Kulturelle Barrieren abbauen: Erfolgskonzept eines innovativen Pflegeteams

Das multikulturelle Pflegezentrum Cakir ist seit mehr als einem Jahrzehnt ein Beispiel für erfolgreiche Integration. Gegenseitige Achtung und die Schaffung einer Basis für Vertrauen und Verständigung ermöglichten diese Leistung.
Kulturelle Barrieren abbauen: Erfolgskonzept eines innovativen Pflegeteams

Im Pflegezentrum Cakir ist seit seinem Bestehen die Integration gelebter Alltag. “Wir betrachten jeden Patienten in seiner Individualität, unabhängig von seiner Religion, seiner Weltanschauung oder Lebenseinstellung und unabhängig von seinem sozialen Status”, erklärt der Leiter des Pflegezentrums Kemal Cakir. “Mitarbeiter und Unternehmensleitung sehen ihre Aufgabe darin, die Menschen in allen ihren Lebensaktivitäten zu unterstützen.”

Dafür steht der türkisch und deutsch sprechende Unternehmer mit seiner persönlichen Entwicklung. Als Sohn eines türkischen Gastarbeiters erkannte er schon während seiner Ausbildung zum Krankenpfleger die Probleme von Pflegebedürftigen anderer Kulturkreise. Mit seinem 1999 in Bönen gegründeten Pflegedienst widmete er sich besonders den spezifischen Belangen türkischer Familien. Das verständnisvolle und tolerante Miteinander fand auch bei den deutschen Patienten Anerkennung. Heute betreut das Pflegezentrum Cakir überwiegend deutsche Pflegebedürftige. Ein Team von mehr als 300 Pflegekräften arbeitet in der ambulanten Pflege, der Intensivpflege oder der Kinderkrankenpflege in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Hessen und Niedersachsen. Mit viel Einfühlungsvermögen und einem hohen Maß an Sensibilität ist die Versorgung auf die individuellen Bedürfnisse der unterschiedlichen Patienten abgestimmt. Vor allem bei der Kinderintensivpflege ist Vertrauen durch eine gute Verständigung zwischen den Pflegekräften und den kleinen Patienten sowie ihren Eltern die Grundlage für den Heilerfolg.

Zur Integrationsförderung gehören im Pflegezentrum Cakir die Ausbildung und die Beschäftigung von Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen mit Migrationshintergrund. Spezielle Schulungen fördern zusätzlich zur fachlichen Qualifikation die internationale Kompetenz der Mitarbeiter. Der Aufbau vertrauensvoller und beständiger Beziehungen zwischen Pflegekräften und Patienten verschiedener religiöser und kultureller Hintergründe lässt Barrieren schnell überwinden. Das Multikulturelle Forum e.V. zeichnete das Pflegezentrum Cakir für seine integrative Unternehmensführung bereits im Jahr 2008 mit dem Interkulturellen Wirtschaftspreis aus.

Das Pflegezentrum Cakir beschäftigt derzeit über 300 Pflegekräfte, die Patienten in NRW, Hessen und Niedersachsen betreuen.

Mit mehr als 10 Jahren Markterfahrung in der ambulanten Krankenpflege hat sich das Unternehmen neben der qualifizierten Erwachsenen- und Kinderkrankenpflege, auf die Intensiv- und Beatmungspflege bei Kindern und Erwachsenen spezialisiert.

Pflegezentrum Cakir
Herr Kemal Cakir
Nordbögger Str. 49
59199 Bönen
info@pflegezentrum-cakir.de
02383 / 920 396
http://www.pflegezentrum-cakir.de