Fett weg: Körper dauerhaft formen

Ambulantes Fettabsaugen ist bei hartnäckigen Fettpolstern eine immer häufiger gefragte Methode/Kein Jojo-Effekt wie nach Diäten

Fett weg: Körper dauerhaft formen

Ohne Fettpolster lässt sich der nächste Sommer in Bikini und Badehose genießen (Bildquelle: MiraMed)

FREILASSING – Der nächste Sommer kommt bestimmt, nur die hässlichen Fettpolster stören das Vergnügen in Bikini und Badehose. Nach vielen erfolglosen Diäten wählen immer mehr figurbewusste Frauen und Männer den Weg eines chirurgischen Eingriffs, um ihre Problemzonen dauerhaft loszuwerden. “Als äußerst sicheres und gewebeschonendes Verfahren ist die ambulante Fettabsaugung die ideale Behandlungsalternative bei hartnäckigen Fettpolstern”, sagt Schönheitschirurg Dr. Burghard Peter (54), Ärztlicher Leiter des Zentrum MiraMed im oberbayerischen Freilassing (Lkr. Berchtesgadener Land).

Bei Fettpolstern, die nur schwer durch eine Diät wegzubekommen sind, hat sich die Fettabsaugung weltweit millionenfach bewährt. Mit Hilfe der ambulanten Fettabsaugung (Liposuktion) können die unter der Haut gelegenen Fettansammlungen von Kopf bis Fuß entfernt werden. Einmal abgesaugte Fettzellen werden vom Körper nicht mehr neu gebildet. Aus diesem Grund ist die Fettabsaugung laut Dr. Peter der wirkungsvollste Weg, unerwünschte Problemzonen zu beseitigen (www.fettabsaugen-24.de) . Am häufigsten wird Fettgewebe bei Frauen an den Oberschenkeln und am Bauch abgesaugt. Bei Männern ist der Bauch die häufigste Behandlungszone.

Eine Fettabsaugung ist grundsätzlich überall da möglich, wo übermäßige Fettansammlungen vorhanden sind: Gesicht, Hals, Arme, Rücken, Hüften, Bauch, Oberschenkel, Unterschenkel. “Die Liposuktion ist bei schlecht proportionierten, mit dem gesamten Erscheinungsbild nicht harmonierenden Fettpolstern die beste Methode um Körper best- und schnellstmöglich zu formen”, sagt Dr. Burghard Peter. Bei kleinen Fettpolstern sei die Fett-weg-Spritze eine Alternative.

Feine Vibrationskanülen saugen Fett ab
Die von Dr. Burghard Peter angewendete Liposuktionstechnik gilt weltweit als das sicherste und erfolgreichste Verfahren. Der ästhetische Chirurg verwendet bei der Operation unter einer speziellen örtlichen Betäubung sehr feine Vibrationskanülen. In der von ihm in 20-jähriger Praxis weiterentwickelten Behandlungs-Technik wird in einem ersten Schritt eine spezielle Betäubungslösung in die Problemzone infiltriert. Im Anschluss wird das überschüssige Fett mit dünnen Kanülen schmerzfrei abgesaugt. Die dreidimensionalen Vibrationsbewegungen dieser sehr feinen Kanülen sind äußerst gewebeschonend und ermöglichen dadurch eine sanfte Fettabsaugung. Nach der Behandlung tragen die Patienten spezielle Kompressionswäsche zur Unterstützung des Heilungsprozesses.

Körperformung & Hautstraffung
Mit dieser Technik werden laut Dr. Burghard Peter ästhetisch sehr anspruchsvolle Ergebnisse erzielt. Sogenannte “überschüssige” Haut gibt es kaum mehr. Durch die Verwendung dünner Kanülen seien auch die Stiche minimal und verheilen meist unsichtbar. “Die Haut wird schonend gestrafft”, so der Schönheitschirurg. Das Auftreten von ernsthaften Komplikationen sei mit seiner Methode äußerst unwahrscheinlich. Im Vergleich zur Fettabsaugung in Vollnarkose sei das Komplikationsrisiko zehnfach niedriger. Mit dieser Tumeszenz-Lokalanästhesie-Technik erfolge das Fettabsaugen weltweit routinemäßig ambulant.

Kein Jojo-Effekt mehr
Die Fettverteilung am menschlichen Körper wird laut Dr. Burghard Peter vor allem durch Vererbung, Ernährung und Bewegung festgelegt. “Übermäßige Fettansammlungen, wie beispielsweise in der Taille, an den Hüften, am Bauch, an den Beinen oder am Gesäß, können vor allem mit zunehmendem Alter kaum oder nur sehr mühsam durch Diäten oder Sport alleine effizient reduziert werden”, weiß Dr. Burghard Peter aus über 20-jähriger Erfahrung. Die Fettabsaugung sei das ideale Verfahren um Problemzonen ganz gezielt zu behandeln. “Das hierbei entfernte Fett ist für immer weg. Bei Diäten ist dagegen der frustrierende Jojo-Effekt bekannt. Nach mühevollem Hungern kommen die Polster meist sehr schnell wieder zurück. Bei Fettabsaugungen wird das überschüssige Fett dauerhaft entfernt”, so Dr. Burghard Peter.

Optimale Figurformung ohne Zeitdruck
Wer seine Problemzonen beseitigen lassen will, sollte sich umfänglich individuell beraten lassen. Das Miramed-Ärztezentrum ist unter Telefon +49 (0)8681 – 47 80 645 erreichbar. Patienten müssen bei ambulanten Fettabsaugungen abhängig von verschiedenen Kriterien wie Problemzone, Anzahl der behandelten Regionen oder Schwierigkeitsgrad mit Kosten von 2.000 bis 6.000 Euro rechnen. Bei mehreren Regionen erfolge eine Mischkalkulation. Dr. Burghard Peter weist darauf hin, dass Fettabsaugungen unter Regionalanästhesie zeitaufwändiger seien, aber wegen des geringeren Komplikationsrisikos und einem vergleichsweise viel genaueren Formen der Figur einer eventuell preisgünstigeren Operation unter Vollnarkose vorzuziehen sind. “Eine schonende, optimale Figurformung kann nicht unter Stress und Zeitdruck gelingen”, weiß der erfahrene Schönheitschirurg.

Fett-weg-Spritze gegen kleine Polster
Bei kleinen Fettpölsterchen ist laut Dr. Burghard Peter als Alternative zur Fettabsaugung eventuell auch die Fett-weg-Spritze sinnvoll. “Wer trotz Sport oder Diät noch immer kleine Fettpolster hat, dem kann ohne Operation geholfen werden. Mit einer Spritze werde das aus der Sojabohne gewonnene Naturpräparat Phosphatidylcholin (PPC) direkt in die unerwünschten Fettpolster injiziert. Dieser Wirkstoff werde in gleicher Zusammensetzung im Körper produziert und erfülle dort vielfältige Aufgaben, besonders im Fettstoffwechsel. Bei der Injektionslipolyse (Fett-weg-Spritze) werde das Mittel mit dünnen Nadeln fast schmerzlos direkt in das Fettgewebe injiziert. Dort kommt es binnen acht Wochen zum Abschmelzen des Fettgewebes.

Bildquelle: MiraMed

Über die Ärztezentren MiraMed (www.fettabsaugen-24.de)
Dr. Burghard Peter, Jahrgang 1960, gründete 2002 die MiraMed-Ärztezentren im österreichischen Salzburg und 2013 im oberbayerischen Freilassing. Unter Leitung des Facharztes behandeln vier Ärzte. Dr. Burghard Peter ist als ästhetischer plastischer Chirurg seit Ende der 90er Jahre tätig (www.fettabsaugen-24.de). Er erwarb seine Kenntnisse an mehreren renommierten europäischen und amerikanischen Kliniken. Im Bereich der Fettabsaugung und Nasenchirurgie profitiert Dr. Peter u. a. von seinen Weiterbildungen im Larrabee Center, Seattle/USA (Dr. W. F. Larrabee), in der Bodenseeklinik (Prof. Dr. W. Mang), im Marienhospital Stuttgart (Prof. Dr. W. Gubisch) und in der Klinik von Prof. Dr. J. Guerrerosantos, Guadalajara/Mexico. Dr. Peter ist Mitglied in mehreren internationalen Vereinigungen für ästhetisch-plastische Chirurgie und ästhetische Gesichtschirurgie.

Firmenkontakt
Ärztezentrum MiraMed
Dr. Burghard Peter
Reichenhaller Str. 21
83395 Freilassing
08681/4780645
info@fettabsaugen-24.de
www.fettabsaugen-24.de

Pressekontakt
Pressebüro König
Josef König
Franz-Xaver-Neun-Straße 6
84347 Pfarrkirchen
08561/910771
info@koenig-online.de
http://bit.ly/1BJqdYW