Schwankungen der Umgebungstemperatur besser für die Gesundheit

Die Antrittsrede von Wouter van Marken Lichtenbelt über Ergebnisse der Thermoregulations-Forschung

Schwankungen der Umgebungstemperatur besser für die Gesundheit

Die Antrittsrede von Wouter van Marken Lichtenbelt über Ergebnisse der Thermoregulations-Forschung

Maastricht, 18. September 2014. Im Jahr 2009 schaffte Wouter van Marken Lichtenbelt national und international seinen Durchbruch als der Entdecker des braunen Fettgewebes bei Erwachsenen. Zuviel weißes Fett ist ungesund, braunes Fett kann jedoch gesund sein. Weißes Fettgewebe speichert Energie, während braunes Fettgewebe Energie zur Wärmeerzeugung nutzt. “Weitere Forschungen zeigen, dass durch eine geringe Senkung der Temperatur unser Energieverbrauch in Ruhestellung bis zu 30% erhöht werden kann und dass wir möglicherweise durch braunes Fettgewebe auch unser metabolisches Profil verbessern können. Das ist gesund für das Herz und die Blutgefäße. Außerdem haben wir gesehen, dass man sich an eine milde Kälte gewöhnt und das recht angenehm findet.” In seiner Antrittsrede hält er ein Plädoyer für ein gesünderes Raumklima. Mit seiner Rede Light my Fire – Das Leben außerhalb der Komfortzone tritt er am Donnerstag, den 18. September 2014, den außerordentlichen Lehrstuhl “Ökologische Energetik und Gesundheit” an der Faculty of Health, Medicine and Life Sciences der Universität Maastricht an.
Neben körperlicher Aktivität können auch Temperaturschwankungen gesund sein. “Ein bisschen Kälte lights your fire!. Man könnte das auch Temperatur-Training nennen. Der Körper muss in der Kälte und auch in der Wärme etwas mehr arbeiten. Die zusätzliche Aktivität sorgt für einen gesünderen und widerstandsfähigeren Körper. Alles in allem werden die Effekte für jedes einzelne Individuum nicht immer groß sein, aber mit der subtilen Wirkung eines gesunden Raumklimas erreicht man die gesamte Bevölkerung und damit können die Effekte auf Bevölkerungsebene erheblich sein.”

Übergewicht
Eines der größten Gesundheitsprobleme unserer Zeit ist Übergewicht. Braunes Fettgewebe führt bei Tieren zu einer Gewichtsreduktion, aber wie und ob braunes Fett bei Menschen eingesetzt werden kann, muss noch weiter erforscht werden. Unabhängig vom speziellen Beitrag des braunen Fetts ist Van Marken Lichtenbelt der Ansicht, dass sich die Forschung zu Übergewicht in den vergangenen Jahren zu sehr auf eine Verbesserung des Energiegleichgewichts mithilfe einer Änderung des Lebensstils (weniger Essen, mehr Bewegung) oder durch pharmakologische Eingriffe (beispielsweise eine Diät-Pille) konzentriert hat. “Leider hat diese Forschung nicht zu den gewünschten Ergebnissen geführt: Es gibt keine Pille und kein geeignetes Lebensstil-Programm, das langfristig funktioniert. Ich glaube, dass ein weiterer wichtiger Faktor, nämlich die Umgebungsbedingungen, zu wenig berücksichtigt worden ist. Ein wichtiger Umgebungsfaktor ist die Umgebungstemperatur. Abgesehen vom speziellen Beitrag des braunen Fetts zum Energiegleichgewicht bin ich der Meinung, dass ein gesünderes Raumklima in Verbindung mit einem gesunden Lebensstil vielleicht nicht so sehr zu einer Gewichtsabnahme führt, jedoch zum Gewichtserhalt beitragen kann.”

Von Physiologie zu Haus und Büro
Laut Van Marken Lichtenbelt ist das Aufgeben eines einheitlichen Raumklimas nicht nur gut für die Gesundheit, sondern auch für den Geldbeutel: Ein flexibles Raumklima spart Energiekosten. “Es gibt Pläne für den Neubau eines Zentrums, Mosae Vita, auf dem Maastricht Health Campus. Gesunde Personen aus Süd-Limburg, Patienten, Pflegepersonal, Forscher und Studenten treffen sich hier in einem einzigen Gebäude. Es wird ein Bewegungslabor, ein Restaurant eingerichtet, in dem man lernen kann, gesund zu kochen. Es wird eine spezielle Klimakammer geben und in verschiedenen Räumen kann man in Kürze mit Temperaturen und Licht experimentieren. Die ideale Umgebung, in einer Praxissituation die Umgebungseffekte auf Genesungsprozesse, die Gesundheit und das Wohlbefinden zu testen. Mit unseren Forschungsergebnissen können sich Bauphysiker in naher Zukunft mit dem Entwerfen von Klimaanlagen an die Arbeit machen, die die Wünsche und die Gesundheit des Individuums berücksichtigen. Wir haben bereits, in Zusammenarbeit mit der Industrie, in verschiedenen Wissens- und Innovations-Spitzenprojekten des niederländischen Ministeriums für Wirtschaft mit der Entwicklung individueller Komfortsysteme für Büros angefangen und in Projekten, in denen der Einfluss der Benutzer auf die Nutzung von Gebäuden untersucht wird. Außerdem arbeiten wir unter anderem zusammen mit der Technischen Universität Eindhoven an einem thermo-physiologischen Modell, das für das Bauwesen geeignet ist.”

Unterricht
In Zusammenarbeit mit der Fachhochschule Zuyd entwickelt Van Marken Lichtenbelt einen neuen multidisziplinären Master-Studiengang, in dem beide Wissensgebiete aufeinandertreffen: Architektur und Gesundheitswissenschaften. “Diese Bereiche zusammen werden Studenten ausbilden, die zur Entwicklung nachhaltiger und gesunder Bürogebäude und Häuser eingesetzt werden können.”

KAM3 wurde 1993 gegründet und ist auf die Beratung in der Kommunikation, PR, Marktforschung, Mediaplanung und Werbung spezialisiert.
KAM3 verfügt über viel Erfahrungen in den Bereichen Design, Ethnomarketing, Fahrrad, Tourismus und Gesundheit sowie in der grenzüberschreitenden Kommunikation zwischen Deutschland, Belgien und den Niederlanden.

Kontakt
KAM3 GmbH Kommunikationsagentur
Vojislav Miljanovic
Finkenstraße 8
52531 Übach-Palenberg
02451-909310
vm@kam3.de
http://www.kam3.de