Fitness: Neue Chancen zur Selbstständigkeit mit Piyoma

Franchise-Konzept zur betrieblichen Gesundheitsvorsorge in Deutschland etabliert

Fitness: Neue Chancen zur Selbstständigkeit mit Piyoma

Margit Haslinger, Gründerin und Franchisegeberin von Piyoma (Bildquelle: Michael Grössinger)

Mit Piyoma steht in Deutschland ein neuartiges Franchisekonzept zur Verfügung, das leidenschaftlichen FitnesstrainerInnen oder anderen bewegungsorientierten Berufen den Einstieg in die Selbstständigkeit erleichtert. Gerade in Zeiten wie diesen bietet das System mit wenig Risiko neue berufliche Chancen. Größtmögliche Freiheit im beruflichen Alltag und gleichzeitig Sicherheit durch die engmaschige Unterstützung der Zentrale werden auf besondere Art und Weise miteinander verknüpft. Körperliche und mentale Gesundheit des Teams noch stärker mit gezielten Maßnahmen zu unterstützen, sehen immer mehr Betriebe heute als wichtigen Teil der Unternehmensphilosophie. Wellbeing, Motivation und Teamwork sind bedeutende Faktoren für den Gesamterfolg und festigen die Bindung zum Unternehmen. Piyoma, kürzlich auch vom Österreichischen Franchise-Verband zum “Besten Franchise-System Newcomer 2020” nominiert, setzt mit seinem innovativen Franchise Fitnesskonzept, das speziell für Unternehmen entwickelt wurde, genau dort an.

Piyoma ist auf dem Weg, einer der führenden Innovatoren in der betrieblichen Gesundheitsförderung zu werden. Ziel von Gründerin Margit Haslinger war es, ein Konzept für Unternehmen zu entwickeln, das Fitness, Wellness, Gesundheit und Mentaltraining in ein wirkungsvolles und leicht umzusetzendes Angebot vereint. Elemente aus Pilates und Yoga dienen hier als Basis. Die Idee, daraus ein kluges Franchise System zu machen, hat mehrere Gründe. Zum einen wird es so möglich, das Konzept standortunabhängig auch für alle Unternehmen in Deutschland anzubieten. “Piyoma als Franchise System auszuarbeiten, hat sich im Laufe der Entwicklung ergeben. Das Aufsetzen des Programms ist sehr aufwendig und ich habe es schade gefunden, dass es dann nur durch mich umgesetzt werden könnte. Zudem weiß ich aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, sich im Gesundheitsbereich selbstständig zu machen, seine Träume zu verwirklichen und auch finanziell erfolgreich zu sein”, sagt die kreative Gründerin. “Mit Piyoma ist man dann richtig, wenn man seine Leidenschaft zum Beispiel als FitnesstrainerIn, YogalehrerIn oder SportwissenschafterIn in vorgegebenen Strukturen von Unternehmen nicht ganz ausleben kann, aber trotzdem die Sicherheit und Qualitätssicherung im Angebot nicht missen möchte. Dazu kommt, dass sich Piyoma “schlüsselfertig” auch für Einsteiger in die Branche gleich nach ihrer Ausbildung besonders gut eignet und als Alternative zu rar gewordenen Jobangeboten im Sportbereich etabliert hat”, ergänzt Haslinger.

Piyoma setzt neue Maßstäbe in der Effizienz von Gruppenfitness

Das Besondere an Piyoma ist, dass Musik mit all ihrer positiven Wirkung wie ein Fitnessgerät fungiert. Die Bewegungsabläufe, in der die verschiedenen Muskelgruppen trainiert werden, die durch langes Sitzen, Bildschirmarbeit und auch durch Stress besonders leiden, sind ganz präzise auf die Musik, den Takt und sogar auf den Songtext abgestimmt. Die Musik ist also Teil des Ganzen und läuft nicht nur im Hintergrund mit. Das bewirkt, dass sämtliche Fähigkeiten, die in jedem Menschen stecken und für das Wohlbefinden und die Leistungsfähigkeit wichtig sind, trainiert werden. Neben dem Effekt auf die Muskulatur und die allgemeine Kondition wird so Balance, Koordinationsfähigkeit, Motorik, aber auch Entspannung und Regeneration in einer Trainingseinheit miteinander verbunden. Der Körper erhält mit Piyoma gezielt verschiedene Impulse, die ganzheitlich wirken können. Die Teilnehmer profitieren bis hin zu verbesserter Entspannungsfähigkeit und Stressmanagement.

Wirtschaftlichkeit steht im Fokus

Piyoma ist keine Trainingsmethode, die vom Trainer einmal erlernt wird und für die Umsetzung nach eigenem Ermessen neu erarbeitet werden muss, sondern ein Fitnesskonzept mit einem klar aufbereiteten und vorgegebenem Programm, das dreimal pro Jahr neu erstellt wird. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die leichte Umsetzbarkeit in den Betrieben, die Qualität und die Beliebtheit des Programms die solide Basis für eine langjährige Partnerschaft mit den Unternehmen bildet und den wirtschaftlichen Erfolg der Franchisenehmer absichert. Der Piyoma Health Trainer führt das Training vor Ort durch, das Unternehmen stellt die Räumlichkeit zur Verfügung. Mit einem speziell ausgearbeitetem Covid-19 Sicherheitskonzept können Piyoma Einheiten im Betrieb auch in Zeiten wie diesen durchgeführt werden. Für alle Mitarbeiter im Homeoffice gibt es mit Piyoma@home ein qualifiziertes Online Training.

Neben Schulungs- und Weiterbildungsangeboten unterstützt die Zentrale bei rechtlichen und steuerlichen Fragen bis hin zum Marketing und der Kundenakquise. Auch die persönliche Betreuung und Motivation im Franchise-Team ist Teil des Piyoma Konzepts. Ein Standort mit Fixkosten wie Miete ist nicht nötig, die Investitionskosten sind gering.

Nominiert zum “Bestes Franchise-System Newcomer 2020”

Der Österreichische Franchise-Verband hat Piyoma zum “Besten Franchise-System Newcomer 2020” nominiert. Bei der Auswahl der Nominierten wurde vor allem auf die unternehmerische Leistung, die Geschäftsentwicklung, die Innovationskraft, die Mitarbeiter- & Partnerführung sowie auf die Nachhaltigkeit des Unternehmens geachtet. Das Piyoma Franchise-System steht ganz im Zeichen der Expansion. Ziel ist es, neue Franchise-Partner zu gewinnen, um Piyoma auch auf ganz Deutschland auszuweiten und zum Inbegriff der betrieblichen Gesundheitsförderung wachsen zu lassen.

Margit Haslinger über die Entwicklung von Piyoma:

“Der Zusammenhang von Körper und Psyche zieht sich wie ein roter Faden durch mein gesamtes Berufsleben: zuerst mit dem Diplom zur psychiatrischen Gesundheits- und Krankenschwester, dann mit dem Studium zum Master of Health Professional Education bis hin zur Tätigkeit als sportpsychologische Trainerin und Fitnesscoach. Vor allem aus den Erfahrungen als psychiatrische Krankenschwester weiß ich, dass die Zahlen an Überlastungs- und Erschöpfungszuständen durch Druck und Stress in der Arbeitswelt stetig steigen. Mir war es ein Anliegen dem entgegen zu wirken und ein Zeichen in der Gesundheitsprävention zu setzen. So fließt mein gesamter Erfahrungsschatz aus Fitness, Wellness, Gesundheit und Mentaltraining in ein Konzept ein, das all diese Bereiche vereint und an den Arbeitsplatz bringt: Piyoma”.

Bildquelle: Michael Grössinger

Piyoma ist auf dem Weg, einer der führenden Innovatoren in der betrieblichen Gesundheitsförderung zu werden. Ziel von Gründerin Margit Haslinger war es, ein Konzept für Unternehmen zu entwickeln, das Fitness, Wellness, Gesundheit und Mentaltraining in ein wirkungsvolles und leicht umzusetzendes Angebot vereint. Elemente aus Pilates und Yoga dienen hier als Basis. Mit einem klugen Franchise-System unterstützt Piyoma so Betriebe vom Bodensee bis zum Neusiedlersee.

Firmenkontakt
Piyoma
Margit Haslinger
Herzog Odilo-Straße 73/4
5310 Mondsee
0043 664 790 62 85
margit.haslinger@piyoma.at
http://www.piyoma.at

Pressekontakt
Paan Creativ
Angelica Freyler
Nußdorfer Straße 20/28
1090 Wien
0043 6605540739
af@paan-creativ.com
http://www.paan-creativ.com