand erzeugt. Basierend auf diesem einfachen Prinzip werden in asiatischen Badehäusern künstliche Kiesbeete angelegt, die ganz selbstverständlich vor und nach dem Bad mit nackten Füßen beschritten werden. Begeistert von dieser unkomplizierten Methode, das komplexe Geflecht der Fußreflexzonen zu stimulieren, haben auch die Amerikaner dieses System für viele ihrer Badehäuser übernommen.

Fußreflexzonenmassage basiert auf der Erkenntnis, dass es für jedes Organ des Körpers eine entsprechende Reflexzone auf der Unterseite der Füße gibt. Das regelmäßige Massieren dieser Punkte steigert nicht nur die körpereigene Energie und Abwehrfähigkeit, sondern gilt als eine der wirkungsvollsten Methoden der persönlichen Gesundheitsvorsorge. Die goFit-Gesundheitsmatte ist der Kiesstrand zuhause, im Büro oder unterwegs. Viele Beschwerden körperlicher, aber auch psychischer Art lassen sich durch das Gehen auf der Matte deutlich lindern. Bei einer Fülle von Krankheiten, die mit Medikamenten oder sonstigen therapeutischen Mitteln behandelt werden müssen, ist die Massage der Fußreflexzonen eine sinnvolle Ergänzung der ärztlichen Therapie.

Über die goFit Naturheilmatte (www.gofit-gesundheit.com):

Die goFit-Fitnessmatte ist eine handliche, 50 x 50 Zentimeter große, an den Ecken abgerundete Matte aus pflegeleichtem, antistatischem Zweikomponenten-Matt-Polyurethan (Kunststoff). Ihre Oberfläche ist einem Kiesstrand nachempfunden, dessen verschieden hohe Kiesel sich nach allen Seiten bewegen können. Diese Eigenschaften machen die Matte zu einem hoch effizienten medizinischen Gerät für die mechanische Fußreflexzonenmassage. Sie basiert darauf, mit den Füßen über einen Untergrund zu gehen, der die gesamten Reflexzonen der Füße gleichmäßig aktiviert. Die goFit-Matte ist sowohl für den Einsatz in Praxen als auch für die Verwendung zuhause konzipiert.

Das regelmäßige Massieren der Reflexzone auf der Unterseite der Füße steigert die körpereigene Energie und aktiviert die natürlichen Abwehrmechanismen. Darüber hinaus gilt die mechanische Fußreflexzonenmassage in der alternativen Medizin als eine der wirkungsvollsten Methoden der persönlichen Gesundheitsvorsorge. Viele Beschwerden körperlicher, aber auch psychischer Art lassen sich durch die Fußreflexzonenmassage mit der Matte deutlich lindern. Und bei einer Fülle von Krankheiten, die mit Medikamenten behandelt werden müssen, ist die Massage der Fußreflexzonen eine sinnvolle Ergänzung der ärztlichen Therapie.

Kontakt
goFit GmbH Chur
Linda Haverkamp
Scalettastraße 128
CH7000 Chur
+41-71-917 2908
info@gofit-gesundheit.com
http://www.gofit-gesundheit.com

Pressekontakt:
digit media
Herbert Grab
Schulberg 5
72124 Pliezhausen
+49 (0)7127-570710
herbert.grab@digitmedia-online.de
http://www.digitmedia-online.de