Wenn der Körper sich selbst zerstört

Auslöser von Autoimmunerkrankungen werden oft nicht erkannt

Hennef – Für Silke F. (45) war ein Wetterumschwung von schön auf feucht bis vor kurzem unerträglich. Alle Glieder und Gelenke schwollen dick und schmerzhaft an. Ohnehin litt sie an chronischen Schmerzen in den Hand- und Fußgelenken sowie im Bereich der Hals- und Brustwirbel. Ihr Arzt diagnostizierte Rheuma und behandelte die Symptome, ohne die Ursache für die Schmerzen zu kennen.

Ein Teil der rheumatischen Erkrankungen sind Autoimmunerkrankungen. Das Immunsystem erkennt irrtümlich körpereigenes Gewebe als zu bekämpfenden Fremdkörper. Diese Reaktion löst Entzündungsreaktionen aus, die zu schweren Schäden am betroffenen Gewebe oder an Organen führen. Trotz intensiver Forschung bleiben die Ursachen meist unklar. Vermutet wird aber, dass das Zusammentreffen von genetischer Veranlagung und äußeren Einflüssen, wie zum Beispiel Infektionserreger oder Stress, die Autoimmunreaktion auslösen.

Heute sind etwa 60 Autoimmunerkrankungen bekannt, die Anzahl der erkrankten Organe ist groß. Da die Ursachen selten zurückverfolgt werden, muss die Therapie – wie im Fall von Silke F. – sich auf die Symptome beschränken. Das hat jedoch zur Folge, dass sich der Autoimmunprozess fortsetzt und sich unter Umständen auf andere Organe und Gewebe ausweitet.

Um sich etwas Gutes zu tun und ihren Körper im Kampf gegen die Erkrankung zu unterstützen, entschloss sich Silke F. zu einer Mikro-Nährstoff-Therapie. In der Praxis für ganzheitliche Medizin von Alfredo Dumitrescu wurden dazu unterschiedliche Tests aus der ganzheitlichen Diagnostik durchgeführt. Sie ließen vermuten, dass ein Störfaktor im Körper das System von Silke F. aus dem Lot brachte. Ein Speicheltest zeigte eine Schwermetallbelastung, die auf eine Zahnbrücke mit Palladiumanteilen zurückgeführt werden konnte. Eine Versorgung mit nichtedlen Metallen führt immer wieder zu einer Dauervergiftung, die unerkannt eine erfolgreiche Therapie verhindert. Der Körper muss schonend aber wirksam entgiftet werden.

Die komplexe Behandlung erklärt Alfredo Dumitrescu sehr anschaulich mit dem Bild einer Großstadt aus der Vogelperspektive: “Die Häuser und Grundstücke sind die Zellen, die Straßen sind der Raum zwischen den Zellen beziehungsweise das Bindegewebe. Stellen Sie sich vor, die Müllabfuhr hat ein halbes Jahr gestreikt und auf den Straßen stapelt sich der Müll derart, dass normale Müllwagen nicht mehr durchkommen. Also muss sich der Müllabfuhrkoordinator etwas Besonderes einfallen lassen: Zunächst müssen die Straßen wieder befahrbar werden, gleichzeitig sollten alle Müllwagen optimal informiert und koordiniert werden. Auch die Bewohner müssen informiert werden. Diese Informationen werden über unterschiedliche Behandlungsmethoden an den Körper gegeben. Dann müssen mehr Müllautos und Müllmänner eingesetzt werden – das sind Vitamine und Spurenelemente. Außerdem werden Spezialfahrzeuge für besonders gefährliche Müllarten benötigt. Die Reihenfolge ihres Einsatzes muss auf die Müllarten abgestimmt sein. Hier verwende ich spezielle pflanzliche Mittel. Schließlich müssen die Müllverbrennungsanlagen ihre Kapazität erhöhen, damit die Mülldeponien nicht überquellen. Leber, Nieren und Lymphe werden pflanzlich und/oder homöopathisch unterstützt.”

Mit der Entgiftung gelang es Alfredo Dumitrescu, das Bindegewebe deutlich zu entlasten. Einen weiteren Besserungsschub bemerkte Silke F., als sie die Palladium-Brücke entfernen ließ. Silke F. geht es heute gut. Sie ist schmerzfrei, und ihr Körper ist wieder mit sich im Reinen.

Unverträglichkeiten und Vergiftungen durch nichtedle Metalle wie Quecksilber, Palladium oder Kupfer spielen bei Autoimmunerkrankung sehr häufig und meist in Kombination mit Viren oder Entzündungsherden im Körper eine Rolle. In der Praxis von Alfredo Dumitrescu sind daraus resultierende Fehlfunktionen der Schilddrüse aus Autoimmunerkrankungen an der Tagesordnung. Hashimoto Thyreoiditis zum Beispiel ist eine Unterfunktion der Schilddrüse. Hier richten sich die gebildeten Antikörper gegen das Protein, das für die Produktion der Schilddrüsenhormone benötigt wird. Die schulmedizinische Behandlung sieht die Gabe von Schilddrüsenhormonen vor, um den Mangel auszugleichen. Den Patienten geht es jedoch schlechter, denn solange die Ursachen der Autoimmunerkrankung selbst nicht behandelt werden, läuft die Entzündung weiter und frisst das Schilddrüsengewebe regelrecht auf. Hashimoto kann jedoch über das Blut festgestellt und als Autoimmunerkrankung entlarvt werden.

Viele Betroffene wissen nicht, woran sie erkrankt sind. Die Symptome dieser Krankheit sind diffus und werden oft als Burnout diagnostiziert. Insgesamt treten Autoimmunerkrankungen in den unterschiedlichsten Krankheitsbildern auf. Ihre psychischen Folgen sind deshalb nicht zu unterschätzen, denn gerade Patienten mit Autoimmunerkrankungen haben oft eine Odyssee hinter sich, bis ein Arzt, der das richtige Gespür hat und auch ungewöhnliche Wege der Diagnostik und Therapie einschlägt, den Auslösern der Erkrankung auf die Spur kommt. Dafür ist Alfredo Dumitrescu über die Grenzen von Hennef hinaus bekannt. In seiner Praxis sind neben der gründlichen Ursachenforschung und der ganzheitlichen, die Körperressourcen schonenden Behandlung auch eine Vielzahl von Tipps zur Ernährung und Unterstützung der Körperfunktionen zu erhalten.

Der Arzt Alfredo Dumitrescu bietet in seiner Praxis für ganzheitliche Medizin umfassende Versorgung für Patienten aller Altersgruppen. Ziel ist eine optimale individuelle Medizin mit natürlichen Verfahren, die die Selbstheilungskräfte regulieren und anregen. Im Mittelpunkt steht der Patient als Einheit aus Körper, Geist und Seele. Ihm gilt das Bestreben, seine Gesundheit nicht nur wiederherzustellen, sondern zu erhalten. Der Arzt lebt und arbeitet gemeinsam mit seinem Team nach dem Motto: Vermeiden von Krankheit bzw. Erhaltung von Vitalität und gesunder Ausstrahlung ist viel einfacher und angenehmer als Wiederherstellung von Gesundheit. In das ganzheitliche Konzept der Privatpraxis sind bewährte schulmedizinische Diagnoseverfahren integriert.
Alfredo Dumitrescu – Praxis für ganzheitliche Medizin
Alfredo Dumitrescu
Frankfurter Str. 72
53773 Hennef
02242 – 909 961

http://dumitrescu.de

Pressekontakt:
phasenPRüfer
Dr. Uta Hessbrüggen
Boschetsrieder Str. 61 A 81379
München
info@phasenpruefer.com
089.890 63 488
http://phasenpruefer.com