Mit der Unterstützung von Biofeedback Burnout besiegen

Biofeedback ist eine adäquate Methode der Psychotherapie. Im Zusammenhang mit Panikattacken, Stress und psychosomatischen Beschwerden kann Biofeedback zu einer wichtigen Begleitung der Psychotherapie werden. Die psychotherapeutische Praxis Herbert Antonu in Wien setzt Biofeedback erfolgreich bei der Behandlung von Panickattacken und psychosomatischen Beschwerden ein.
Mit der Unterstützung von Biofeedback Burnout besiegen

Das Leben ist kein Ponyhof. Das sagt sich recht leicht. Doch wer selbst einen oder gleich mehrere Schicksalsschläge verarbeiten muss, weiß, dass es ein sehr langer und harter Weg ist, bis wieder ein zaghaftes Lächeln über die Lippen kommt. Sicher, mit Krisen muss jeder Mensch lernen umzugehen. Dennoch scheinen einige vom Schicksal härter gebeutelt als andere. Und weil jeder seine eigene Persönlichkeit besitzt, zerbricht der eine an seinem Los, während, der andere es schafft, sich wieder zurück ins Leben zu kämpfen und dann erstaunlicherweise oft sogar umso stärker erscheint. So unterschiedlich kann das Leben sein. Diejenigen, die es nicht aus eigener Kraft schaffen, sich von ihren panischen Ängsten zu befreien oder aus einem tiefen depressiven Loch aufzutauchen, sind auf Hilfe angewiesen. Hilfe, die der erfahrene Psychotherapeut und Psychoanalytiker Herbert Antonu in seiner Wiener Praxis durch psychotherapeutische Interventionen leistet. Um die Wirkkraft seiner psychotherapeutischen Behandlung zu ergänzen und seine Patienten von ihren psychischen Erkrankungen zu heilen, setzt er unter anderem auf Biofeedback. Diese wissenschaftliche Methode hat sich in anderen Bereichen, wie der Schmerztherapie bereits etabliert und hilft auch Klienten bei der Stressbewältigung oder Tiefenentspannung. Beides sind Felder, die einen erheblichen Einfluss auf die menschliche Psyche haben, womit ein Zusammenhang zwischen Biofeedback und Psychotherapie durchaus plausibel ist.

Der Fortschritt hat zwar unser Leben körperlich um einiges leichter gemacht, doch mit dem Einzug der Technik, der bunten Medienvielfalt, den immer höheren Anforderungen, die an uns gestellt werden, wächst der psychische Druck. Stress und Hektik bestimmen unseren Alltag, zwingen uns in irgendwelche Schubladen, denen viele irgendwann nicht mehr gewachsen sind. Eines Tages gelingt es nicht mehr, abzuschalten, sich zu entspannen. Es kommt zu Problemen in der Partnerschaft oder körperlichen Symptomen. Was vor Jahren noch als Phänomen galt, ist heute keine Seltenheit mehr, das Burnout-Syndrom. Ein Erschöpfungszustand, aus dem es kein Entkommen zu geben scheint. Auch andere psychische Erkrankungen, Angst- oder Panikattacken, chronische Schlafstörungen sowie psychosomatische Erkrankungen sind mittlerweile häufige Ursachen, warum sich Arbeitnehmer krankmelden. Den Weg zu einem Psychotherapeuten, wie Herbert Antonu, finden viele leider oft erst recht spät. Dieser muss dann in seiner Praxis zunächst mit viel Empathie und Fingerspitzengefühl an der akuten Krisensituation arbeiten, bevor es um eine Neuorientierung geht. In der Psychotherapie lässt sich nichts erzwingen und in schweren Krisensituationen braucht es Zeit. Zur psychotherapeutischen Effizienzsteigerung setzt der erfahrene Psychotherapeut Herbert Antonu ergänzend Biofeedback ein, eine wissenschaftliche Methode, die bereits vielfach Erfolg versprechend angewandt wird, deren Potenzial jedoch sicher noch nicht ausgeschöpft ist.
Mithilfe der Biofeedbackmethode lernt der Klient sich selbst und gezielt seine Körperfunktionen und deren Reaktion auf äußere Einflüsse wahrzunehmen. Mehr noch, man trainiert Kontrolle über diese Körperfunktionen auszuüben, die man ohne diese Methode nicht bemerken würde. Das klingt sehr kompliziert, lässt sich jedoch im Grunde recht gut erlernen. “Feedback” heißt die Methode deswegen, weil man als Klient auf einem Monitor eine visuelle Darstellung dessen erhält, was sich gerade im eigenen Körper abspielt. Denn bevor es überhaupt losgeht, wird man bequem in einem Sessel platziert und an Sensoren angeschlossen. Diese zeichnen verschiedene Parameter auf, wie Hauttemperatur, Muskelspannung, Atmung et cetera. Das tut nicht weh und ist nicht aufregender als bei einem EKG. Genau diese Parmameter und deren Modifikation, wenn Stress oder Anspannung auf den Körper wirken, sieht der Klient am Monitor. Damit hat dieser quasi ein inneres Spiegelbild vor Augen und kann nachvollziehen, wie der Körper auf Stressphasen und Entspannungsperioden reagiert. In einer Trainingssitzung lernt man als Klient, diese Parameter bewusst zu beeinflussen. Später soll man dann in der Lage sein das Erlernte im Alltag anzuwenden.
Gerade in der Stressbewältigung und im Entspannungstraining gibt es bereits positive Erfahrungen mit der Biofeedbackmethode. Als interessantes ergänzendes Medium übernimmt Biofeedback eine unterstützende Funktion in der psychotherapeutischen Behandlung Herbert Antonu und damit bei der Heilung von verschiedenen psychischen Krankheitsbildern, wie auch dem Burnout-Syndrom.

Herbert Antonu praktiziert montags bis donnerstags in seiner Praxis in Wien als Psychotherapeut und Analytiker, ist zudem noch als Sachverständiger und Mediator tätig. Davor arbeitete er unter anderem einige Monate in einem Kinderheim für geistig- und körperbehinderte Kinder, lange Zeit in der psychiatrischen Landesnervenklinik Mauer – Öhling, 2.5 Jahre bei der Ö3-Kummernummer, sowie kurzzeitig bei Rad auf Draht, übernahm die Krisenintervention und Psychoonkologie bei Tumorpatienten auf der 1 Med. im AKH, war über 12 Monate an der gynäkologischen Universitätsklinik in Wien und in anderen gynäkologischen Spitalsabteilungen zum Thema gynäkologische Psychosomatik, Kinderwunsch, Sexualstörung und Missbrauch tätig. Speziell als anerkannter Paar- und Sexualtherapeut hat er sich in Wien und Niederösterreich einen Namen gemacht. Neben seinen jahrelangen praktischen Erfahrungen erweiterte er sein Wissen durch zahlreiche Zusatzweiterbildungen. Darüber hinaus engagierte er sich seinerzeit als Mitglied in der Österreichische Gesellschaft für Analytische Psychologie, in der Internationalen Gesellschaft für Analytische Psychologie, im Österreichischen Bundesverband für Psychotherapie, in der Österreichischen Gesellschaft für Sexualforschung, in der Arbeitsgruppe im ÖBVP für Transsexualität & Psychotherapie, in der Österreichischen Gesellschaft für Psychosomatik in der Gynäkologie und Geburtshilfe sowie in der Arbeitsgruppe im ÖBVP für Gutachten & Sachverständige. Herbert Antonu ist verheiratet und hat einige Kinder. Seine Diplomarbeit verfasste er zum Thema “Sexuelle Reifungskrise & Geschlechtsidentität bei Jugendlichen”.

(5750 Zeichen, zum kostenlosen Abdruck freigegeben)
Herbert Antonu – Psychotherapeut, Analytiker, Gutachter und Mediator; Analytische Psychologie nach C.G.Jung; spezialisiert auf Sexualtherapie und Paartherapie.

Analytische Psychologie C.G. Jung – Mediator – Sachverständiger
Herbert Antonu
Wollzeile 5/3/34a
1010 Wien
0664/ 46 50 800

http://www.psychotherapiewien.at/
herbert.antonu@chello.at

Pressekontakt:
WebPerfect Online Marketing
Harald Schrefl
Kalmusweg 27/1
1220 Wien
office@webperfect.at
01 205 10 85 108
http://www.webperfect.at